Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

09.10.2018 – 10:04

Polizei Braunschweig

POL-BS: Radmuttern gelöst - Zeugen gesucht

Braunschweig (ots)

17.09.2018, 07.00 bis 13.40 Uhr Braunschweig, Wilhelmitorwall

Rätsel gibt den Ermittlern im Polizeikommissariat Mitte eine Tat vom 17.09.2018 auf dem Wilhelmitorwall auf.

Eine 21-jährige Frau hatte ihren schwarzen VW Polo am Montag, 17.09.2018, am Morgen auf dem Wilhelmitorwall zum Parken abgestellt. Als sie mittags zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, waren sämtliche Radmuttern gelöst und lediglich mit einer Umdrehung in das Gewinde gesteckt.

Die Polizei ermittelt nun wegen eines gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr. Ein Tatverdacht ergab sich bislang nicht.

Da das Lösen aller Radmuttern Zeit in Anspruch nimmt, erhofft sich die Polizei Hinweise von Zeugen. Wer an dem besagten Montagvormittag etwas Verdächtiges auf dem Wilhelmitorwall beobachtet hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Mitte unter der Rufnummer 0531/476-3115 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3032
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung