Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

POL-DO: Nach Zeugenhinweisen: Polizei nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0214 Nach mehreren Zeugenhinweisen haben Beamte der Polizei Dortmund am Montag ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

04.01.2019 – 14:47

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Böhmenkirch - Hydrant angefahren und abgehauen
Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch in Böhmenkirch.

Ulm (ots)

Ein Unbekannter war in der Buchenstraße unterwegs. Warum er nach rechts von der Fahrbahn abkam, ist nicht bekannt. Hier stieß er gegen einen Hydranten. Anschließend fuhr er davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der beläuft sich auf rund 1.600 Euro. Zwischen 15 und 19 Uhr passierte der Unfall. Die Polizei (Tel. 07331/93270) ermittelt und hofft auf Hinweise von Zeugen.

Zudem warnt sie: Wer nach einem Unfall einfach weiter fährt, begeht eine Straftat. Ist der Besitzer des beschädigten Fahrzeugs oder Gegenstands nicht anwesend ist, muss der Verursacher warten, bis dieser kommt. Andernfalls muss er die Polizei informieren. Was viele nicht wissen: Auch ein Zettel mit Namen und Anschrift, der an die Windschutzscheibe geklemmt wird, reicht nicht aus. Geldstrafen, Punkte, der Entzug der Fahrerlaubnis und in besonders schweren Fällen Haftstrafen können die Folge von Unfallflucht sein.

+++++0012882

Danilo Paul/Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: Holger.Fink@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell