Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Biberach, Laupheim - Schmuck und Geld erbeutet
Fünf Mal versuchten Einbrecher in Gebäude zu gelangen. Am Dienstag in Laupheim zwei Mal und am Freitag in Biberach drei Mal.

Ulm (ots) - In Laupheim waren die Unbekannten zwischen 10 Uhr und 20 Uhr im Merianweg zu Gange. An einem Haus hebelten sie ein Fenster auf und stiegen ein. Sie fanden Geld und Schmuck. Mit der Beute verschwanden sie. Zwischen 11 Uhr und 19 Uhr hängten die Diebe ein bereits gekipptes Fenster aus. So kamen sie in die Garage eines Hauses in der Gutenbergstraße. Die Tür von der Garage zum Haus blieb ganz. Möglicher Weise wurden die Unbekannten gestört.

In Biberach waren Diebe bereits am Freitag unterwegs. Zwischen 16.30 Uhr und 19.30 Uhr versuchten sie, in drei Gebäude einzusteigen. In der Wetterkreuzstraße schlugen sie mit einem Stein ein Fenster ein. So gelangten sie in das Gebäude. Auch in der Weishauptstraße konnten die Diebe eindringen. Hier hebelten sie ein Fenster auf. In beiden Fällen suchten die Einbrecher in allen Räumen nach Brauchbarem. Beides Mal fanden sie Schmuck und Geld. Mit der Beute flüchteten sie. Bei einem weiteren Haus in der Dittmarstraße hebelten die Diebe an einem Fenster und an einer Tür. Das Material hielt den Versuchen stand, die Diebe blieben draußen.

Die Polizei hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert. Sie ist auf der Suche nach den Tätern und nach Zeugen. Personen, denen im Zusammenhang mit den Einbrüchen etwas Verdächtiges aufgefallen ist, sollen sich bitte melden. Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Wer hat ungewöhnliche Geräusche gehört? Die Polizei aus Laupheim nimmt Hinweise unter der Telefon-Nr.: 07392/96300 und die Polizei aus Biberach unter der Telefon-Nr.: 07351/4470.

Tipps der Polizei:

   - Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren, schließen 
     Sie Haustüren immer zweifach ab, auch bei kurzer Abwesenheit.
   - Vorsicht: Gekippte Fenster sind von Einbrechern leicht zu  
     öffnen. - Wenn Sie Ihren Schlüssel verloren haben, wechseln Sie 
     umgehend  den Schließzylinder aus.
   - Deponieren Sie Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals  
     draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck!
   - Rollläden sollten nur zur Nachtzeit geschlossen werden. Sie  
     wollen ja nicht schon auf den ersten Blick Ihre Abwesenheit  
     signalisieren. - Lassen Sie bei einer Tür mit Glasfüllung den 
     Schlüssel nicht  innen stecken.
   - Öffnen Sie auf Klingeln nicht bedenkenlos, sondern zeigen Sie  
     gegenüber Fremden ein gesundes Misstrauen. Nutzen Sie Türspion  
     und Sperrbügel. 

Einbruchschutz könne auch durch Nachbarschaftshilfe ermöglicht werden:

   - Pflegen Sie den Kontakt zu Ihren Nachbarn. Denn in einer  
     aufmerksamen Nachbarschaft haben Einbrecher kaum eine Chance.
   - Halten Sie in Mehrfamilienhäusern den Hauseingang auch tagsüber 
     geschlossen.
   - Prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie den Türöffner drücken. 
     - Achten Sie auf Fremde im Haus oder beim Nachbarn und sprechen 
     Sie sie an.
   - Verschließen Sie in Mehrfamilienhäusern die Keller- und  
     Bodentüren.
   - Betreuen Sie die Wohnung länger abwesender Nachbarn, indem Sie  
     z.B. den Briefkasten leeren. Es geht darum, einen bewohnten  
     Eindruck zu erwecken.
   - Alarmieren Sie bei Gefahr (Hilferufe, Alarm) und in dringenden  
     Verdachtsfällen sofort die Polizei übe Notruf 110. 

Erste Tipps zum Schutz gegen Einbruch gibt die Polizei im Internet unter www.k-einbruch.de.

+++++++2245963++++++2246902+++++2221340+++2223242++++2221500

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: Holger.Fink@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: