Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

16.04.2019 – 18:08

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei: Einbrecher kommt nicht davon.

Ulm (ots)

Am Dienstag, gegen 01:30 Uhr schlug der zunächst unbekannte Tatverdächtige in der Elisabethenstraße die Scheibe einer Apotheke ein und gelangte so in die Verkaufsräumlichkeiten. Dabei löste er einen Alarm aus. Auf der Suche nach Diebesgut fand der mutmaßliche Täter Medikamente, welche er an sich nahm. Mit seiner Beute flüchtete er. Zeugen gaben der Polizei den entscheidenden Hinweis auf den Tatverdächtigen. Noch in der Nacht durchsuchten die Ermittler dessen Wohnung. Dabei fanden die Beamten das Diebesgut. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Die Beamten prüfen nun, ob der 31-Jährige für weitere Straftaten in Betracht kommt.

++++0711104

Claudia Kappeler, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung