Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

24.05.2019 – 11:17

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Nerenstetten, Setzingen - Gefährlich überholt
Einmal mit und einmal ohne Unfall endeten Überholmanöver am Donnerstag bei Nerenstetten und Setzingen.

Ulm (ots)

Kurz nach 7 Uhr war ein 30-Jähriger von Langenau in Richtung Nerenstetten unterwegs. Etwa 100 Meter vor einer unübersichtlichen Kurve kam ihm auf seiner Spur ein Kastenwagen entgegen. Der hatte einen Lastwagen überholt. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich der Autofahrer nach rechts aus. Hierbei stieß sein VW gegen einen Leitpfosten. Der Fahrer des Kastenwagens flüchtete. Die Polizei aus Ulm (Tel. 0731/1880) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 15.30 Uhr fuhr eine Polizeistreife von Hausen in Richtung Setzingen. Wie die Polizei mitteilt sei vor dem Streifenwagen ein Jaguar gefahren. Dessen 56-Jähriger Fahrer habe vor einer langgezogenen Rechtskurve bei wenig Sicht zwei Autos überholt. Gegenverkehr sei glücklicherweise nicht gekommen. Der Mann sieht einer Anzeige entgegen.

Hinweis der Polizei: "Überholen darf nur, wer übersehen kann, dass während des ganzen Überholvorgangs jede Behinderung des Gegenverkehrs ausgeschlossen ist", sagt die Straßenverkehrsordnung nicht ohne Grund. Wer trotzdem überholt, gefährdet sich und andere. Das kann zu Unfällen mit schweren Folgen führen. Die Polizei rät, lieber entspannt hinter dem Vordermann herzufahren. Damit alle sicher ankommen.

++++0961426+++0965503

Holger Fink, Pressestelle, Telefon: 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: Holger.Fink@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell