Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

02.02.2017 – 16:00

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Porschedieb von den Schleierfahndern der Polizeiinspektion Fahndung Waidhaus festgenommen (Deizisau/Waidhaus)

Reutlingen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart, des Polizeipräsidiums Oberpfalz und des Polizeipräsidiums Reutlingen:

Ergänzung zur Pressemeldung des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 01.02.2017, 13.46 Uhr

Der mutmaßliche Dieb, der in der Nacht zum Mittwoch in Deizisau (Landkreis Esslingen) einen Porsche Macan entwendet hatte und am frühen Mittwochmorgen in Bayern in der Ausfahrt Wernberg-Ost an der A6 in Fahrtrichtung Tschechische Republik verunglückt war, ist gefasst.

Wie bereits berichtet, war der Fahrer des Wagens nach dem Unfall geflüchtet. An der Unfallstelle hatten Zeugen noch kurz Kontakt mit dem Fahrzeugführer und sich versichert, dass der Verunglückte sich nicht verletzt hatte. Bis zum Eintreffen der Polizei hatte sich der Mann aber schon aus dem Staub gemacht. Als der Fahrzeughalter in Deizisau von Beamten des Polizeireviers Esslingen darüber informiert wurde, dass sein Pkw verunglückt war, kam heraus, dass das Fahrzeug mit einem Zeitwert von etwa 50.000 Euro in der vorangegangenen Nacht gestohlen worden war.

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen unter Einsatz von Suchhunden und eines Polizeihubschraubers führten zunächst nicht zur Festnahme des Verdächtigen. Die Schleierfahnder der Polizeiinspektion Fahndung Waidhaus hielten dennoch die Augen offen. Ihnen fiel am Mittwochnachmittag, gegen 14 Uhr, ein Mann auf, der mit durchnässter Hose und Schuhen in der kleinen Ortschaft Schiltern lief. Die Beamten kontrollierten den Mann und stellten fest, dass es sich um einen 48-jährigen polnischen Staatsangehörigen handelt, dessen Beschreibung auf den flüchtigen Porschedieb passte. Der Pole wurde vorläufig festgenommen und zur weiteren Sachbearbeitung der mittlerweile eingebundenen Kriminalinspektion Amberg übergeben. Auf der Fahrt dorthin schlief der übernächtigte Mann im warmen Streifenfahrzeug ein.

Zeugen bestätigten mittlerweile, dass der Festgenommene sich an der Unfallstelle aufgehalten und mit ihnen gesprochen hatte. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart als federführende Ermittlungsbehörde für den Autodiebstahl in Deizisau beantragte gegen den 48-jährigen einen Haftbefehl, der ihm beim Amtsgericht Amberg eröffnet wurde. Der Haftrichter ordnete die Untersuchungshaft an. Der Mann wurde nach Durchführung verschiedener polizeilicher Maßnahmen in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen