Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig

21.11.2018 – 09:42

Polizei Braunschweig

POL-BS: Flucht eines Ladendiebs scheitert an den Türen des Einkaufszentrums

Braunschweig (ots)

Braunschweig, Celler Straße 20.11.2018, 15.30 Uhr

Ein Mitarbeiter des 'Weißen Ross' beobachtete den Dieb und verfolgte ihn. Nach kurzer Flucht und einem Sturz an der Schiebetür, konnte der Mann gestellt werden.

Am Dienstagnachmittag verstaute der 36-Jährige diverse Artikel in seinen Umhängetaschen, die Spanne reichte von Lebensmitteln über Alkohol bis hin zu Hygieneartikeln. Als ein Mitarbeiter des Geschäfts dies beobachtet hatte, wollte er den Mann zur Rede stellen. Doch er flüchtete und kam an den automatischen, zweiflügeligen Eingangstüren zu Fall. Als er sich wieder aufgerappelt hatte, lief er weiter. Doch auch an der nächsten Tür einer Bankfiliale scheiterte seine Flucht und konnte nun bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Beide Türen wurden hierbei beschädigt.

Die Polizeibeamten stellten fest, dass der Dieb noch weiteres Diebesgut aus mindestens einem anderen Geschäft bei sich hatte. Selbst die gefüllten Umhängetaschen dürften aus einem Diebstahl stammen.

Der Wert der gestohlenen Ware beläuft sich auf ca. 180 Euro.

Der Mann hatte neben knapp 30 Euro Bargeld noch bulgarische Banknoten im Wert von umgerechnet 1500 Euro bei sich. Da es sich bei dem Mann um einen Asylbewerber handelt, wurde Geld wird mit dem Verdacht des Verstoßes gegen das AsylbLG (Asylbewerberleistungsgesetz) zur weiteren Klärung an die EG ZErm übersandt.

Den Mann erwarten nun mehrere Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell