Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

03.05.2019 – 15:25

Polizei Essen

POL-E: Essen: Fußgängerin (47) steigt mit Kindern aus Straßenbahn und wird vom Autofahrer touchiert - Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Essen (ots)

45136 E.-Bergerhausen: Eine Frau stieg am Donnerstag, 2. Mai gegen 10 Uhr, mit ihren drei Kindern aus der Straßenbahn aus. Plötzlich fuhr ein Autofahrer die Frau an, als sie über die Straße zum Gehweg lief. Die Straßenbahn hielt an der Haltestelle "Zeche Ludwig" an. Die 47-Jährige verließ die Straßenbahn mit einem Doppelkinderwagen und ihrer Tochter (2) und betrat die Fahrbahn. Währenddessen haben die Autofahrer in gleicher Richtung zu warten. Noch bevor die Vier die Fahrbahn vollständig überschritten, fuhr ein zuvor wartender schwarzer Wagen los und touchierte die 47-Jährige an der linken Körperseite. Durch den Aufprall konnte die Essenerin ihr Gleichgewicht nur durch Abstützen auf dem Kinderwagen ausbalancieren und einen Sturz verhindern. Sie rief dem unbekannten Autofahrer noch hinterher, dass er stehen bleiben solle, doch dieser beschleunigte und fuhr in Richtung Innenstadt davon. Ein Fahrzeugführer, der sich hinter dem flüchtigen Autofahrer befand, hupte noch und beschwerte sich ebenfalls über das rücksichtslose Verhalten. Der Mann war mit einem roten Kastenwagen unterwegs. Der flüchtige Autofahrer fährt einen grauen BMW, vermutlich mit dem Kennzeichen E-EE3018. Der Fahrer ist zirka 60 Jahre alt, mit kurzen grauen Haaren und wird als gepflegt beschrieben. Das Verkehrskommissariat 2 bittet den BMW-Fahrer sich selbstständig bei der Polizei zu melden. Des Weiteren sucht die Polizei Zeugen, wie den Fahrzeugführer des roten Kastenwagens, der sich hinter dem BMW-Fahrer befunden hat, die Hinweise zum Unfallgeschehen machen können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen genommen. /JH

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell