Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Kind abgestürzt, Fahrzeuge brannten, Frau belästigt, Unfall, Einbruch

Reutlingen (ots) - Grabenstetten (RT): Elfjähriges Kind abgestürzt

Ein elfjähriges Kind ist am Dienstagmittag in der Nähe der Gustav-Jakobs-Höhle abgestürzt. Das Mädchen war in einer Gruppe von etwa 20 Kindern mit sieben erwachsenen Aufsichtspersonen im Rahmen eines Ferienprogramms unterwegs. Die Kleinen wurden eindringlich vor der Wanderung auf die Gefahren des Geländes hingewiesen. Kurz nach 13 Uhr ging die Elfjährige von den Aufsichtspersonen unbemerkt in ein Waldstück im Gewann Hofen und rutschte etwa zehn Meter einen Steilhang hinab. Ein anderes Kind hatte dies mitbekommen und die Erwachsenen informiert. Die Verunglückte konnte sich selbstständig auf einen kleinen Felsvorsprung retten und von dort von den Verantwortlichen nach oben gezogen werden. Das Mädchen erlitt ersten Erkenntnissen nach eine Fraktur des Handgelenks und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Sofort nach Eingang der Meldung über ein abgestürztes Kind rückte ein Großaufgebot an Rettungskräften der Bergwacht und der Feuerwehr aus. Glücklicherweise mussten sie sich nicht um die Bergung der Verunglückten sondern nur um die Betreuung der restlichen Gruppe kümmern. (ms)

Neuhausen (ES): Zwei Fahrzeuge in Brand geraten

Auf dem Firmengelände eines Fahrzeuge Gebrauchtteile Centers in der Bernhäuser Straße sind am Dienstagvormittag zwei Pkw in Brand geraten. Auf dem Gelände wurde kurz nach 10.30 Uhr ein zur Verschrottung vorgesehenes Fahrzeug mit einem Gabelstapler von einem Lagergerüst geholt. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde hierbei der noch nicht vollständig geleerte Tank beschädigt und Kraftstoff lief aus. Vermutlich kam es beim Absetzen auf dem Boden zu einer Funkenbildung und die Flüssigkeit entzündete sich. Die Flammen griffen auf das gesamte Auto und ein daneben stehendes über. Zur Brandbekämpfung rückte die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 28 Mann aus. Der Schaden beträgt etwa 10.000 Euro. (ms)

Rottenburg (TÜ): Unfall mit drei Fahrzeugen

Ein Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen hat sich am Montagvormittag auf der L 371 ereignet. Ein 47-Jähriger befuhr mit seinem Opel gegen 10.15 Uhr die Landesstraße von Hirschau kommend in Richtung Wurmlingen. Hierbei bemerkte er zu spät, dass sich ein Rückstau gebildet hatte. Der Mann fuhr mit seinem Wagen auf den Toyota eines 56-Jährigen, der auf den VW Kombi eines 61-Jährigen geschoben wurde. Der Unfallverursacher zog sich leichte Verletzungen zu und musste zur ambulanten Behandlung durch den Rettungsdienst in eine Klinik gefahren werden. Der Opel und der Toyota waren nicht mehr fahrbereit. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf etwa 18.000 Euro. (ms)

Rottenburg (TÜ): In Schule eingebrochen

Auf bislang unbekannte Weise ist in eine Gemeinschaftsschule in der Ergenzinger Kornstraße am Montagabend in der Zeit zwischen 17 Uhr und 21.30 Uhr eingebrochen worden. In der Schule finden derzeit umfangreiche Umbauarbeiten statt. Im Gebäude entfernte der bislang unbekannte Täter die Sperrholzplatte zum Sekretariat. Dort hebelte er mehrere Schränke auf. Der Einbrecher erbeutete einen geringen Geldbetrag. Der angerichtete Sachschaden dürfte sich auf etwa 200 Euro belaufen. Der Polizeiposten Ergenzingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Es konnten mehrere Spuren gesichert werden. (ms)

Tübingen (TÜ): Junge Frau belästigt (Zeugenaufruf)

Nach zwei unbekannten Männern, die am Dienstagmorgen am Bahnhof Tübingen eine 21-jährige Frau belästigt haben, sucht das Polizeirevier Tübingen. Die junge Frau war mit der Bahn von Nehren herkommend gegen 11.30 Uhr am Hauptbahnhof angekommen. Bereits während der Fahrt war sie von den beiden Männern angestarrt worden, die offenbar auf Englisch anzügliche Bemerkungen austauschten. Nach dem Aussteigen verfolgten sie beide. Einer von ihnen begrabschte sie von hinten unsittlich. Als sich zufällig eine Polizeistreife zu Fuß näherte, entfernten sich die Unbekannten in Richtung Innenstadt. Ohne die Polizeibeamten anzusprechen verließ die 21-Jährige den Bahnhof. Erst ihrem Abholer erzählte sie auf dem Heimweg von dem Vorfall, der daraufhin zurückfuhr und den Polizeibeamten den Sachverhalt schilderte. Die anschließend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang erfolglos. Die Unbekannten werden als etwa 30 bis 35 Jahre alt beschrieben. Beide hatten einen dunklen Teint und sprachen gebrochen Englisch. Sie sollen Jeans und helle T-Shirts getragen haben. Einer führte eine Kühltasche eines Lebensmitteldiscounters mit sich. Hinweise bitte an das Polizeirevier Tübingen, Telefon 07071/972-8660. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: