Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

12.10.2018 – 08:35

Polizeipräsidium Einsatz

POL-Einsatz: Kressbronn - Nachtrag zu Feuer im Yachthafen Ultramarin - Versunkenes Schiff geortet

Göppingen (ots)

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen beschädigte das Feuer im Yachthafen Ultramarin Kressbronn bisher zehn Boote. Die geschätzte Schadenshöhe beläuft sich auf mehr als 500.000 EUR.

Die Beseitigungsmaßnahmen der entstandenen Gewässerverunreinigung werden durch die Feuerwehr fortgesetzt. Weiterhin ist nicht von Auswirkungen auf den Trinkwasserspeicher Bodensee auszugehen

Das bis auf den Bug abgesunkene Motorboot konnte am gestrigen Nachmittag durch das Technische Hilfswerk geborgen werden. Die Suche durch Bergungstaucher des THW nach dem auf den Seegrund versunkene Boot war am frühen Abend des gestrigen Donnerstags erfolgreich. Weitere Bergemaßnahmen werden nun vorbereitet. Die Wassertiefe in diesem Bereich beträgt ca. 24 Meter.

Um die Ursache des Brandes zu ermitteln wird im Laufe des heutigen Vormittags ein Sachverständiger des Landeskriminalamts das verursachende Motorboot begutachten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Einsatz
Telefon: (07161) 616-3333
E-Mail: goeppingen.ppeinsatz@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Einsatz, übermittelt durch news aktuell