Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

08.12.2019 – 07:18

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Göppingen - Rückwärts- statt Vorwärtsgang führt zu Verlust des Führerscheins

Ulm (ots)

Ein 43 Jahre alter Mann legte am frühen Sonntagmorgen gegen 00.45 Uhr bei einem Halt an einer roten Ampel in der Heininger Straße in Göppingen vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung den Rückwärtsgang seines Audi ein und kollidierte mit einem dahinterstehenden Kia. Als eine Streife des Polizeirevieres Göppingen zur Aufnahme des Unfalles eintraf, konnten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem 43-Jährigen feststellen. Nachdem bei dem Mann durch einen Atemalkoholtest der Verdacht auf Trunkenheit erhärtet worden war, musste er eine Blutentnahme durch einen Arzt über sich ergehen lassen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des Mannes beschlagnahmt. Durch die Kollision entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro.

+++++++2290962

Polizeiführer vom Dienst /VIL, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm