Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

04.06.2018 – 12:03

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Zahlreiche Verkehrsunfälle - teils mit Schwerverletzten; Sexuelle Belästigungen; Einbrüche in Firmen; Sachbeschädigung; Streitigkeiten; Raser ertappt;

Reutlingen (ots)

Ertappter Exhibitionist flüchtet (Zeugenaufruf)

Ein 28-jähriger Passant hat am Sonntagnachmittag einen Exhibitionisten dabei ertappt, wie er sich im Bereich der Eichendorff-Realschule vor zwei noch unbekannten Kindern entblößt und selbst befriedigt hat. Dem Zeugen war der Mann gegen 15.15 Uhr aufgefallen, als er die Fußgängerbrücke in der Verlängerung der Frauenstraße über die Konrad-Adenauer-Straße überquert hat. Der Unbekannte verbarg sich dabei unterhalb der Brücke. Als der Täter registrierte, dass er entdeckt worden war, lief er in unbekannte Richtung davon. Nach Einschätzung des 28-Jährigen dürften die beiden etwa elfjährigen Mädchen, die auf Inlinern unterwegs gewesen sind, von der Tat nichts mitbekommen haben. Den Exhibitionisten beschreibt der Zeuge als etwa 50 Jahre alt mit kurz geschorenen, hell-blonden beziehungsweise grauen Haaren. Er trug ein weißes T-Shirt und eine helle Jeanshose. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter blieb ohne Erfolg. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Reutlingen unter der Telefonnummer 07121/942-3333 entgegen. (fn)

Reutlingen (RT): Sexuelle Belästigungen im FKK-Bereich der Gönninger Seen

Gleich zwei Fälle sexueller Belästigungen im FKK-Bereich der Gönninger Seen sind bei der Polizei Reutlingen am Sonntagnachmittag angezeigt worden. Gegen 16.20 Uhr meldeten drei 21 bis 25 Jahre alte Frauen, die mit einer Luftmatratze auf dem See paddelten, dass ein 52-jähriger, nackter Mann auf einem Felsvorsprung des FKK-Bereichs vor ihnen onaniert haben soll. Der Tatverdächtige konnte von einer Streifenbesatzung nach kurzer Zeit angetroffen und zum Polizeirevier gebracht werden. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 52-Jährige selbst und auch seine Begleiterin kurz zuvor ebenfalls sexuell belästigt worden sein sollen, nachdem sich ein bislang noch unbekannter Mann zu ihnen gesetzt hatte. Dieser sprach die 41-jährige Begleiterin zunächst obszön an und begann anschließend damit, sich selbst zu befriedigen. Der 30- bis 35-jährige Unbekannte wird als auffallend groß, kräftig und braungebrannt beschrieben. Er hatte einen dunklen Dreitagebart und eine Glatze. (fn)

Reutlingen (RT): Gestürzte Radfahrer

Ein Fahrfehler ist den polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für den Sturz eines Fahrradfahrers am Sonntagmorgen in der Straße Am Heilbrunnen. Der 48-jährige Radler war gegen 9.55 Uhr auf der Straße Am Heilbrunnen unterwegs. Kurz vor der Einmündung zur Karlstraße überbremste er sein Vorderrad und stürzte über den Lenker hinweg auf die Fahrbahn. Ein Rettungswagen brachte ihn anschließend zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. Kurz nach elf Uhr stürzte ein 69-Jähriger auf dem parallel zur Ermstalstraße verlaufenden asphaltierten Feldweg und verletzte sich dabei so schwer, dass auch er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen werden musste. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, dürfte ein geplatzter Schlauch im Vorderrad des E-Bikes ursächlich für den Sturz des Mannes gewesen sein. (cw)

Reutlingen (RT): Streitigkeiten

Noch unklar sind die Hintergründe und der Ablauf einer Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe Jugendlicher am Sonntagabend im Freibad Markwasen. Gegen 19.10 Uhr war es im Bereich des Schwimmerbeckens zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen einem 14-Jährigen und etwa zehn bis fünfzehn Jugendlichen gekommen, die schnell auch in Handgreiflichkeiten ausarteten. Bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeistreifen waren bis auf den 14-Jährigen die Jugendlichen, die als dunkelhaarig und von dunklem Teint beschrieben werden, bereits geflüchtet. Ernsthaft verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand. Eine Fahndung mit mehreren Streifen verlief bislang negativ. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Pfronstetten (RT): Zivilstreife erwischt Raser - Fünfjährige Tochter mit an Bord

Einen verantwortungslosen Raser hat die Verkehrspolizei Tübingen am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 312 aus dem Verkehr gezogen. Der 38-jährige Audi-Fahrer hatte gegen 15.30 Uhr zwischen Tigerfeld und Pfronstetten zunächst das Polizeifahrzeug trotz eines Überholverbots überholt und musste sich anschließend in einer Kolonne, die von einem Lastwagen angeführt wurde, einordnen. Nachdem er auf Höhe von Oberstetten wieder freie Fahrt wähnte, gab er neuerlich Gas und überholte einen Pkw sowie den Lastwagen. Dass er dazu Sperrflächen und Abbiegespuren nutzte, schien den 38-Jährigen nicht sonderlich zu stören. Anschließend verloren die Beamten der Zivilstreife den rasenden Audi aus den Augen, da dieser mit erkennbar deutlich überhöhter Geschwindigkeit davon brauste und deshalb eine Verfolgung zu riskant war. Der Audi-Lenker konnte dennoch wenig später gestoppt und zur Anzeige gebracht werden. Der Fahrer eines Polizeimotorrads stellte den 38-Jährigen auf Höhe von Bernloch. Beim Blick in das Fahrzeug erntete der Mann noch mehr Kopfschütteln, saß doch auf dem Beifahrersitz seine fünfjährige Tochter. Dem Mann droht nun zumindest ein saftiges Bußgeld, möglicherweise auch ein Fahrverbot. (fn)

Großengstingen (RT): An Tankstelle randaliert (Zeugenaufruf)

Einen Sachschaden von mehreren tausend Euro haben Unbekannte am frühen Sonntagmorgen an einem Audi und zwei Radbagger angerichtet. Die Fahrzeuge waren auf dem Gelände einer Tankstelle in der Trochtelfinger Straße abgestellt. Den polizeilichen Ermittlungen zufolge traten die Unbekannten gegen 3.15 Uhr die Außenspiegel an dem Audi ab, schlugen die Frontscheibe ein und warfen Steine gegen die Seitentüren. Zudem wurden an den beiden Baumaschinen die Seitenscheiben mit Steinen eingeworfen. Das Polizeirevier Pfullingen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht unter der Telefonnummer 07121/99180 nach Zeugen und Hinweisen. (cw)

Neckartenzlingen (ES): In Firma eingebrochen

In eine Firma in der Ulrich-Gminder-Straße ist ein Unbekannter über das vergangene Wochenende eingebrochen. Zwischen Freitag, 19.30 Uhr, und Montag, 6.30 Uhr, verschaffte sich der Einbrecher über ein Fenster gewaltsam Zutritt zu den Büroräumen des Unternehmens. Dort durchwühlte er die Schränke und Schubladen auf der Suche nach Wertvollem. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Polizeiposten Neckartenzlingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Kirchentellinsfurt (TÜ): Weißer Kleinlaster gesucht (Zeugenaufruf)

Nach einem Kleinlaster mit weißem Führerhaus und hellem Planenaufbau sucht der Polizeiposten Kirchentellinsfurt, nachdem dessen Fahrer nach einem Überholmanöver am Freitagnachmittag einen Unfall verursacht hat und anschließend geflüchtet ist. Ein 20-jähriger Reutlinger war gegen 15.25 Uhr mit seinem Smart auf der K 6908 von Kirchentellinsfurt in Richtung Altenburg unterwegs, als ihm in einer Rechtskurve der weiße Kleinlaster mittig auf seiner Spur entgegenkam. Offenbar hatte dieser im Kurvenbereich einen Radfahrer überholt. Der Smart-Fahrer konnte eine Frontalkollision nur durch ein Ausweichen nach rechts auf den Grünstreifen und eine Vollbremsung verhindern, wobei er noch einen Leitpfosten überfuhr. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Der Fahrer des Kleinlasters fuhr anschließend in Richtung Kirchentellinsfurt weiter. Der Polizeiposten Kirchentellinsfurt sucht nun nach dem Radfahrer als Zeugen. Dieser soll etwa 20 bis 30 Jahre alt und mit einem blauen T-Shirt bekleidet gewesen sein. Hinter dem Kleinlaster sollen zwei weitere Pkw gefahren sein, zu denen aber keine nähere Beschreibung vorliegt. Auch deren Fahrer werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/5153630 zu melden. (cw)

Weilheim/Teck (ES): Zu stark gebremst - Biker stürzt

In der Häringer Straße ist am frühen Sonntagabend, gegen 18 Uhr, ein 21-jähriger Biker gestürzt und verletzt worden. Als der Verkehr vor ihm in Richtung Häringen ins Stocken geriet, reagierte der Zweiradfahrer offenbar zu spät und musste deshalb hart abbremsen. Dabei verlor er die Herrschaft über seine Maschine und kam zu Fall. Er wurde vom Rettungsdienst für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Motorrad entstand ein Sachschaden von über 1.000 Euro. (fn)

Esslingen (ES): Zwei Schwerverletzte an Unfallstelle zurückgelassen

Zwei Personen sind bei einem Verkehrsunfall am frühen Sonntagmorgen schwer verletzt und vom Verursacher an der Unfallstelle zurückgelassen worden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war vermutlich ein 22-Jähriger mit einem Audi A5 um kurz nach 5.30 Uhr in der Alleenstraße von der Stadtmitte herkommend in Richtung Zell unterwegs. In einer Linkskurve am Übergang zur Körschstraße kam der junge Mann aufgrund viel zu hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw prallte zunächst gegen den Bordstein. Von dort aus wurde er ausgehebelt und hob ab. Nach etwa fünf Metern krachte der Wagen in einer Höhe von über einem Meter gegen einen massiven Baum. Von diesem wurde der Audi wieder auf die Straße zurückgewiesen und kam nach über 40 Metern am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Ohne sich um seine beiden schwer verletzten Mitfahrer im Alter von 18 und 22 Jahren zu kümmern, entfernte sich der Fahrer von der Unfallstelle. Trotz einer sofort eingeleiteten Großfahndung konnte er nicht angetroffen werden. Ermittlungen der Verkehrspolizei führten auf den 22-Jährigen. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. Das Auto wurde sichergestellt und ein Sachverständiger in die Ermittlungen eingeschaltet. (ms)

Esslingen (ES): Einbrecher unterwegs

Bargeld und Zigaretten im Wert von mehreren hundert Euro hat ein bislang unbekannter Täter bei einem Einbruch in einen Getränkemarkt in Berkheim erbeutet. In der Zeit zwischen Samstagnachmittag, 15 Uhr, und Montagmorgen, 7.30 Uhr, hebelte der Unbekannte auf der Gebäuderückseite in der Limburgstraße eine Tür auf. Im Inneren wurden weitere Türen gewaltsam geöffnet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. (ms)

Neuhausen (ES): Radfahrer gestürzt (Zeugenaufruf)

Schwerste Verletzungen hat ein Radfahrer bei einem Sturz am Sonntagvormittag erlitten. Der 51-Jährige befuhr um 9.20 Uhr die leicht abschüssige Hauffstraße von der Mörikestraße herkommend. In einer Rechtskurve stürzte der Mann von seinem Mountainbike. Hierbei schlug er mit dem Kopf auf der Fahrbahn auf. Der Radfahrer trug keinen Fahrradhelm. Nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort wurde der Verletzte vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der 51-Jährige stand unter alkoholischer Beeinflussung. Ein Test ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Die Verkehrspolizei bittet mögliche Zeugen des Verkehrsunfalls, sich unter Telefon 0711/3990-420 zu melden. (ms)

Filderstadt (ES): In Bäckerei eingebrochen

In eine Bäckerei in der Jacob-Brodbeck-Straße in Plattenhardt ist in der Nacht zum Sonntag eingebrochen worden. Über ein aufgehebeltes Fenster gelangten die Einbrecher in der Zeit von Samstagabend, 22 Uhr, bis Sonntagmorgen, 5.45 Uhr, in den Café-Bereich. Beim Durchstöbern der Räumlichkeiten entdeckten die Täter einen Tresor, den sie mit brachialer Gewalt öffneten. Sie erbeuteten Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Zur Spurensicherung kamen Kriminaltechniker an den Tatort. (ms)

Esslingen (ES): Mofa-Lenker fährt Kind auf Schulhof an und flüchtet (Zeugenaufruf)

Der noch unbekannte Fahrer eines Mofas hat am Sonntagnachmittag, gegen 16.50 Uhr, ein sechsjähriges Mädchen auf einem Kinderfahrrad im Schulhof der Katharinenschule angefahren und ist danach geflüchtet. Das Kind wurde zu Boden geworfen und zog sich nach bisherigen Erkenntnissen leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst kümmerte sich an der Unfallstelle um die ärztliche Versorgung des Mädchens. Bei dem Fahrer des motorisierten Zweirads handelte es sich um einen etwa 16 bis 17 Jahre alten Jugendlichen mit dicker Statur. Er hatte einen schwarzen Helm und war mit einer schwarzen Hose und einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Er trug eine Brille und hatte Bartwuchs an den Wangen und dem Kinn. Als Sozius saß ein etwa gleichaltriger Jugendlicher auf dem Mofa, der ebenfalls einen schwarzen Helm auf hatte und mit einem grauen T-Shirt sowie einer schwarzen Hose bekleidet war. Da auf dem Schulhof wohl auch noch weitere, unbekannte Personen anwesend waren, die das Geschehen beobachtet haben dürften, bittet die Verkehrspolizei unter der Telefonnummer 0711/39900 um Zeugenhinweise. (fn)

Ammerbruch-Entringen (TÜ): Rennradler kollidiert mit Auto

Eine Vorfahrtsmissachtung durch einen 22-jährigen Pkw-Lenker hat am Sonntagnachmittag zu einem Verkehrsunfall geführt, bei dem sich ein 55 Jahre alter Rennradler leichte Verletzungen zugezogen hat. Mit seinem VW Golf war der junge Mann kurz nach 17 Uhr vom Freibad Entringen kommend in Richtung Ortsmitte unterwegs und übersah an der Kreuzung mit Ringstraße den von rechts einfahrenden Radler. Dieser musste nach dem Unfall vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Den Sachschaden gibt die Polizei mit mehreren tausend Euro an. (fn)

Tübingen (TÜ): Radler kollidiert mit Schranke

Wohl aus Unachtsamkeit ist ein 64-jähriger Fahrradfahrer am Sonntagnachmittag, kurz nach 15 Uhr, auf dem Radweg zwischen Bebenhausen und Lustnau gegen eine Halbschranke geprallt. Auf seiner Fahrt entlang des Goldersbachs hatte er die Schranke auf Höhe der Steinernen Bruck erst zu spät bemerkt. Sein Versuch, im allerletzten Moment noch auszuweichen, scheiterte. Beim anschließenden Sturz erlitt der Radler schwere Verletzungen und musste vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein Sachschaden war bei dem Unfall nicht entstanden. (fn)

Tübingen (TÜ): Frontal gegen Baum - Fahrer eingeklemmt

Noch völlig unklar ist die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen, kurz nach sieben Uhr, auf der Landesstraße 1208 von Dettenhausen nach Bebenhausen ereignet hat. Nach den bislang geführten Ermittlungen der Verkehrspolizei Tübingen war der 21-jährige Lenker eines Opel-Kleintransporters zu Beginn einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen. Anschließend fuhr er eine kurze, leicht abfallende Böschung hinunter und prallte offenbar ungebremst frontal gegen einen Baum. Der junge Mann wurde in seinem Fahrzeug einklemmt und konnte erst nach etwa einer Stunde von der Feuerwehr Tübingen, die mit fünf Fahrzeugen und 32 Kräften im Einsatz war, mit schwerem Gerät geborgen werden. Sein gleichaltriger Beifahrer wurde zwar nicht eingeklemmt, konnte das Fahrzeug aber nicht selbstständig verlassen und musste von Ersthelfern geborgen werden. Beide Männer zogen sich schwere Verletzungen zu und mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Lebensgefahr bestand nach den bisherigen Erkenntnissen nicht. An dem Opel Vivaro entstand ein Totalschaden, den die Polizei auf 15.000 Euro schätzt.

Die Landesstraße 1208 musste bis gegen 8.30 Uhr voll gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung erfolgte durch Polizeibeamte. Anschließend konnte zumindest eine der Fahrspuren wieder frei gegeben werden. Im Berufsverkehr kam es zu erheblichen Behinderungen. Da der Baum durch den Aufprall nach einer ersten Einschätzung umsturzgefährdet war, musste er gefällt werden. (fn)

Rückfragen bitte an:

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung