Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

16.06.2018 – 13:40

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Brand, Unfälle, Raub, Exhibitionist, Frau belästigt, Party durch Polizei beendet

Reutlingen (ots)

Brand in Keller

Am Freitagnachmittag ist es in einem Einfamilienhaus in der Straße "In der Schweiz" zu einem Brand einer Stromleitung gekommen. Offensichtlich war ein Kurzschluss in der Zuleitung zum Hauptsicherungskasten vorausgegangen. Die Löscharbeiten im Haushaltsraum erwiesen sich als nicht ungefährlich, da das brandursächliche Kabel zunächst weiterhin Strom führte. Der Raum konnte somit auf Grund der Kombination von Wasser und Strom nicht betreten werden. Erst als mehrere Techniker des Energieversorgungsunternehmens vor Ort waren und das komplette Haus vom Stromnetz nahmen, war es möglich, den Brand zu löschen. Beim Brand wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Schaden am Gebäude wird auf mindestens 30 000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Reutlingen war mit insgesamt 16 Mann im Einsatz. Die Straße "In der Schweiz" musste für die Dauer der Löscharbeiten voll gesperrt werden.

Holzelfingen (RT): Pedelec contra Pkw

Am Freitagabend, gegen 20.30 Uhr, ist es an der Einmündung der K6733 in die L 387 zu einem folgeschweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 62-jähriger Mann fuhr mit seinem Pedelec zu diesem Zeitpunkt von Kohlberg her kommend auf besagte Einmündung zu, mit der Absicht, dort die L 387 zu überqueren. Hierbei übersah er jedoch einen 21-jährigen BMW-Fahrer, der wiederum auf der L 387 in Richtung Holzelfingen unterwegs war. Der Zweiradfahrer stieß gegen die rechte Seite des Pkw und stürzte zu Boden. Dabei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er anschließend mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden musste. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von circa 6 000 Euro.

Münsingen (RT): Zu früh eingeschert

Am späten Freitagabend, gegen 21.30 Uhr, ist es auf der B 465 zu einem Verkehrsunfall gekommen, den der Verursacher offensichtlich zuerst nicht einmal bemerkt hat. Ob es möglicherweise am hohen Alter des Mannes oder an der alkoholischen Beeinträchtigung lag, muss noch geklärt werden. Der 87-Jährige war zum Unfallzeitpunkt aus Richtung Seeburg kommend in Richtung Münsingen unterwegs, als er auf den Kleintransporter eines 54-jährigen Mannes aufschloss, der zuvor aus Richtung Gomadingen kommend auf die B 465 eingebogen ist. Unmittelbar nach der Einmündung der L 230 setzte der 87-Jährige mit seinem Daimler Benz trotz Sperrfläche zum Überholen an. Beim Wiedereinscheren streifte der Mercedes mit seiner rechten Fahrzeugseite den linken vorderen Kotflügel des Kleintransporters. Dessen Fahrer hatte noch vergeblich versucht den Unfall mit einer Vollbremsung zu verhindern. Der ältere Herr setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Er konnte dann aber von einem weiteren Verkehrsteilnehmer angehalten und auf den Unfall aufmerksam gemacht werden. Bei der anschließenden polizeilichen Aufnahme wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinwirkung stand. Sein Führerschein wurde deshalb noch vor Ort einbehalten. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Höhe von circa 8 000 Euro.

Esslingen (ES): Party auf der Burg durch Polizei beendet

In der Nacht von Freitag auf Samstag hat auf der Burg in Esslingen eine Party mit circa 200 Teilnehmern stattgefunden. Nach mehreren Vorfällen ist die Feier durch die Polizei beendet worden. Zunächst wurde der Polizei gemeldet, dass auf dem Gelände der Burg eine Party stattfindet, zu deren Teilnahme über "Soziale Medien" eingeladen wurde. Die Polizeistreifen konnten circa 200 Personen, überwiegend Jugendliche, vor Ort antreffen. Nachdem es zunächst zu keinen größeren Ordnungsstörungen kam, ließ man die Teilnehmer die Party feiern. Im weiteren Verlauf kam es zu zahlreichen Meldungen über Ruhestörungen, Auseinandersetzungen, Vandalismus, Müllablagerungen und stark betrunkene Jugendliche. Die anschließend einschreitenden Polizeibeamten wurden mehrfach beleidigt. Unter Hinzuziehung weiterer Streifenwagenbesatzungen und Unterstützung durch Beamte des Polizeipräsidiums Einsatz, wurde die Party kurz nach Mitternacht beendet.

Plochingen (ES): Niedergeschlagen und Handy geraubt (Zeugenaufruf)

Am frühen Samstagmorgen, gegen 00:50 Uhr, ist ein 30-jähriger aus Plochingen auf dem Filsweg in Richtung Ulmer Straße unterwegs gewesen. Im Bereich der dortigen Unterführung stellten sich ihm plötzlich drei Männer in den Weg und forderten die Herausgabe seines Mobiltelefons. Nachdem der Geschädigte dessen Herausgabe verweigerte, bezog er mehrfach Schläge ins Gesicht, woraufhin er zu Boden stürzte. Noch am Boden liegend wurde ihm sein Handy aus der Hand gerissen. Im Anschluss flüchteten die Täter in Richtung Ulmer Straße. Alle drei Täter werden vom Geschädigten als hellhäutig, circa 20 - 30 Jahre alt und etwa 175 - 180 cm groß beschrieben. Einer trug eine graue Jogginghose und ein schwarzes Oberteil, der zweite Täter trug ein schwarzes T-Shirt und einen Handschuh an der rechten Hand. Der dritte Täter trug einen Kapuzenpullover und hatte zudem ein Tuch vor dem Gesicht. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit insgesamt 5 Streifenfahrzeugen verlief ergebnislos. Das Polizeirevier Esslingen bittet unter Telefon 0711/3990330 um Zeugenhinweise.

Nürtingen (ES): Frau belästigt (Zeugenaufruf)

Am Freitagabend ist ein Mann festgenommen worden, der auf dem Gelände vor einem Einkaufsmarkt in der Kirchstraße eine Frau belästigt hatte. Gegen 19.15 Uhr ging der 33-jährige Tunesier auf die 47-Jährige zu und beleidigte sie zunächst verbal. Danach griff er nach ihrem Arm, zog seine Hose nach unten und hielt sein Geschlechtsteil. Die Frau lief daraufhin nach Hause und verständigte die Polizei. Der Täter konnte im Zuge der Fahndung, an der mehrere Streifenwagenbesatzungen beteiligt waren, im Stadtgebiet festgenommen werden. Das Polizeirevier Nürtingen bittet unter Telefon 07022/92240 um Zeugenhinweise.

Wolfschlugen (ES): Exhibitionist in Pkw unterwegs (Zeugenaufruf)

Am Freitagabend ist in der Nürtinger Straße ein Exhibitionist gegenüber einer Frau aufgetreten. Gegen 18.05 Uhr war die 53-Jährige auf dem Gehweg bei der Bushaltestelle "Siedlung" unterwegs, als ein heller Pkw Audi A 4 Kombi mit UL-Kennzeichen aus Richtung Ortsmitte heranfuhr. Der Fahrer hielt neben ihr an und sprach sie durch das geöffnete Seitenfenster an. Als sie sich dem Fahrzeug näherte, sah sie, dass er seine Hose geöffnet hatte und sein Geschlechtsteil in der Hand hielt. Die Frau schrie ihn daraufhin an, entfernte sich und verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung, an der mehrere Streifenwagenbesatzungen beteiligt waren, verlief ergebnislos. Der Mann ist circa 40 - 50 Jahre alt, von kleiner Gestalt, hatte kurze blond-graue Haare und einen gebräunten Teint. Das Polizeirevier Nürtingen bittet unter Telefon 07022/92240 um Zeugenhinweise.

Filderstadt (ES): Beim Fahrstreifenwechsel nicht aufgepasst

Am Freitagmittag, gegen 16:00 Uhr, ist es auf der B 27 zwischen der Anschlussstelle Plattenhardt und Stetten zu einem Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem Pkw gekommen. Nachdem der 34-jährige Lenker des Sattelzuges von der linken auf die rechte Fahrspur wechseln wollte, übersah er den neben sich befindlichen VW Golf einer 27-jährigen Tübingerin. Aufgrund der seitlichen Berührung der beiden Fahrzeuge geriet der VW Golf ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der erheblich beschädigte VW Golf musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 13 000 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme war die B 27 in Fahrtrichtung Stuttgart kurzfristig gesperrt. Dabei kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:

Gerd Aigner
Tel.: 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen