Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

18.04.2019 – 15:15

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei: Tatverdächtige nach Raub identifiziert /

Ulm (ots)

Die beiden Männer, nach denen die Ermittlungsbehörden mit Bildern suchten, sind jetzt bekannt.

Die Polizei veröffentlichte am Mittwoch die Bilder von zwei Männern. Die sollen für einen Raub Anfang Februar in der Ulmer Weststadt verantwortlich sein. Aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung meldete sich ein 21-Jähriger noch am Mittwochabend bei der Polizei. Der 21-Jährige teilte mit, einer der gesuchten Personen zu sein. Einen wichtigen Hinweis zu dem zweiten Tatverdächtigen gab ein Zeuge im Laufe des Mittwochabend. Bei dem Gesuchten soll es sich um einen 18-Jährigen aus dem Kreis Neu-Ulm handeln. Die Ermittlungen gegen die beiden Männer dauern an. Sie sehen jetzt Strafanzeigen entgegen.

Wie berichtet lernte ein 39-Jähriger zwei Männer in einem Casino kennen. Sie verließen gemeinsam das Casino und fuhren mit einem Taxi in die Ulmer Weststadt. Dort stiegen sie gemeinsam aus. Die zwei Tatverdächtigen baten den 39-Jährigen um Bargeld. Nachdem er seine Geldbörse hervorholte, schnappte die sich einer der Männer und sie flüchteten.

++++++++++ 0207936

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell