Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Exhibitionist belästigt Frauen; Autos durchwühlt; Bienenvölker gestohlen; Betrunken und ohne Führerschein; Hochwertiger BMW gestohlen; Einbrüche; Zahlreiche Verkehrsunfälle;

Reutlingen (ots) - Frauen von Exhibitionist belästigt (Zeugenaufruf)

In der Nacht von Montag auf Dienstag sind in der Reutlinger Innenstadt drei Frauen von einem Exhibitionist belästigt worden. Der bislang unbekannte Täter hielt sich gegen 23.15 Uhr an der Haltestelle Marktplatz in der Metzgergasse auf, hatte sich entblößt und onanierte. Dabei schaute er demonstrativ in Richtung der auf der gegenüberliegenden Straßenseite vorbeigehenden Frauen. Diese verständigten daraufhin die Polizei. Bis zum Eintreffen der Streifenbesatzungen hatte sich der Mann jedoch bereits entfernt und konnte im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Der Täter wurde als hellhäutig und Mitte 20 beschrieben. Außerdem war er komplett dunkel bekleidet. Hinweise erbittet das Polizeirevier Reutlingen unter der Telefonnummer 07121/942-3333. (mr)

St. Johann (RT): Mehrere geparkte Pkw durchwühlt

Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht von Montag auf Dienstag im Gemeindebereich sein Unwesen getrieben und mehrere geparkte Fahrzeuge geöffnet, durchwühlt und teilweise Gegenstände und Wertsachen daraus entwendet. Die erste Meldung ging beim ermittelnden Polizeirevier Münsingen um 2.00 Uhr ein, nachdem eine Frau die Veränderungen an ihren beiden in der Buchstraße in Lonsingen abgestellten Pkw bemerkt hatte. Im Laufe des Tages meldeten sich dann weitere Geschädigte bei den Beamten. Der Unbekannte stahl nach jetzigem Kenntnisstand unter anderem über 100 Euro Bargeld, eine Rückfahrkamera, ein Navigationsgerät und Zigaretten. Wie der Täter ins Innere der Fahrzeuge gelangen konnte ist noch nicht abschließend geklärt. An keinem der Pkw befanden sich Aufbruchspuren. (mr)

Metzingen (RT): Bienenvölker samt Beuten gestohlen (Zeugenaufruf)

12 Bienenvölker und zwei Bienenstöcke sind in den vergangenen Tagen gestohlen worden. Der Imker hatte die Beuten mit seinen Tieren am Waldrand beim Wippberg etwa 100 Meter oberhalb einer Baumschule aufgestellt. Die Tatzeit war zwischen Mittwochabend, 18 Uhr, und Montagabend, 18.40 Uhr. Der Wert des Diebesguts wird mit 2.500 Euro angegeben. Das Polizeirevier Metzingen bittet unter Telefon 07123/924-0 um Hinweise zum Verbleib der Bienen und ihrer Behausung. (ms)

Nürtingen (ES): Betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Ein betrunkener Autofahrer hat am Montagnachmittag eine wahre Irrfahrt in einem Nürtinger Wohngebiet hingelegt. Mehreren Zeugen fiel die rasante Fahrweise des jungen Mannes auf. Der 23-Jährige war mit seinem Hyundai kurz vor 16.30 Uhr zunächst im Birkenweg unterwegs. Beim Abbiegen in den Eschenweg kam er aufgrund zu hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte sich am Bordstein den rechten Vorderreifen. Ungeachtet dessen raste der Fahrer weiter und bog in die Straße Am Lerchenberg ab. Da der Wagen erneut viel zu schnell war, verlor der 22-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und beschädigte einen geparkten Dacia Dokker auf dessen kompletten linken Seite. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher weiter. Der Hyundai konnte kurze Zeit später im Rahmen der Fahndung festgestellt und der Fahrer angetroffen werden. Da er stark betrunken war, ein Test ergab einen Wert von deutlich über 1,5 Promille, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Der junge Mann ist nicht im Besitz eines Führerscheins. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. (ms)

Filderstadt (ES): Gegen parkendes Auto gekracht

Eine kurze Unachtsamkeit ist die Ursache für einen schadensträchtigen Verkehrsunfall, der sich am Montagabend auf der Grötzinger Straße ereignet hat. Eine 65-Jährige war gegen 18.15 Uhr mit ihrem Skoda auf der Grötzinger Straße in Richtung Aichtal unterwegs. Aus Unachtsamkeit prallte sie gegen einen auf Höhe der Hausnummer 47 ordnungsgemäß geparkten Kia. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kia auf einen davor geparkten VW Polo aufgeschoben. Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings fiel der Sachschaden an den drei Fahrzeugen mit knapp 11.000 Euro beträchtlich aus. (cw)

Notzingen (ES): Vorfahrtsberechtigten übersehen

Eine Leichtverletzte und ein Sachschaden von etwa 14.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend an der Einmündung Siemensstraße und Ötlinger Straße ereignet hat. Ein 22-Jähriger war gegen 18.10 Uhr mit seinem Audi auf der Siemensstraße unterwegs. An der Einmündung wollte er nach links in die Ötlinger Straße einbiegen und hielt dafür zunächst auch an. Beim Anfahren übersah er jedoch einen bevorrechtigten VW Golf, der auf der Ötlinger Straße in ortsauswärtiger Richtung fuhr. Die 66 Jahre alte Fahrerin des Golf hatte keinerlei Möglichkeiten mehr, rechtzeitig zu reagieren. Beide Fahrzeuge krachten im Einmündungsbereich zusammen. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurde die Golf-Fahrerin leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Ihr Golf war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. (cw)

Esslingen (ES): Heftig aufgefahren

Eine medizinische Ursache hat den Ermittlungen der Verkehrspolizei zufolge am Dienstagmorgen zu einem Verkehrsunfall auf der Maienwalterstraße geführt. Eine 43-Jährige war gegen 6.30 Uhr mit ihrem Audi auf der Maienwalterstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs, als sie plötzlich die Kontrolle über ihren Wagen verlor und zu weit nach rechts kam. Dadurch prallte sie mit ihrem Wagen mit großer Wucht gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Mitsubishi. Dieser wurde dadurch nach vorne auf einen davor abgestellten Peugeot aufgeschoben. Ein Rettungswagen brachte die 43-Jährige im Anschluss zur Untersuchung ins Krankenhaus. Der Audi und der Mitsubishi waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie von einem Abschleppdienst geborgen werden mussten. Der Sachschaden an den drei Autos fiel mit etwa 17.000 Euro beträchtlich aus. (cw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Hochwertiger BMW gestohlen (Zeugenaufruf)

Nach einem schwarzen BMW 540i Touring mit dem amtlichen Kennzeichen ES-MD 555 fahndet der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen. Der Wagen im Wert von etwa 75.000 Euro wurde in der Nacht von Montag, 20.45 Uhr, auf Dienstag, 7.15 Uhr, im Pappelweg von Unbekannten gestohlen. Der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen sucht unter der Telefonnummer 0711/90377-0 nach Zeugen. Hinweise zu dem gestohlenen Wagen nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. (cw)

Ostfildern-Scharnhausen (ES): Zu hoch für Parkhaus

Gründlich verschätzt hat sich ein 60-jähriger Lieferwagen-Fahrer, als er am Montagabend, kurz vor 20 Uhr, den Versuch unternommen hat, mit einem Peugeot Boxer in das Parkhaus eines Einkaufzentrums in der Liststraße zu fahren. Er schrammte mit dem zu hohen Fahrzeug bereits beim Einfahren an der Decke entlang und beschädigte dabei die Sprinkleranlage. Er ließ sich aber weder durch den Unfall, noch durch den Umstand, dass die Sprinkleranlage sofort auslöste und reichlich Wasser verteilte, davon abhalten, seinen Lieferwagen abzustellen und zum Einkaufen zu gehen. Auch einige Kunden, die den 60-Jährigen auf den Vorfall ansprachen, ignorierte er. Als die Polizei wenig später am Einsatzort eintraf, konnten die Beamten den Mann im Parkhaus feststellen. Es stellte sich heraus, dass er möglicherweise unter dem Einfluss von Medikamenten stand, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde. In welcher Höhe Sachschaden entstand, ist noch unklar. Die Feuerwehr musste sich anschließend um die Entfernung des Fahrzeugs aus dem Parkhaus kümmern, ohne dabei weiteren Schaden zu verursachen. (fn)

Kirchheim/Teck (ES): Autos nach Unfall mit Abschlepper abtransportiert

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Montagmittag am Schulerberg gekommen. Gegen 12.15 Uhr fuhr der 39-jährige Lenker eines Audi A4 vom Parkplatz des Golfplatzes in die Straße Schulerberg ein und missachtete dabei wohl das Rechtsfahrgebot. Weil eine in diesem Moment entgegenkommende 52 Jahre alte Mini-Fahrerin vermutlich ebenfalls zu weit links fuhr, kam es zum Zusammenstoß der beiden Autos. Verletzt wurde zwar niemand, doch waren die Pkw aufgrund der Unfallschäden anschließend nicht mehrfahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden gibt die Polizei jeweils mit rund 3.000 Euro an. (fn)

Aichwald (ES): Zwei Leichtverletzte und 11.000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall

Zwei Autofahrer sind am späten Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Gegen 17.40 Uhr fuhr ein 19-jähriger Renault Clio-Lenker die Remstalstraße aus Schanbach kommend in Richtung Ortsmitte Aichschieß entlang. Auf Höhe einer Tankstelle bemerkte er erst zu spät, dass der Verkehr vor ihm ins Stocken geraten war und krachte in das Heck eines Citroen C8. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses Auto auch noch auf einen davor stehenden Toyota RAV 4 geschoben. Während der junge Unfallverursacher unverletzt blieb, zogen sich sowohl der 62-jährige Citroen-Lenker, als auch der 47 Jahre alte Mann am Steuer des Toyota leichte Verletzungen zu. Sie mussten vom Rettungsdienst für weitere Untersuchungen in eine Klinik gebracht werden. Den Schaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf insgesamt 11.000 Euro. Der Renault und der Citroen mussten abgeschleppt werden. (fn)

Deizisau (ES): Betrunkener verursacht mehrere Verkehrsunfälle (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Esslingen sucht unter Telefon 0711/3990- 0 Zeugen und mögliche Geschädigte einer Trunkenheitsfahrt mit mehreren Verkehrsunfällen, die ein 44-Jähriger in der Nacht von Montag auf Dienstag verursacht hat. Der Mann fiel erstmals gegen 1.45 Uhr in der Olgastraße einer Zeugin auf, als er mit seinem Nissan Geländewagen auf Höhe der Kreissparkasse eine Straßenlaterne beschädigte und im Anschluss unerlaubt in Schlangenlinien und mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Neckarstraße davonfuhr. Nachdem die Zeugin die Polizei verständigt hatte, stellten die Beamten in der Folge noch weitere Unfallstellen fest. Demnach setzte der Unfallfahrer seine Fahrt in die Esslinger Straße fort, wo er den Kreisverkehr an der Anschlussstelle zur B 10 geradeaus in Richtung Denkendorf komplett überfuhr. Erst mehrere hundert Meter weiter, nach der Einmündung des Schießhauswegs, kam der Fahrer nach rechts von der Straße ab und bleib im Grünstreifen zwischen Esslinger Straße und B 10 stehen. Dort konnten die Polizeibeamten den verletzten 44-Jährigen schließlich bei seinem Fahrzeug antreffen. Am Nissan entstand Sachschaden von ungefähr 5.000 Euro. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Beschädigungen, die der Fahrer an fremdem Eigentum angerichtet hatte, werden mit selber Höhe beziffert. Der 44-Jährige wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht, wo er sich außer der Behandlung seiner Verletzungen noch einer Blutentnahme unterziehen musste. Er bei der Staatsanwaltschaft wegen Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort angezeigt. (mr)

Kirchentellinsfurt (TÜ): Privater Abschleppvorgang geht schief

Ein Sachschaden von ungefähr 12.000 Euro ist die Bilanz eines privaten Abschleppvorgangs, den zwei Männer im Alter von 37 und 38 Jahren in der Nacht von Montag auf Dienstag, gegen 00.20 Uhr, auf der B 27 Höhe Kirchentellinsfurt vornahmen. Der 37-Jährige war mit seinem Mercedes zuvor infolge eines technischen Defekts liegen geblieben, weshalb er vom 38-Jährigen und dessen C-Klasse abgeschleppt wurde. Während der Fahrt lenkte der sich im Schlepptau befindliche 37-Jährige dann wohl so stark ein, dass sein Vordermann regelrecht ausgehebelt wurde und die C-Klasse von der Fahrbahn abkam. Der Pkw des Helfers beschädigte dabei noch ein Verkehrsschild und einen Leitpfosten. Der Schaden an den Verkehrseinrichtungen wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Über die 10.000 Euro Schaden, die an seiner C-Klasse entstanden sind, wird sich der Helfer besonders ärgern. Die Beschädigungen am eigentlichen Pannenfahrzeug belaufen sich hingegen lediglich auf ungefähr 1.000 Euro. (mr)

Rottenburg (TÜ): Einbrüche in Geräteschuppen

Ein bislang unbekannter Täter ist zwischen Samstag und Montag in mehrere Geräteschuppen im Gewann "Ob dem Remmingsheimer Weg" eingebrochen. Das dortige Schuppengebiet liegt neben der K 6920 zwischen Obernau und Nellingsheim. Die Beamten des Polizeireviers Rottenburg wurden am Montag gegen 19 Uhr alarmiert, nachdem ein Eigentümer Beschädigungen an seinem Schuppen festgestellt hatte. Vor Ort machten die Polizisten dann insgesamt fünf aufgebrochene Gebäude aus. Bislang steht fest, dass aus dem Schuppen des Anrufers mehrere Kanister mit Kraftstoff entwendet wurden. Ob der Täter bei den weiteren Einbrüchen Beute gemacht hat, wird noch ermittelt. Das Schuppengebiet wurde bereits vom 28. auf 29. März von einem Unbekannten heimgesucht, der auch damals mehrere Gebäude aufbrach. Das Polizeirevier Rottenburg hat auch in den aktuellen Fällen die Ermittlungen aufgenommen. (mr)

Kusterdingen (TÜ): Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Ein Verkehrsunfall mit mehreren Beteiligten hat sich am späten Montagnachmittag auf der B 28 ereignet. Gegen 17.30 Uhr befuhr eine 53-Jährige mit ihrem Audi TT die Bundesstraße von Reutlingen kommend in Richtung Tübingen. Kurz nach der Anschlussstelle Jettenburg ging der Motor am Wagen der Frau aufgrund eines technischen Defekts aus. Sie schaltete daraufhin die Warnblinkanlage ein und rollte an den rechten Fahrbahnrand. Ein bislang unbekannter Lkw-Lenker bemerkte dies zu spät und musste, um einen Auffahrunfall zu verhindern, abrupt vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln. Bedingt durch diesen Fahrstreifenwechsel musste eine auf der linken Fahrspur fahrende, 58-jährige Ford-Fahrerin mit ihrem Fiesta stark abbremsen. Ein nachfolgender, 38 Jahre alter Lenker eines VW Passat konnte nicht mehr anhalten und fuhr auf den Ford auf. Zudem prallte sein Pkw noch gegen die Mitteleitplanke. Ein hinter dem Passat fahrender 22-jähriger Golf-Fahrer wich nach rechts aus, um ein Auffahren zu verhindern. Einer auf dem rechten Fahrsteifen fahrenden 28 Jahre alten Ford-Lenkerin reichte es nicht mehr rechtzeitig abzubremsen und ihr Focus touchierte noch den VW Golf. Glücklicherweise wurde ersten Erkenntnissen nach niemand verletzt. Die Fahrzeuge blieben bis auf den Audi, der aufgrund des Motorschadens abgeschleppt werden musste, fahrbereit. Der Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die Verkehrspolizei Tübingen bittet unter Telefon 07071/972-8660 um Hinweise zu dem bislang unbekannten Lkw. Von diesem ist nur bekannt, dass er eine schwarze Plane hat. (ms)

Tübingen (TÜ): Teure Unachtsamkeit

Eine kurze Unachtsamkeit hat am späten Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit einem Schaden von zirka 12.000 Euro geführt. Ein 56-Jähriger befuhr mit seinem Opel Astra gegen 17.40 Uhr die Eugenstraße in Richtung Steinlach. Beim Ausfahren aus dem verkehrsberuhigten Bereich in die bevorrechtigte Hechinger Straße übersah er den von rechts kommenden Mercedes GLK eines 44-Jährigen. Beide Fahrzeuge mussten im Anschluss abgeschleppt werden. (ms)

Rottenburg (TÜ): In Schulcontainer eingebrochen (Zeugenaufruf)

In den Unterrichtscontainer einer Schule in der Tübinger Straße ist im Laufe des Wochenendes eingebrochen worden. In der Zeit zwischen Freitagabend, 18 Uhr, und der zweiten Unterrichtsstunde am Montagmorgen gelangte ein bislang unbekannter Täter in den Schulcontainer. Aus diesem entwendete er aus allen sechs Klassenzimmern die an der Decke montierten Beamer im Wert von rund 7.000 Euro. Einem Schüler war das Fehlen während des Unterrichts aufgefallen und meldete dies seinem Lehrer. Wie der Unbekannte in das Innere gelangen konnte, ist bislang ungeklärt. Es gibt keine Aufbruchspuren. Das Polizeirevier Rottenburg bittet unter Telefon 07472/98901-0 um Hinweise nach dem Verbleib der Beamer. (ms)

Rückfragen bitte an:

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: