Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

13.04.2017 – 12:05

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche; Größerer Einsatz nach Gasaustritt; Essen auf Herd vergessen; Unfälle; Mutmaßlicher Exhibitionist festgenommen

Reutlingen (ots)

St. Johann (RT): Einbrecher auf frischer Tat gestört

Einer aufmerksamen Nachbarin ist am Donnerstag, gegen zwei Uhr, eine Person aufgefallen, die sich am gekippten Badezimmerfenster des Nachbarhauses im Amselweg zu schaffen machte. Sie hatte zuvor Geräusche wahrgenommen und deshalb aus dem Fenster geschaut. Sie leuchtete nun die Person direkt gegenüber an und rief ihr zu, dass sie die Polizei verständige, woraufhin der Täter von seinem Vorhaben abließ und die Flucht ergriff. Anschließende Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg. Wie schließlich festgestellt werden konnte, war am besagten Fenster bereits ein Fliegengitter leicht beschädigt. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass man bei entsprechend verdächtigen Wahrnehmungen Personen nicht ansprechen, sondern unverzüglich über Notruf die Polizei verständigen sollte. (jh)

Metzingen (RT): Großeinsatz nach Gasaustritt

Ein von mehreren Passanten in der Gutenbergstraße festgestellter Gasgeruch hat am Mittwochabend zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei geführt. Gegen 21.30 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass im Bereich der Gutenbergstraße auf einem Firmenlagerplatz Zischgeräusche zu hören seien und auch Gasgeruch feststellbar sei. Messungen der kurz später eintreffenden Feuerwehr bestätigten eine erhöhte Konzentration von Propangas. Vorsichthalber sperrte die Polizei den Gefahrenbereich weiträumig ab. Auch zwei unmittelbar angrenzende Gebäude wurden evakuiert. Insgesamt elf Personen betreute Rettungsdienst an einer eigens eingerichteten Sammelstelle auf dem Parkplatz eines Baumarktes. Zusammen mit einem Firmenverantwortlichen konnte im eingezäunten Außenbereich des Firmengeländes eine seit längerer Zeit dort lagernde 50 kg-Gasflasche lokalisiert werden, aus der das Gas austrat. Da die Flasche nicht ohne weiteres entfernt werden konnte, wurde das Gas kontrolliert durch die Feuerwehr abgelassen und mit einem entsprechenden Nasslüfter unschädlich gemacht. Gegen Mitternacht waren die Einsatzmaßnahmen abgeschlossen. Warum es zu dem Gasaustritt kam, ist bislang noch nicht bekannt. Ein schädigendes Ereignis trat nicht ein. Personen wurden ebenfalls nicht verletzt. Die Feuerwehr war mit rund 50 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit 16 Personen und sechs Fahrzeugen sowie die Polizei mit neun Besatzungen vor Ort. (jh)

Esslingen (ES): Essen auf dem Herd vergessen

Angebranntes Essen hat am Mittwochabend zum Einsatz der Rettungskräfte in der Esslinger Schenkenbergstraße gesorgt. Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte kurz nach 20.30 Uhr Rauch im Treppenaufgang des Mehrfamilienhauses. Daraufhin setzte er sofort einen Notruf ab. Eine kurz darauf eintreffende Streifenwagenbesatzung musste die Tür der betroffenen Wohnung eintreten, da der 53-jährige Bewohner sie trotz mehrmaligen Klingelns beziehungsweise Klopfens nicht öffnete. Der Mann war eingeschlafen, nachdem er zwei Töpfe auf den Herd gestellt und eingeschaltet hatte. Glücklicherweise war es noch zu keinem Brand gekommen, so dass die Feuerwehr lediglich die Räumlichkeiten belüften musste. Diese war mit fünf Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften ausgerückt. Der Rettungsdienst kam mit einem Fahrzeug vor Ort. (ms)

Wernau (ES): Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen

Am Mittwochvormittag hat sich in Wernau ein Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen ereignet. Ein 21-Jähriger war mit seinem Ford um 10.20 Uhr auf der Esslinger Straße von Plochingen herkommend unterwegs. Auf Höhe der Einmündung Talstraße bemerkte er zu spät, dass die vorausfahrenden Fahrzeuge verkehrsbedingt abbremsen mussten. Sein Wagen prallte gegen den BMW Mini eines 43-Jährigen, der gegen den VW Golf einer gleichaltrigen Frau geschoben wurde. Der Pkw des Unfallverursachers und der Mini mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 9.000 Euro. (ms)

Esslingen (ES): Fahrschüler mit Motorrad verunglückt und schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat sich ein Fahrschüler am Mittwochnachmittag zugezogen, als er während einer Fahrstunde verunglückt ist. Der 54-Jährige war gegen 17 Uhr auf einem Motorrad in der Alleenstraße unterwegs. Beim Rechtsabbiegen in die Fritz-Müller-Straße fuhr er zu schnell und kam geradeaus von der Straße ab. Die Yamaha prallte gegen den gegenüberliegenden Bordstein, worauf der Fahrer auf den Boden stürzte. Im Anschluss rutschte er weiter und durchbrach einen Zaun. Hierbei zog sich der Mann so schwere Verletzungen zu, dass er am Abend noch in einer Klinik operiert werden musste. Der Fahrlehrer war vor seinem Fahrschüler abgebogen und hatte keine Chance, den Unfall zu verhindern. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. (ms)

Kirchheim (ES): Rollerlenker leicht verletzt

Ein Verkehrsunfall zwischen einem abbiegenden Pkw-Lenker und einem Roller-Fahrer hat sich am Mittwochnachmittag, gegen 16 Uhr, in Kirchheim ereignet. Ein 31-Jähriger war auf der Tannenbergstraße unterwegs. Beim Linksabbiegen auf ein Firmengelände kam es zur Kollision mit dem 57-jährigen Roller-Fahrer, der den Pkw in diesem Moment überholte. Der Zweiradlenker stürzte auf die Fahrbahn und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst wurde nicht benötigt. Der Roller musste jedoch abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt über 2.000 Euro. (ms)

Neidlingen (ES): In Hotel eingebrochen

In ein Hotel in der Gartenstraße ist in der Nacht zum Donnerstag eingebrochen worden. Ein bislang unbekannter Täter versuchte zunächst vergeblich, ein Fenster aufzubrechen. Über eine aufgehebelte Terrassentür gelangte der Unbekannte in den Gastraum. Im Inneren wurden zwei weitere Stahltüren gewaltsam geöffnet und die Räumlichkeiten nach Bargeld durchsucht. Aus einem Bedienungsgeldbeutel nahm der Einbrecher das Wechselgeld mit. Ein Gast des Hotels hörte zwischen zwei und drei Uhr laute Geräusche, die eventuell von dem Einbruch stammen könnten. Kriminaltechniker kamen vor Ort. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Oberboihingen (ES): Verletzte bei Auffahrunfall

Aus Unachtsamkeit ist es am Mittwochabend in der Steigstraße zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen gekommen. Der Unfall ereignete sich gegen 20.30 Uhr. Ein 26 Jahre alter Nürtinger befuhr mit seinem Opel die Steigstraße aus Richtung Reudern kommend. Auf Höhe von Gebäude Nr. 45 musste er aufgrund eines entgegenkommenden Pkw warten. Dies bemerkte eine ihm nachfolgende 23-jährige Toyota-Fahrerin zu spät und krachte ins Heck des Opels. Beim Aufprall erlitten zwei Insassen im Opel leichte Blessuren und mussten vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. (jh)

Denkendorf (ES): Einbrecher im Haus

Zu einem Einbruch ist es am Mittwoch in ein Wohnhaus in der Straße Im Greut gekommen. In der Zeit zwischen 15 Uhr und 22.15 Uhr verschaffte sich ein noch unbekannter Täter Zutritt zum Objekt, indem er im Untergeschoss ein Fenster aufwuchtete. Zuvor hatte er bereits versucht, die Terrassentüre aufzuhebeln, was ihm aber nicht gelang. Im Innern durchstöberte der Einbrecher in sämtlichen Stockwerken Schränke und Schubladen und machte sich mit Schmuck, Bargeld und diversen Kleidungsstücken davon. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf über 1.000 Euro. (jh)

Tübingen (TÜ): Mutmaßlicher Exhibitionist festgenommen (Zeugenaufruf)

Richtig reagiert hat eine 18-Jährige, als ihr in der Herrenberger Straße am Donnerstag, gegen 0 Uhr, eine männliche Person auffiel, die die Hosen heruntergelassen hatte und an sich manipulierte. Die junge Frau war Fahrgast im Linienbus und sah wenige Meter oberhalb des Parkhauses König in Richtung Schnarrenbergstraße den dort stehenden Mann mit seinen weißen Boxershorts. Sie verständigte die Polizei, die sofort die beschriebene Örtlichkeit anfuhr und noch in Tatortnähe einen 43 Jahre alten ghanaischen Staatsangehörigen antraf. Bei der Kontrolle hatte dieser seine Hose noch offen. Er wurde zur Dienststelle verbracht und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Kriminalpolizei hat zwischenzeitlich die Ermittlungen übernommen und bittet Geschädigte, die den dunkelhäutigen Mann ebenfalls gesehen haben oder von ihm belästigt wurden, sich unter Tel. 07071/972-8660 zu melden. Weitere Überprüfungen hinsichtlich früherer sexueller Belästigungen sind derzeit noch im Gange. (jh)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Tel. 07121/942-1104

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung