Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle; Schadensträchtiger Einbruch in Baustelle; Gaststätteneinbruch; Schrottreifen Transporter aus dem Verkehr gezogen;

Reutlingen (ots) - Schwerer Unfall aufgrund medizinischer Ursache

Völlig reaktionslos ist eine VW Polo Fahrerin am Freitag, kurz vor Mittag, auf der B 28 im Bereich der Anschlussstelle Betzingen von der Fahrbahn abgekommen und dabei schwer verletzt worden. Die Frau aus Bempflingen befuhr den rechten Fahrsteifen der B 28 von Tübingen in Richtung Reutlingen. Plötzlich kam sie laut nachfolgendem Zeugen immer weiter nach rechts und überfuhr am Beginn der Fahrbahnteilung den erhöhten Bordstein der dortigen Grünfläche zwischen der B 28 und dem Verzögerungssteifen. Anschließend fuhr der Wagen weiterhin reaktionslos etwa 80 Meter in der Grünfläche hinter der Leitplanke entlang und prallte mit der rechten Frontseite gegen einen Baum. Durch den Aufprall drehte er sich und kam schließlich mit der Front zur B 28 zum Endstand. Mit schweren Verletzungen wurde die Fahrerin, die keine Erinnerung an den Unfall hatte, mit einem Rettungswagen zur stationären Aufnahme in eine Klinik gebracht. Ihr völlig beschädigtes Auto musste mit einem Kran geborgen werden. Der Schaden insgesamt wird auf etwa 17.000 Euro geschätzt. (jh)

Pfullingen (RT): In Baustelle eingebrochen (Zeugenaufruf)

Unbekannte sind in der Zeit von Donnerstag, 16.45 Uhr, bis Freitag, 6.45 Uhr, in einen Rohbau-Komplex in der Straße Maustäle eingebrochen. Nachdem sie den Bauzaun überwunden hatten, ließen sie von der Baustelle zahlreiches Installationsmaterial, darunter alleine vier Rollen, mit je 400 Metern Heizungsrohren, für die Fußbodenheizung sowie sämtliches Zubehör, Kupferkleinteile, zahlreiche Armaturen, Spühlkästen und Kleinwerkzeug aller Art mitgehen. Aus dem Materiallager einer Elektrofirma stahlen sie Installationsmaterial und elektrospezifische Kleinwerkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro. Zudem klauten sie zahlreiche Leitern, Baustrahler, Schlagbohrmaschinen und sonstige Handwerkermaschinen. Der Wert des Diebesgutes wird auf fast 30.000 Euro beziffert. Zum Abtransport muss ein größeres Fahrzeug benutzt worden sein. Das Polizeirevier Pfullingen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen und Hinweisen. Polizeirevier Pfullingen, Telefon 07121/99180. (cw)

Filderstadt-Sielmingen (ES): In Gaststätte eingebrochen

Auch auf den Inhalt des Spielautomaten hattte es der Unbekannte abgesehen, der am Freitagmorgen, zwischen ein Uhr und 9.30 Uhr, in eine Gaststätte am Rathausplatz eingebrochen ist. Durch das Aufhebeln eines Fensters verschaffte sich der Einbrecher Zutritt zu den Gasträumen. Nachdem er diese nach Stehlenswertem durchsucht hatte, wuchtete er den Geldspielautomaten auf plünderte ihn aus. Der Wert der Beute ist noch nicht bekannt. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 4.500 Euro geschätzt. Kriminaltechniker sicherten Spuren am Tatort. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Wernau (ES): Rumänisches Transportergespann aus dem Verkehr gezogen

In einem völlig desolaten Zustand setzen Beamte der Verkehrspolizei am Donnerstagnachmittag einen rumänischen Kleintransporter mit Anhänger außer Betrieb. Das Gespann war gegen 14.30 Uhr in der Esslinger Straße kontrolliert worden. Bereits bei der ersten groben Besichtigung trauten die Kontrolleure ihren Augen nicht. Der Anhänger hatte gar keine Bremsfunktion mehr, beim Zugfahrzeug einem VW LT war es nicht viel besser. Weitere Mängel an der Lenkeinrichtung, Beleuchtung und Elektrik veranlassten die Beamten, das zum Glück leere Gespann durch einen Sachverständigen überprüfen zu lassen. Dieser bescheinigte insgesamt über 30 Mängel und stufte das Zugfahrzeug mitsamt Anhänger als absolut verkehrsunsicher ein. Der 46-jährige Rumäne durfte nicht mehr weiterfahren, die Kennzeichen und Fahrzeugpapiere wurden einbehalten. Es wurde gegen ihn eine Kaution in Höhe von über 1.700 Euro festgesetzt. (jh)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Mutter und Kind angefahren

Eine 32-jährige Frau und ihr sechsjähriger Sohn sind am Freitagmorgen, gegen 10.15 Uhr, von einem Pkw angefahren worden. Ein 66-Jähriger Mercedesfahrer kam aus der Rosenstraße und hielt an der Einmündung in die Bernhäuser Hauptstraße an, um dann geradeaus in Richtung Aicher Straße weiterzufahren. Als er wieder anfuhr, überquerten Mutter und Sohn gerade von rechts nach links die Fahrbahn. Beim Anfahren erfasste der Pkw beide Fußgänger, die zu Boden stürzten. Während die Frau verletzt wurde und vom Rettungsdienst zur Untersuchung und Behandlung in eine Klinik gebracht wurde, blieb das Kind unverletzt. Der an dem Mercedes entstandene Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. (ak)

Rottenburg-Hemmendorf (TÜ): Abgelenkt und von der Fahrbahn abgekommen

Zum Glück unverletzt geblieben ist ein 19 Jahre alter VW Touran-Fahrer, als er am Freitagmorgen auf der L 389 von der Fahrbahn abkam und sich sein Wagen überschlagen hat. Der junge Fahrer aus Stutensee fuhr gegen 10.45 Uhr von Bodelshausen in Fahrtrichtung Hemmendorf. Etwa auf halber Strecke bediente er laut eigenen Angaben kurz sein Navi und geriet hierbei nach rechts von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden Straßengraben prallte der VW gegen eine Dohle, überschlug sich und kam wieder auf den Rädern vor mehreren Bäumen zum Endstand. Während er völlig unverletzt blieb, entstand an seinem Touran wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. (jh)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: