Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

26.12.2018 – 14:35

Polizei Essen

POL-E: Oberhausen/ Essen/ Märkischer Kreis: Oberhausener Polizei findet nach einem Hinweis eine tote Person in einer Wohnung- Folgemeldung- 34-jähriger Oberhausener wegen Mordes in Untersuchungshaft

Essen (ots)

46117 OB-Osterfeld/ 45117 E / 58509 Märkischer Kreis: Samstagabend (22.12., gegen 21.45 Uhr) erhielt die Oberhausener Polizei Kenntnis von ihren Kollegen im Märkischen Kreis, dass in einer Oberhausener Wohnung ein toter Mann liegen würde. Wir berichteten am 23. Dezember. Polizeiliche Ermittlungen führten die Beamten später zu einer Wohnung in Osterfeld, wo sich der Hinweis bestätigte. Am 23. Dezember erfolgte die angekündigte rechtsmedizinische Untersuchung in der Duisburger Rechtsmedizin. Dabei konnte auch die Identität des zunächst unbekannten Opfers geklärt werden. Es handelt sich dabei um den 33-jährigen Mieter und Bewohner der Wohnung. Polizisten konnten die Verwandten ermitteln und informieren. Wie berichtet, nahm die Oberhausener Polizei kurz nach Bekanntwerden des Verbrechens zwei Personen in Gewahrsam. Während eine Person (28) vernommen und später wieder entlassen wurde, erhärtete sich der Tatverdacht gegen die zweite Person. Es handelt sich dabei um einen 34- jährigen Oberhausener, dem der 33-jährige Getötete in seiner Wohnung Unterkunft gewährt hatte. Als ein Bekannter des Beschuldigten, der in Werdohl wohnt, Kenntnis von dem toten Mann erhielt, informierte er die Polizei.

Gegen den dringend tatverdächtigen Mann, der die Tat in seiner Vernehmung gestand, erließ ein Oberhausener Amtsrichter, auf Antrag der Duisburger Staatsanwalt, noch am 23. Dezember einen Haftbefehl wegen Mordes. Den Beschuldigten brachten Kriminalbeamte nach seiner Vernehmung in die Untersuchungshaft einer Duisburger Justizvollzugsanstalt./Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell