Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Biberach - Nach Unfall weitergefahren
Am Mittwoch krachte ein BMW mehrfach in die Leitplanken der B30 bei Biberach.

Ulm (ots) - Der Fahrer fuhr gegen 6 Uhr auf der B30 von Ulm in Richtung Biberach. Kurz vor dem Parkplatz Mettenberg verlor der 23-Jährige vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der BMW fuhr mehrmals rechts gegen die Schutzplanken. Auf einer Länge von fast 50 Metern wurden diese erheblich beschädigt. Der Fahrer des BMW setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden in Höhe von etwa 4.500 Euro zu kümmern. Der Schaden und die Unfallflucht wurden am Vormittag bei der Polizei durch Mitarbeiter der Straßenmeisterei angezeigt. Gegen Mittag meldete sich der verantwortliche Fahrer bei der Polizei. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat - unabhängig von der Höhe des Schadens. Wer mit seinem Auto einen Schaden verursacht, muss auf den Geschädigten warten. Oder die Polizei verständigen. Sonst drohen Freiheitsstrafe oder Geldstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist dagegen meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

++++++++++1639408

Judith Wolf, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: