Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Münster

12.07.2018 – 13:34

Polizei Münster

POL-MS: "Sicher mit dem Auto in den Urlaub" - Polizei informiert Urlaubsreisende am 14. Juli 2018 an der A 1

POL-MS: "Sicher mit dem Auto in den Urlaub" - Polizei informiert Urlaubsreisende am 14. Juli 2018 an der A 1
  • Bild-Infos
  • Download

Münster (ots)

Viele Reisende kommen zu Ferienbeginn an Münster vorbei, um über die Autobahn 1 an die Nord- oder Ostsee zu fahren.

Die Autofahrer werden auf den Autobahnen rund um Münster viel Geduld haben und sich auch auf Staus rund um die Nord-Süd-Routen einrichten müssen.

Die Verkehrssicherheitsberater informieren am Samstag, 14. Juli, in der Zeit von 7.00 bis 13.00 Uhr an der Raststätte "Münsterland-Ost" Autobahnnutzer.

Urlaubsreisende erhalten Tipps zu verkehrssicherer Gepäckverstauung, der richtigen Nutzung von Kindersitzen und vor allem der richtigen Sicherung von Kindern.

Polizeihauptkommissar Christoph Becker rät: "Besonders beim Transport von Fahrrädern ist darauf zu achten, dass Fahrradkörbe, Satteltaschen und Kindersitze abgenommen werden und im Fahrzeug transportiert werden. Die Sicherungseinrichtungen und Spannschrauben am Fahrradträger und der Anhängerkupplung sollten bei jeder Fahrunterbrechung kontrolliert werden. Wir kümmern uns natürlich auch um die kleinen Urlauber und muntern Kinder mit Mal- und Bastelspielen auf, damit die Pause auf dem Rastplatz abwechslungsreich ist."

Alle wichtigen Aspekte, die es im Ferienreiseverkehr gilt zu beachten, werden beleuchtet. Darunter zählen unter anderem das Bilden einer Rettungsgasse und das richtige Verhalten bei einer Panne.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Antonia Klein
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster