Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

02.06.2017 – 12:56

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Phantombild zum Raubüberfall auf das Landratsamt Reutlingen

Reutlingen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Mit Hochdruck ermittelt die Polizei an der Aufklärung des Raubüberfalls auf die Zulassungsstelle des Landratsamts Reutlingen in der Bismarckstraße am vergangenen Dienstag. Mittlerweile konnte ein Phantombild des Räubers erstellt werden.

Wie bereits berichtet, betrat am 30. Mai 2017, gegen 8.20 Uhr, ein bislang unbekannter Täter die Räumlichkeiten der Zulassungsstelle. Mit einem Zettel forderte er die Übergabe von Dokumenten und zeigte hierbei eine Schusswaffe vor. Der Unbekannte erbeutete mehrere Blankodokumente, die er in einem mitgeführten Rucksack mitnahm. Der Mann verließ das Gebäude zu Fuß in Richtung Matthäus-Beger-Schule.

Mit anfänglich acht Beamten arbeitet seither das Kriminalkommissariat Reutlingen fieberhaft an der Aufklärung des Verbrechens. Durch die Angaben der Personen, die sich zum Zeitpunkt des Überfalls in dem Schalterraum befanden, konnte jetzt das Phantombild gefertigt werden, das unter dem Link http://bit.ly/2rs583h aufgerufen werden kann.

Zudem liegt von dem Täter folgende Beschreibung vor:

Der Mann ist etwa 25 bis 35 Jahre alt, zirka 170 cm groß und schlank. Er hat einen dunklen Bartwuchs, einen dunklen Teint und schwarze Haare sowie "schlechte" Zähne. Zur Tatzeit trug er ein dunkles Kapuzensweatshirt mit Bauchtasche sowie unter Umständen eine dunkle Schildmütze. Über die Hose und Schuhe liegen keine konkreten Angaben vor. Weiterhin führte einen dunklen Rucksack mit sich.

Die Kriminalpolizei bittet unter Telefon 07121/942-3333 um Hinweise zu dem Gesuchten. Weiterhin werden Zeugen gebeten, die am Dienstagmorgen verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Landratsamtes gemacht oder die den Täter nach dem Überfall haben wegrennen sehen, sich bei der Polizei zu melden. (ms)

Hinweis an die Redaktionen: Das Phantombild wird zusätzlich noch per Email übersandt.

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal, Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen