Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

FW-MG: Dachstuhlbrand

Mönchengladbach-Beltinghoven, 15.06.2019, 00:09 Uhr, Roermonder Strasse (ots) - In der Nacht von Freitag auf ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

12.06.2019 – 15:49

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Herbrechtingen - Nicht aufgepasst
Mehrere kaputte Autos und hoher Sachschaden entstand bei einem Unfall am Dienstag bei Herbrechtingen.

Ulm (ots)

Gegen 7.45 Uhr fuhren vier Autos fuhren auf der Straße zwischen Dettingen und Bolheim. An einer Baustelle musste ein 56-Jähriger seinen VW bis zum Stillstand abbremsen. Ein langsam fahrendes Baustellenfahrzeug fuhr gerade in der Baustelle. Hinter dem 56-Jährigen fuhren eine 32-Jährige mit ihrem VW und eine 18-Jährige mit ihrem Mercedes. Sie hielten ebenfalls an. Eine 41-Jährige erkannte die Situation zu spät. Sie krachte mit ihrem Mercedes in den vor ihr haltenden Mercedes. Durch den Zusammenstoß wurden alle Fahrzeuge aufeinander geschoben. Die drei Autofahrerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie vorsorglich in ein Krankenhaus. Auch waren die Autos der drei Frauen nicht mehr fahrbereit. Abschlepper bargen die Fahrzeuge. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 22.000 Euro.

Tipp der Polizei: Abstand halten! Wer ausreichend Abstand hält, hat gute Chancen, auch bei unvorhersehbaren Ereignissen noch rechtzeitig anhalten zu können und ein Auffahren zu vermeiden. Diesen und weitere Tipps gibt es auf www.gib-acht-im-verkehr.de.

Die Polizei weist auch darauf hin, dass Ablenkung und Unachtsamkeit häufig die Ursache schwerer Unfälle sind. Vermeiden Sie jede Art von Störungen und Ablenkungsquellen, die Ihre Konzentration auf das Verkehrsgeschehen negativ beeinflussen könnten.

+++++++ 1090702

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung