Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

18.05.2019 – 12:33

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Körperliche Auseinandersetzungen, Zeugenaufruf, Brände, Einbruch, Pkw überschlagen

Reutlingen (ots)

Reutlingen (RT): Rauchentwicklung in Kindergartenneubau

Vermutlich im Laufe des Tages durchgeführte Bauarbeiten sind die Ursache für eine Rauchentwicklung in einem Kindergartenneubau in der Schoppenhauerstraße am Freitagabend gewesen. Gegen 19.40 Uhr stellte ein zufällig vorbeikommender Mitarbeiter der Feuerwehr eine Rauchentwicklung an dem Gebäude fest und alarmierte seine Kollegen. Wie sich herausstellte, hatte sich vermutlich aufgrund der tagsüber stattgefundenen Schweißarbeiten unter dem Dach ein Glutnest gebildet. Dieses konnte durch die Feuerwehr zügig gelöscht werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand entstand ein Sachschaden zwischen 500.- bis 1000.- Euro.

Kirchheim unter Teck (ES): Holzstapel in Brand gesetzt

Zu einem Holzstapelbrand am Hohenreisach mussten in der Nacht zum Samstag Polizei und Feuerwehr ausrücken. Eine Anwohnerin stellte gegen 23.30 Uhr einen brennenden Holzstapel am Waldrand fest und informierte hierüber die Polizei. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Holzstapel in Vollbrand und das Feuer hatte bereits auf einen daneben stehenden Baum übergegriffen. Die Feuerwehr Kirchheim, welche mit sechs Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort war, konnte den Brand zügig löschen und ein Übergreifen der Flammen auf den angrenzenden Wald verhindern. Es entstand Sachschaden in Höhe von 300.- Euro. Zur Klärung der Brandursache, bei der es sich ersten Erkenntnissen nach um Brandstiftung handeln dürfte, wurden Experten der Kriminaltechnik hinzugezogen.

Kirchheim unter Teck (ES): Einbruch in Gaststätte

Ein bislang unbekannter Täter ist in der Nacht zum Samstag in eine Gaststätte in der Straße "Siechenwiesen" eingebrochen. Der Eindringling verschaffte sich gegen 02.00 Uhr durch das Aufhebeln eines Fensters Zutritt zu den Gasträumlichkeiten, was einen Alarm bei einer Sicherheitsfirma auslöste, welche die Polizei informierte. Trotz dem Einsatz mehrerer Streifenfahrzeuge und des Polizeihubschraubers konnte der Täter vor Ort nicht mehr angetroffen werden. Nach derzeitigem Stand entwendete er lediglich ein elektronisches Kleingerät. Der Sachschaden an dem Fenster beläuft sich auf 100.- Euro.

Remmingsheim (TÜ): Pkw überschlagen (Zeugenaufruf)

Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Freitagnachmittag auf der Kreisstraße 6920 zwischen Obernau und Remmingsheim ereignet hat, sucht das Polizeirevier Rottenburg Zeugen. Ein 18-jähriger Fiat-Lenker befuhr gegen 14.15 Uhr die K 6920 von Obernau kommend in Richtung Remmingsheim. Um einen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw-Lenker zu vermeiden, musste dieser eigenen Angaben zufolge nach rechts ausweichen, wobei er mit seinen rechten Rädern in den Grünstreifen geriet. Beim anschließenden Gegenlenken kam sein Pkw dann ins Schleudern und anschließend nach links von der Fahrbahn ab, wo er sich überschlug und auf der linken Fahrzeugseite liegen blieb. Der 18-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht, an seinem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 4000.- Euro. Hinweise zu dem unbekannten Verursacher, welcher seine Fahrt nach dem Unfallgeschehen fortsetzte und zu dem bislang keine weiteren Informationen vorliegen, nimmt das Polizeirevier Rottenburg unter der Telefonnummer 07472/98010 entgegen.

Tübingen (TÜ): Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen

Zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen ist es am Samstagmorgen, gegen 01.45 Uhr, in der Schlachthausstraße gekommen. Drei namentlich noch nicht bekannte Männer attackierten, nachdem Ihnen der Zutritt zu einem Club verwehrt wurde, den dort tätigen Security-Mitarbeiter zuerst mit Faustschlägen und anschließend mit einem Schlag mittels eines unbekannten Gegenstandes auf den Hinterkopf. Mehrere auf das Geschehen aufmerksam gewordene Gäste des Clubs versuchten daraufhin schlichtend in die Auseinandersetzung einzugreifen, wobei ein 38-Jähriger ebenfalls mehrere Faustschläge ins Gesicht versetzt bekam und verletzt wurde. Der 38-Jährige wurde vom hinzugezogenen Rettungsdienst vor Ort, der 28-jährige Security-Mitarbeiter in einer Klinik medizinisch versorgt. Die Täter, bei welchen es sich laut Zeugenangaben um drei dunkelhäutige, ca. 175 cm bis 190 cm große Männer handelt, flüchteten noch vor dem Eintreffen der Polizei von der Örtlichkeit.

Tübingen (TÜ): Körperliche Auseinandersetzung

Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei gambischen Staatsangehörigen ist es am Samstagmorgen in einer Flüchtlingsinterkunft in der Europastraße gekommen. Ein 23-Jähriger suchte gegen 03.30 Uhr einen 26-jährigen Landsmann in der Flüchtlingsunterkunft auf, um dort von ihm deponierte persönliche Gegenstände abzuholen. Nachfolgend kam es aus bislang unbekanntem Grund zur körperlichen Auseinandersetzung, bei welchem unter anderem auch ein Messer eingesetzt wurde. Hierbei zogen sich beide Beteiligten oberflächliche Verletzungen zu. Der deutlich alkoholisierte 22-Jährige Beschuldigte konnte noch vor Ort vorläufig festgenommen werden. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen und anschließender Ausnüchterung in der Gewahrsamszelle wurde dieser wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Geschädigte musste vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in eine Klinik verbracht werden.

Rückfragen bitte an:

Robert Heinrich, Tel. 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell