Das könnte Sie auch interessieren:

LPI-EF: Wer kennt diesen Mann?

Erfurt (ots) - Nach einem sexuellen Übergriff an einer 24-Jährigen fahndet die Erfurter Kriminalpolizei nach ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

23.07.2017 – 12:21

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Sexuelle Belästigung, Beleidigung, Verkehrsunfälle, verdächtige Wahrnehmung, Brände, Widerstand, Einbruch, Körperverletzung mit Messer

Reutlingen (ots)

Reutlingen: Frau begrapscht und Polizisten beleidigt

Mehrere Zeugen meldeten am Samstag gegen 17.50 Uhr eine aggressive, pöbelnde, alkoholisierte Person im Bürgerpark. Vor Ort konnte ein 20-jähriger Afghane festgestellt werden. Gegenüber den Polizeibeamten verhielt sich der 20-Jährige äußerst aggressiv. Vor Ort meldete sich dann eine 19-jährige Frau bei den Beamten. Sie zeigte an, dass ihr der 20-Jährige ca. 20 Minuten zuvor, mit der Hand an das Gesäß gefasst hatte. Auf Grund der Gesamtumstände, welche die Geschädigte schilderte, muss davon ausgegangen werden, dass der Beschuldigte dies nicht versehentlich, sondern mit Absicht gemacht hat. In der Fortfolge beleidigte der Beschuldigte die Beamten. Auf Grund des aggressiven Verhaltens musste der Beschuldigte in Gewahrsam genommen werden. Durch den Richter wurde auch die Blutentnahme beim Beschuldigten angeordnet. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Beleidigung und sexueller Belästigung rechnen. Zur Tatzeit fand im Bürgerpark keine Veranstaltung statt.

Reutlingen: Unfall im Kreuzungsbereich - Zeugenaufruf

Am Samstag gegen 22.25 Uhr kam es an einer viel befahrenen Kreuzung der Rommelsbacher Straße zu einem Verkehrsunfall bei bislang unklarer Signalgebung der Lichtzeichenanlage. Ein 20-jähriger Pkw Lenker befuhr mit seinem Skoda die Rommelsbacher Straße stadtauswärts und wollte an der Lichtzeichenanlage nach links auf die B464 abbiegen. Nach seinen Angaben hatte er Grün. Zeitgleich fuhr ein 18-jähriger Pkw Lenker mit seinem Smart, seinen Angaben zufolge auch bei grünem Lichtzeichen für seine Fahrtrichtung, ebenfalls in die Kreuzung ein, um geradeaus die Rommelsbacher Straße weiter in Richtung Innenstadt zu fahren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei welchem beide Fahrzeuglenker sowie der Beifahrer im abbiegenden Skoda leicht verletzt wurden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 10.000 Euro. Die Polizei in Reutlingen sucht Zeugen die Angaben zu der Signalgebung der Lichtzeichenanlage machen können. Telefon 07121/942-3333.

Eningen unter Achalm (RT): Handbremse unzureichend angezogen - Fahrerin schwer verletzt

Am späten Samstagvormittag gegen 11.30 Uhr befuhr eine 64-jährige VW-Lenkerin eines Sozialen Dienstes die steil ansteigende Hohenstaufenstraße und stellte ihren VW-Kombi am linken Fahrbahnrand ab, um dort Essen auszuliefern. Nach dem Aussteigen bemerkte sie, dass ihr Fahrzeug anfing rückwärts zu rollen. Beim erfolglosen Versuch ins Fahrzeug zu greifen, um die Handbremse nachzuziehen, geriet sie mit ihren Füssen unter den zurückrollenden Pkw, wobei diese durch den Vorderreifen gegen den Bordstein gedrückt wurden. Im weiteren Verlauf rollte das Fahrzeug etwa 18 Meter führerlos rückwärts die Straße hinunter, kam auf der gegenüberliegenden Straßenseite von der Fahrbahn ab, wo es einen Bauzaun rammte und schlussendlich noch gegen zwei Verteilerkästen prallte. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Eine Überprüfung der Handbremse ergab, dass diese voll funktionsfähig, jedoch nur unzureichend angezogen war. Die 64-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden.

Pfullingen (RT): Hand in der Echaz war nur ein Handschuh

Am Samstag meldete eine aufmerksame Zeugin gegen 18.50 Uhr, dass in der Echaz, im Bereich der Sandwiesenstraße, kurz unterhalb des Kraftwerkes eine abgetrennte menschliche Hand auf dem Grund der Echaz liegen würde. Sofort wurden die Feuerwehr, die DLRG und der Rettungsdienst zusammen mit Polizeistreifen an den Einsatzort entsandt. Durch die Einsatzkräfte konnte dann aus der Echaz, ca 5 Meter vom Ufer entfernt, auch schnell die vermeintliche Hand geborgen werden. Glücklicherweise handelte es sich bei der Hand nur um einen alten Handschuh und keine menschliche Hand.

Esslingen: Nach Streit Widerstand geleistet und Polizeibeamte beleidigt

Am Sonntag gegen 03:15 Uhr musste das Polizeirevier Esslingen zur Maille ausrücken, nachdem sich eine 29-Jährige gegenüber ihrer eigenen Familie sehr aggressiv verhielt. Die Familie war zuvor gemeinsam auf einer Hochzeit in Stuttgart feiern und wollten in einem Hotel in Esslingen nächtigen. In Esslingen kam es dann zu massiven Streitigkeiten. Um den Streit abwenden zu können, musste die 29-Jährige in polizeilichen Gewahrsam genommen werden. Hierbei trat die aggressive 29-Jährige mehrfach gegen die eingesetzten Polizeibeamten und beleidigte diese mit nicht zitierfähigen Worten. Selbst in der Gewahrsamseinrichtung versuchte die 29-Jährige immer wieder nach den Beamten zu treten. Eine durchgeführte Alkoholüberprüfung ergab einen Wert von annähernd zwei Promille. Verletzt wurde niemand.

Neuhausen a. d. F. (ES): In Gaststätte mehrere Spielautomaten aufgebrochen

Ein bislang unbekannter Täter hebelte in der Nacht von Freitag auf Samstag ein Fenster einer Gaststätte in der Bahnhofstraße auf und gelangte so in den Innenraum des Gebäudes. Zwei Geldspielautomaten wurden gewaltsam aufgebrochen und das darin befindliche Geld entwendet. Aus einer Schublade im Thekenbereich fiel dem Täter noch ein schwarzer sogenannter Bedienergeldbeutel mit Wechselgeld in die Hände. Die Schadenshöhe kann bislang noch nicht genau beziffert werden, dürfte sich jedoch auf mehrere hundert Euro belaufen. Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten am Tatort Spuren des Täters.

Hochdorf (ES): Flüchtling verletzt anderen Flüchtling mit Messer

Am Samstag gegen 22:45 Uhr kam es in der Flüchtlingsunterkunft in der Kirchheimer Straße zu einem Streit zwischen zwei Flüchtlingen. Im Verlauf des Gerangels verletzte eine bislang nicht namentlich bekannte männliche Person seinen Kontrahenten oberflächlich im Bereich des Armes und am Bauch mit einem Messer. Der 36-Jährige wurde durch den Rettungsdienst zur medizinischen Versorgung in ein Klinikum eingeliefert. Der bislang unbekannte Beschuldigte konnte mit dem Tatmesser über das Feld in Richtung Wernau flüchten. Laut Zeugenaussagen dürfte der Täter mit dunklem Teint aus dem arabischen Raum stammen, ca. 20 bis 30 Jahre alt gewesen sein und war zur Tatzeit mit nacktem Oberbekleidung unterwegs und hatte auf beiden Schultern ein auffälliges Tattoo. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung mit mehreren Streifenbesatzungen, konnte der Beschuldigte nicht mehr angetroffen werden. Das Polizeirevier Kirchheim/T. hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wendlingen (ES): Unter Alkoholeinwirkung Vorfahrt missachtet und abgehauen

Am Sonntag gegen 03:35 Uhr missachtete ein 19-Jähriger mit seinem BMW an der Einmündung Weber-/Albstraße die Vorfahrt eines 40-jährigen VW-Lenkers. Hierbei kam es zur Kollision. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, wendete der 19-Jährige seinen BMW und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Bahnhof. Durch eine Streifenbesatzung konnte der BMW samt Fahrer kurze Zeit später an der Halteranschrift angetroffen werden. Bei dem 19-Jährigen konnte deutliche Alkoholeinwirkung sowie der Einfluss anderer berauschender Mittel festgestellt werden. Nach einer Blutentnahme wurde der Führerschein des 19-Jährigen in Verwahrung genommen. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Plochingen (ES): Führerloser Pkw nach medizinischem Notfall fordert 3 verletzte Kinder/Jugendliche

Am Samstag kurz nach 20:00 Uhr wollte ein 57-Jähriger zu einer Veranstaltung in der Stadthalle eine größere Menge an Getränke anliefern. Hierzu befuhr der 57-Jährige rückwärts mit seinem Pkw Daimler-Benz den Vorplatz der Veranstaltungshalle, als dieser nach mehreren Zeugenangaben plötzlich bewusstlos am Steuer zusammensackte. Der führerlose Pkw rollte noch einige Meter rückwärts und touchierte hierbei 3 Kinder/Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren, bevor das Fahrzeug gegen eine Betoneinfassung prallte und dort zum Stehen kam. Die 3 Kinder/Jugendliche wurden leicht verletzt durch den Rettungsdienst in ein Klinikum eingeliefert. Der 57-jährige Fahrer wurde ebenfalls zur medizinischen Behandlung in ein Klinikum verbracht. Die Ursache der plötzlichen Bewusstlosigkeit ist im medizinischen Bereich zu suchen. Eine politisch motivierte Tat kann ausgeschlossen werden. Das Verkehrskommissariat Esslingen hat die Ermittlungen übernommen.

Esslingen: Betrunkener Rollerfahrer mit Sozia gestürzt

Am Samstag gegen 11:15 Uhr befuhr ein 53-jähriger Rollerfahrer mit seiner 49-jährigen Sozia die Krummenackerstraße in Richtung Stadtmitte. Aufgrund zweier sich im Einsatz befindlichen Streifenbesatzungen mit Blaulicht und Martinshorn, bremste ein entgegenkommender Pkw-Lenker sein Fahrzeug stark ab. Der dahinterfahrende 53-Jährige überbremst hierbei das Vorderrad seines Rollers und kommt zu Fall. Bei dem Sturz zogen sich der 53-Jährige sowie seine 49-jährige Sozia leichte Verletzungen zu. Bei der Unfallaufnahme stellten Beamte des Verkehrskommissariats Esslingen fest, dass der 53-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand. Ein durgeführter Test ergab einen Wert von knapp einem Promille. Nach einer Blutentnahme musste der 57-Jährige seinen Führerschein abgeben. Am Roller entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Mössingen (TÜ): Brand in Firma Am Samstagmittag gegen 12 Uhr kam es auf dem Flachdach eines Neubaus in einem ortsansässigen Betrieb in Mössingen, in der Ludwigstraße zu einem schadensträchtigen Schwelbrand. Infolge eines glimmenden Dachbalkens bzw. einer glostenden Holzverschalung, welche sich hinter der Kaminverwahrung und der Seitenwand des Gebäudes befinden, kam es zu einer sichtbaren Rauchentwicklung, welcher der Integrierten Leitstelle für Rettungsdienst und Feuerwehr in Tübingen gemeldet wurde. Die hinzualarmierte Feuerwehr Mössingen konnte den Schwelbrand rasch löschen, musste jedoch, um vorhandene Glutnester zu beseitigen, den Kaminaufbau und dessen Verkleidung aufwendig zerlegen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro, eine genaue Schadensbilanz und die Brandursache müssen nachfolgende Feststellungen und Überprüfungen durch Fachleute ergeben. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Der Polizeiposten Mössingen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Ammerbuch (TÜ): Verkehrsunfall wegen Sekundenschlaf

Am Sonntagmorgen um 01.35 Uhr befuhr ein 19 jähriger Mercedes Fahrer die Tübinger Straße in Ammerbuch in Richtung Herrenberg. In deren Verlauf kam er aufgrund Übermüdung von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum und einer Hecke. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 7.000 Euro. Die Höhe des Fremdschadens wird auf 1000 Euro beziffert.

Bodelshausen (TÜ): Container in Vollbrand geraten

Am Sonntagmorgen kam es kurz nach 7 Uhr zu einem Brand im Industriegebiet West, auf dem Gelände einer Firma in der Höfelstraße. Dort geriet ein Container in Vollbrand, welcher mit Kunststoffteilen befüllt war. Die Feuerwehr Bodelshausen war mit 3 Fahrzeugen und 20 Mann vor Ort und konnte den Brand rasch mittels Schaum löschen. Durch den Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 EUR. Der Container wurde durch den Brand völlig zerstört. Ein angrenzendes Gebäude wurde ebenfalls leicht beschädigt. Ein Übergreifen des Brandes auf das angrenzende Gebäude konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Dieter Knaus, Polizeiführer vom Dienst, Telefon: 07121/942-2224
Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen