Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

06.03.2018 – 11:51

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle - Teils mit Schwerverletzten; Einbrüche in Wohnungen und Betriebe; Exhibitionist aufgetreten; Jugendliche belästigt;

Reutlingen (ots)

Vor dem Bus über die Straße gelaufen

Schwere Verletzungen hat eine Fußgängerin am Montagnachmittag erlitten, als sie vor einem Bus über die Straße lief und von einem Auto erfasst wurde. Gegen 16.45 Uhr stand der Gelenkbus der Linie 2 an der ortsauswärtigen Haltestelle "Betzingen-Breitenbach" in der Jettenburger Straße. Eine 28-Jährige stieg am mittleren Ausstieg aus dem Fahrzeug. Die Frau lief nach vorne und wollte vor dem Bus die Straße überqueren, ohne die in etwa 30 Metern Entfernung befindliche Fußgängerampel zu benutzen. Hierbei wurde sie von dem stadtauswärts fahrenden Audi einer 30 Jahre alten Frau erfasst. Sie war mit mäßiger Geschwindigkeit an dem Bus vorbeigefahren. Die Fußgängerin prallte bei der Kollision gegen die Windschutzscheibe und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. Sie musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht und stationär aufgenommen werden. An dem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von rund 800 Euro. (ms)

Reutlingen (RT): Zeugin zu Exhibitionisten gesucht

Ein mutmaßlicher Exhibitionist hat am Montagnachmittag auf dem Gelände eines Baumarktes in der Emil-Adolff-Straße sein Unwesen getrieben. Ein 71 Jahre alter Mann fuhr um 14.45 Uhr mit seinem Pkw auf den Parkplatz und hielt dort an. Einem Zeugen zufolge soll der Fahrer sich anschließend sexuell in seinem Wagen befriedigt haben. Daraufhin ging er zu dem Auto und öffnete die Fahrertür. Die beiden Männer gerieten zunächst in einen heftigen Streit, der in einer körperlichen Auseinandersetzung endete. Ein Bekannter des Zeugen ging dazwischen und beendete den Zwist.

Der Vorfall soll von einer etwa 30 bis 45 Jahre alten Frau, die in einem schwarzen Passat unterwegs war, beobachtet worden sein. Sie wird gebeten, sich mit dem Polizeiposten Reutlingen-West unter Telefon 07121/9394-0 in Verbindung zu setzen. (ms)

Reutlingen (RT): Hoher Sachschaden wegen Ausweichmanöver

Bei einem folgenschweren Auseichmanöver hat am Montagmorgen ein 42-jähriger Audi-Lenker gleich zwei Fahrzeuge beschädigte. Der Mann fuhr gegen 6.30 Uhr die linke Spur der Eberhardstraße in Richtung Pfullingen entlang. In der Zufahrt auf den Einmündungsbereich mit der Konrad-Adenauer-Straße bemerkte er erst zu spät, dass ein Pkw vor ihm wegen einer roten Ampel abbremste. Der 42-Jährige reagierte und wich nach rechts aus. Dennoch kam es zu einem Verkehrsunfall, da der Audi sich zwischen einem rechts wartenden Mercedes-Kleintransporter und einem links stehenden VW Golf hindurchzwängte. Alle drei Fahrzeuge wurden beschädigt. Der Audi des Unfallverursachers sogar so sehr, dass er von einem Abschleppunternehmen an den Haken genommen werden musste. Den Gesamtschaden gibt die Polizei mit rund 16.000 Euro an. (fn)

Wannweil (RT): Einbrecher stiehlt Schmuck und Bargeld

Am Montagabend hat ein noch unbekannter Einbrecher in der Karl-Conzelmann-Straße zugeschlagen. Über ein aufgebrochenes Holzfenster auf der rückwärtigen Seite eines Wohnhauses stieg der Täter in der Zeit von 19 Uhr bis 21.30 Uhr in das Wohnhaus ein. Auf der Suche nach Beute wurden sämtliche Wohnräume durchstöbert. Der Täter stieß dabei sowohl auf Bargeld als auch auf Schmuck. Welchen Wert die Beute hat, steht noch nicht fest. Sachschaden entstand in Höhe von mehreren hundert Euro. (fn)

Römerstein (RT): Frau bei Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat eine Frau bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der B 28 erlitten. Die 57-Jährige war mit ihrem 2er BMW um 15 Uhr auf der Bundesstraße von Römerstein herkommend in Richtung Feldstetten unterwegs. Etwas mehr als einem Kilometer nach dem Ortsende kam sie aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Ihr Pkw überfuhr zunächst einen Leitpfosten, querte anschließend einen Feldweg und prallte letztendlich gegen einen Baum. Die Verletzte musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden, wo sie stationär aufgenommen wurde. An dem Van entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro. Das Auto musste geborgen werden. (ms)

Reutlingen (RT): Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Montagmittag an der Einmündung der K 6764 in die B 297 bei Altenburg ereignet hat. Ein 84-jähriger Pliezhäuser war gegen 14.30 Uhr mit seiner Mercedes A-Klasse auf der Kreisstraße unterwegs und wollte an der Einmündung nach links in die Bundesstraße einbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 23-Jährigen, der mit seinem Lkw MAN von der Abbiegespur der B 297 nach links in die Kreisstraße einbiegen wollte. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand. Während der Sachschaden an dem Lkw mit etwa 500 Euro überschaubar blieb, wurde der Mercedes so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Sachschaden an diesem Fahrzeug wird auf etwa 5.000 Euro beziffert. (cw)

Reutlingen-Betzingen (RT): In Einfamilienhaus eingebrochen

In ein Einfamilienhaus im Barbarossaweg ist ein Unbekannter am Montagnachmittag eingebrochen. Durch das Aufhebeln der Terrassentüre verschaffte sich der Einbrecher Zutritt zum Haus. Dort durchwühlte er in allen Stockwerken zahlreiche Schränke, Schubladen und Kommoden. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Polizeiposten Reutlingen-West hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Kasse gestohlen (Zeugenaufruf)

Auf Bargeld und die Ladenkasse hatte es ein Unbekannter abgesehen, der über das vergangene Wochenende in einen Kiosk auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes in der Plieninger Straße eingebrochen ist. Zwischen Samstag, 20 Uhr, und Montag, acht Uhr, hebelte der Einbrecher die Türe zum Kiosk auf. Aus dem Kiosk ließ er die Kasse samt einem kleinen Wechselgeldbetrag mitgehen. Die Kasse der Marke Sharp XEA 217 hat einen Wert von etwa 750 Euro. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die im genannten Zeitraum im Bereich des Einkaufsmarktes verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Telefon 0711/70913. (cw)

Plochingen (ES): Unfall mit Leichtverletztem

Leichte Verletzungen hat ein Pkw-Lenker bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag kurz vor 15 Uhr erlitten. Ein 25-Jähriger wollte mit seinem VW Golf von einem Parkplatz auf die Esslinger Straße einfahren. Hierbei passte er kurz nicht auf und es kam zur Kollision mit dem Mercedes eines 31-Jährigen. Dieser klagte im Anschluss über Schmerzen und musste vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Der Mercedes war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf 11.000 Euro geschätzt. (ms)

Filderstadt (ES): Mit Schock ins Krankenhaus

Mit einem Schock musste eine Frau nach einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine 51 Jahre alte Ford-Lenkerin bog um 16.40 Uhr mit ihrem Tourneo von der Schöttlingstraße nach rechts in die Gotthard-Müller-Straße ab. Hierbei übersah sie den Mercedes einer 80-Jährigen. Die Seniorin musste im Anschluss vom Rettungsdienst versorgt werden. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Der Schaden dürfte sich auf etwa 6.000 Euro belaufen. (ms)

Ostfildern (ES): Kontrolle über Fahrzeug verloren

Eine Frau hat vermutlich aufgrund einer medizinischen Ursache am Montagmittag in Kemnat die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und einen Verkehrsunfall verursacht. Kurz nach 12.30 Uhr wollte die 60-jährige Nissan-Lenkerin mit ihrem Micra von einem Firmenparkplatz in die Hagäckerstraße einfahren. Das Fahrzeug beschleunigte hierbei stark, fuhr quer über die Fahrbahn und prallte gegen einen kleineren Baum. Diesen überfuhr sie und stieß gegen einen dahinter abgestellten Smart. Dessen 44 Jahre alte Besitzerin wollte in diesem Moment in ihren Wagen einsteigen. Sie sah jedoch die Gefahr auf sich zukommen und konnte rechtzeitig zur Seite gehen. Die Unfallverursacherin wurde im Anschluss vom Rettungsdienst versorgt und in einem Krankenhaus stationär aufgenommen. Ihr Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt zirka 6.000 Euro. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Verbotswidrig abgebogen

Ein verbotswidriges Abbiegen mit einer kurzen Unachtsamkeit hat am Montagmittag zu einem Verkehrsunfall in Leinfelden geführt. Kurz nach 13.30 Uhr war eine 47-Jährige mit ihrem Kia von der Silcherstraße kommend nach links auf die Echterdinger Straße abgebogen, obwohl sie nur nach rechts hätte abbiegen dürfen. Hierbei kam es zur Kollision mit dem von rechts heranfahrenden Mercedes einer 41-Jährigen. Sie zog sich durch die Kollision leichte Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Rettungsdienst brachte die Verletzte in die Klinik. Der Mercedes war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Der Schaden beziffert sich auf etwa 13.000 Euro. (ms)

Nürtingen (ES): Kurz nicht aufgepasst

Ein Schaden in Höhe von zirka 10.000 Euro ist bei einer Vorfahrtsmissachtung am Montagnachmittag entstanden. Ein 81-Jähriger war mit seinem VW Golf kurz vor 16.30 Uhr von der Kirchstraße herkommend nach rechts in die Bahnhofstraße abgebogen. Hierbei übersah er den in Richtung Steinengrabenstraße fahrenden VW Sharan eines 30 Jahre alten Mannes. Die Kollision war so heftig, dass beide Autos im Anschluss abgeschleppt werden mussten. (ms)

Mössingen (TÜ): Mädchen belästigt (Zeugenaufruf)

Nach einem etwa 50 Jahre alten Mann, der am Montagabend in der Bahnhofstraße eine Jugendliche belästigt hat, fahndet der Polizeiposten Mössingen. Das 15-jährige Mädchen war gegen 19.30 Uhr zu Fuß auf dem Verbindungsweg vom Einkaufsmarkt in Richtung Dachtelstraße unterwegs. Kurz vor der dortigen Brücke kam plötzlich der Mann von hinten heran, packte sie an der Hüfte und versuchte sie an sich heranzuziehen und zu küssen. Die Jugendliche schrie laut, setzte sich zur Wehr und rannte in Richtung Dachtelstraße davon. Der Mann versuchte noch hinter ihr her zu rennen, gab sein Vorhaben dann aber auf und lief in Richtung des Einkaufsmarktes davon. Nach der Alarmierung eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang erfolglos. Der Mann wird als etwa 170 bis 180 cm groß und von auffallend dicker Statur beschrieben. Er soll grau-weiße, kurze Haare, einen schwarzen, langen drei-Tage-Bart und einen dunklen Teint gehabt haben. Bekleidet war er mit einer schwarzen Bomberjacke, einer schwarzen Arbeitshose mit seitlichen Taschen und er soll eine braune Stoffumhängetasche dabei gehabt haben. Hinweise bitte an den Polizeiposten Mössingen, Telefon 07473/95210. (cw)

Tübingen (TÜ): In Firma eingebrochen

In eine Firma in der Azenbachstraße ist ein Unbekannter in der Nacht von Montag auf Dienstag eingebrochen. Zwischen 17.20 Uhr und 6.30 Uhr verschaffte sich der Einbrecher über ein Fenster Zutritt zu den Werkstatträumen. Durch das Aufstemmen einer Türe gelangte er in die Büroräume. Dort durchsuchte er sämtliche Schränke und Schubladen nach Stehlenswertem. Da dort aber nichts von Wert aufbewahrt wird, machte er sich, soweit bislang bekannt ist, mit einem Nivelliergerät aus dem Staub. Dieses konnte aber im Rahmen der Ermittlungen unweit der Firma auf einem Parkplatz wieder aufgefunden werden. Der angerichtete Sachschaden in der Firma wird auf etwa 3.000 Euro beziffert. (cw)

Rückfragen bitte an:

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen