Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

12.02.2019 – 13:06

Polizei Essen

POL-E: Essen: Wer hat Montagmittag einen Straßenraub am Gervinuspark beobachtet? - Zwei Frauen überfallen 21-jährige Essenerin

Essen (ots)

45144 E.-Frohnhausen: Zwei Frauen sollen Montagmittag (11. Februar, 14:35 Uhr) eine 21-jährige Essenerin an der Einmündung Gervinusstraße/ Kerckhoffstraße überfallen haben.

Nahe der Gervinusschule und des dortigen Gervinusparks, wartete die junge Frau und hielt ein original verpacktes, neues iPhone in der Hand. Zwei unbekannte Frauen sprachen sie an und schlugen ihr plötzlich das Handy aus der Hand. Gemeinsam attackierten die Räuberinnen ihr Opfer und raubten neben dem Handy auch ihren Rucksack.

Nach der Tat flüchteten das Duo durch den Gervinuspark in Richtung der Frohnhauser Straße. Obwohl kurz nach der Tat etliche Polizisten nach dem weiblichen Duo fahndeten, ergaben sich bislang keine weiteren Hinweise.

Vermutlich haben jedoch Parkbesucher, Anwohner oder andere Zeugen Beobachtungen gemacht, die der Polizei bei der Aufklärung helfen können.

Die beiden Frauen sollen sich nach Angaben der Überfallenen bereits zuvor im Umfeld aufgehalten haben und mutmaßlich einer ethnischen Minderheit angehören.

Die etwa 30-jährige Räuberin ist zirka 170 cm groß. Bekleidet war sie mit einem pinkfarbenen Rock und einer schwarzen Lederjacke. Ihre Komplizin trug ebenfalls eine schwarze Lederjacke und eine helle Jeans. Die sehr langen dunklen Haare der Frauen sollen bis zum Gesäß gereicht haben.

Hinweise zu dem Überfall oder den beiden noch unbekannten Frauen nimmt die Polizei unter der zentralen Rufnummer 0201/829-0 entgegen. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell