Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

20.11.2018 – 16:49

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Versuchter Diebstahl; Brände; Arbeitsunfall

Reutlingen (ots)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Versuchter Diebstahl von Paketen (Zeugenaufruf)

Nach einem etwa 20 Jahre alten Mann fahndet der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen, nachdem dieser am Dienstagmorgen in der Hauptstraße versucht hatte, mehrere Pakete aus dem Fahrzeug eines Paketzustelldienstes zu stehlen. Der Fahrer des Zustellfahrzeuges parkte gegen zehn Uhr vor einem Handyladen in der Hauptstraße um Pakete auszuliefern. Während er im Laden war, machte sich der Dieb am Fahrzeug zu schaffen und flüchtete mit mehreren Paketen bepackt. Der Zusteller nahm sofort die Verfolgung des Diebes auf. Diesem gelang zwar die Flucht, doch ließ er dabei sein Diebesgut fallen, so dass der Fahrer seine Pakete wieder aufsammeln konnte. Der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Hinweisen zu dem Unbekannte, der als etwa 170 cm groß und von hellem Teint beschrieben wird. Er hatte einen dunklen Dreitagebart und war mit einer braunen Lederjacke mit hellem Stoffkragen sowie einer dunklen Hose und dunkelblauen Stiefel bekleidet. Zudem trug er eine schwarze Wollmütze. Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen, Telefon 0711/903770. (cw)

Esslingen (ES): Rauch aus Firma

Starke Rauchentwicklung aus einer Firma hat am frühen Dienstagmorgen zum Einsatz der Rettungskräfte in der Plochinger Straße geführt. Gegen 5.45 Uhr war es durch einen technischen Defekt an einer Maschine zur Entzündung von Schleifstaub gekommen. Der Funkenflug setzte einen Kunststoffbehälter in Brand. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr und der Mitarbeiter konnte der Behälter schnell gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Ein nennenswerter Sachschaden ist nach derzeitigem Kenntnisstand nicht entstanden. Neben der Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 22 Feuerwehrleuten vor Ort war, war vorsorglich auch der Rettungsdienst mit einem Fahrzeug und zwei Sanitätern mit im Einsatz. (cw)

Oberboihingen (ES): Hoher Schaden nach Brand von Spänen

Auf etwa 80.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der am Dienstagmorgen beim Brand in einem holzverarbeitenden Betrieb in der Siemensstraße entstanden ist. Aufgrund eines technischen Defekts an einer Fräsmaschine waren gegen 9.45 Uhr heiße Holzspäne in die Absauganlage gelangt und hatten die mit Staub bedeckten Filtersäcke zum Glimmen gebracht. Dies führte zwar zu einer enormen Rauchentwicklung aber vermutlich aufgrund der zu niedrigen Temperatur nicht zum Auslösen der automatischen Löschanlage. Die Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen, einer Drehleiter und 30 Feuerwehrleuten vor Ort war, konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und so ein Übergreifen auf die Firma verhindern. Vorsorglich war auch der Rettungsdienst mit vier Fahrzeugen und neun Sanitätern im Einsatz. Verletzt wurde zum Glück aber niemand. (cw)

Esslingen (ES): Mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik

Bei einem Arbeitsunfall im Stadtteil Rüdern ist am Dienstagmittag, gegen 11.50 Uhr, ein Mann schwer verletzt worden. Der 49-jährige, bei einer Firma für Holzmontagebau angestellte Arbeiter war mit Renovierungsarbeiten an einem Einfamilienhaus im Eglisweg beschäftigt. Im Rahmen dieser Arbeiten war auch die Glasabdeckung des Terrassendachs entfernt worden. Nachdem der 49-Jährige auf die zum Begehen teilweise mit Schaltafeln ausgelegten Dachgerüstbalken gestiegen war, stürzte er aus noch ungeklärter Ursache aus über drei Metern Höhe in die Tiefe auf einen Steinboden. Mit schwersten Kopfverletzungen musste der Verunglückte mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die Spezialisten des Arbeitsbereichs Gewerbe/Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen haben die Ermittlungen aufgenommen. Vertreter des Gewerbeaufsichtsamts des Landratsamt Esslingen waren ebenfalls vor Ort. (ak)

Tübingen (TÜ): Exhibitionist aufgetreten (Zeugenaufruf)

Nach einem etwa 30 Jahre alten, dunkelhäutigen Mann fahndet das Polizeirevier Tübingen, nachdem sich dieser am Dienstagvormittag in der Hechinger Straße vor einer 15-Jährigen entblößt haben soll. Das Mädchen hielt sich kurz nach elf Uhr an der Bushaltestelle in Höhe der Bankfiliale auf, als sie den Mann erkannte, der dort in einem Garten stand, zu ihr herüberschaute und onanierte. Der Vorfall wurde erst geraume Zeit später der Polizei angezeigt, sodass die daraufhin eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen erfolglos verliefen. Der Mann soll von normaler Statur gewesen sein und hatte sehr kurz rasierte Haare oder eine Glatze. Er war mit einer roten Regenjacke bekleidet. Hinweise bitte an das Polizeirevier Tübingen, Telefon 07071/972-8660. (cw)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell