Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Calw (ots) - (CW) Bad Wildbad - Zwei Beschuldigte in Untersuchungshaft Gegen zwei 66 und 48 Jahre alte ...

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

POL-BO: Bochum/Wattenscheid / Dieser Mann überfiel eine knapp 100-jährige Seniorin!

Bochum (ots) - Wie bereits berichtet, kam es am 14. Februar 2019 (Donnerstag) in Wattenscheid zu einem feigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

11.03.2019 – 14:55

Polizei Bochum

POL-BO: Tatort: Parkplatz - Autofahrer greift Autofahrer an - Zeugen gesucht!

Bochum (ots)

"Stellen sie doch bitte ihren Motor aus" - dies nahm ein noch nicht ermittelter Autofahrer zum Anlass, einen Bochumer (61) anzugreifen (Donnerstag, 7. März gegen 18.30 Uhr). Der 61-Jährige hatte in der Bochumer Innenstadt am Westring 32 - dem Parkplatz der Musikschule - seinen Wagen abgestellt und noch ungefähr fünf Minuten im Auto verweilt. Neben ihm stand - mit laufendem, lauteren Motor, eine ältere, viertürige, dunkle Limousine. Dessen noch nicht ermittelter Fahrer griff den Bochumer ohne Vorwarnung an, als dieser ihn bat, den Motor aus Lärm- und Umweltgründen doch bitte abzustellen. Ein kräftiger "Schubser" beförderte ihn eine Böschung hinunter. Der Mann zog sich diverse Schürfwunden und leichtere Prellungen zu. Kleidung sowie Rucksack waren stark verschmutzt, die Gleitsichtbrille zerkratzt und unbrauchbar. Der arabisch aussehende Verkehrsrowdy fuhr, mit vermischten Sprachen fluchend, kurz darauf weg und entfernte sich in unbekannte Richtung. Der Gesuchte soll ungefähr 170 cm groß und zwischen 55 und 65 Jahren alt sein. Er wirkte muskulös und dennoch leicht korpulent. Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234/909-5206 um Hinweise von Zeugen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung