Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

17.02.2019 – 10:05

Polizei Münster

POL-MS: Zu geringer Abstand bringt Pedelec-Fahrerin zu Fall

Münster (ots)

Wegen des zu geringen Abstandes beim Überholen touchierte am Freitag (15.2., 15.15 Uhr) auf dem Von-Walsen-Weg eine Autofahrerin eine 46-jährige Pedelec-Fahrerin. Die Münsteranerin stürzte und wurde schwer verletzt. Die 65-Jährige war mit ihrem Nissan in Richtung Dabeckskamp unterwegs, fuhr an der 46-Jährigen nach ersten Erkenntnissen zu nah vorbei und berührte das Pedelec mit dem Außenspiegel. Daraufhin verlor die Münsteranerin die Kontrolle über das Zweirad und schlug mit dem Kopf auf die Straße. Rettungskräfte brachten die Schwerverletzte in ein Krankenhaus.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Andreas Bode
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Münster
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Münster