Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

23.01.2017 – 16:48

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Navisysteme und Lenkräder entwendet; Hoher Schaden an Wasserkraftwerk; Langläufer verletzte sich schwer; Unfälle

Reutlingen (ots)

Pfullingen (RT): Mutwillige Sachbeschädigung an Wasserkraftwerk (Zeugenaufruf)

Durch eine offenbar mutwillige Manipulation an einem Falltor eines aus der Echaz zu einem im Gebäude Klosterstraße 85 betriebenen Wasserkraftwerk führenden Kanals hat ein Unbekannter Sachschaden in Höhe von mindestens 30.000 Euro angerichtet. Aufgrund von Umbauarbeiten war das Kraftwerk seit mehreren Monaten außer Betrieb. Das Falltor, über das der Wasserzufluss in den Turbinenzulaufkanal gespeist wird, war geschlossen. Am Sonntagnachmittag, vermutlich zwischen 16 und 19 Uhr, wurden die Schlösser, mit denen das Falltor gegen ein unbefugtes Öffnen gesichert war, aufgebrochen. Das Tor wurde geöffnet, sodass Wasser in den Zulauf zur Turbine floss. Weil sie infolge der Umbauarbeiten geöffnet war, floss das Wasser ungehindert in den Maschinenraum und überflutete diesen bis zu einer Höhe von 10 Zentimeter. Das Wasser drang über das Mauerwerk auch in andere Räume ein. Neben Gebäudeschaden entstand zusätzlich Sachschaden an diversen Schaltschränken. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor. Die Ermittler des Polizeireviers Pfullingen bitten Zeugen, denen an den Kanälen rund um das Gebäude Klosterstraße 85 Verdächtiges aufgefallen ist oder die andere Hinweise auf den oder die Täter geben können, sich unter Tel. 07121/99180 zu melden. (ak)

Sonnenbühl (RT): Langläufer verletzte sich auf Gefällstrecke

Auf der Langlaufloipe zwischen dem Skilift Genkingen und dem Bolberg hat sich am Montagnachmittag, kurz nach 14 Uhr, ein Skilangläufer aus Gomaringen schwere Verletzungen zugezogen. Der 78-Jährige wurde in der Nähe der Schranke zum Bolberg aus Richtung Willmandingen gesehen in dem dortigen Waldstück von Einsatzkräften der Bergwacht und eines Rettungshubschraubers mit einer Verletzung im Beckenbereich aufgefunden. Der Skiläufer war in einem Gefällstück der Loipe in einer Kurve ohne Fremdbeteiligung zu Fall gekommen und konnte nicht mehr weiterfahren. Er setzte selbst einen Notruf ab. Mit dem Rettungshubschrauber wurde in eine Klinik geflogen. (jh)

Wernau (ES): Pkw-Aufbrecher unterwegs (Zeugenaufruf)

Recht professionell sind die Diebe vorgegangen, die in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in einem Wohngebiet linker Hand der Adlerstraße in Richtung Plochingen aus sieben Fahrzeugen hochwertige Lenkräder und Navisysteme ausbauten und mitnahmen. In der Zeit zwischen Donnerstag, 22 Uhr, und Freitag, 7.30 Uhr, schlugen die Täter ausschließlich an geparkten BMW-Fahrzeugen mit gehobener Ausstattung jeweils die hintere Dreieckscheibe ein und konnten so die Türen entriegeln. Im Inneren bauten sie fachmännisch das M-Sportlenkrad und falls vorhanden das große Professional-Navigationssystem aus. Die Aufbrecher gingen gezielt vor. Sofern ein kleines Navisystem eingebaut war, nahmen sie nur das Lenkrad mit. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Der angerichtete Sachschaden dürfte sich auf mindestens 10.000 Euro belaufen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die in der Nacht zum Freitag in den Wohngebieten Uhland-, Mozart-, Schubertstraße, Neuffenweg verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder denen fremde Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Wernau, Tel. 07153/97240, zu melden.

Im November 2016 sind in Ostfildern im Stadtteil Scharnhausen an neun Fahrzeugen der Marke BMW auf die gleiche Weise Lenkräder und Navigationssysteme aufgebaut und entwendet worden. (Siehe Pressemeldung vom 09.11.2016, 12.56 Uhr des PP Reutlingen). (jh)

Lenningen (ES): Unfall im Begegnungsverkehr

Nur leichte Verletzungen haben sich zwei Fahrzeuglenkerinnen bei einem Verkehrsunfall in der Grabenstetter Steige am Montag zugezogen. Der Unfall ereignete sich gegen 11.30 Uhr. Eine 22 Jahre alte Frau aus Kirchheim war mit ihrem VW Golf auf der L 1211 von Grabenstetten in Richtung Lenningen unterwegs. Am Beginn einer Haarrnadelkurve musste sie vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit abbremsen und geriet bei nasser Fahrbahn auf die Gegenfahrspur. Dort stieß sie mit dem entgegenkommenden Ford Escort einer 37 Jahre alten Frau aus Grabenstetten zusammen. Während die Fahrerinnen nur leichte Blessuren erlitten, entstand an ihren Autos Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 6.000 Euro. Beide Pkws waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Wegen auslaufender Betriebsstoffe musste die Fahrbahn von der Straßenmeisterei gereinigt werden. Die Steige war bis gegen 14 Uhr voll gesperrt. (jh)

Denkendorf (ES): Kurz nicht aufgepasst

Leichte Verletzungen hat die Verursacherin eines Auffahrunfalls am Montagmorgen in Denkendorf erlitten. Die 21-jährige Frau befuhr mit ihrem Smart kurz nach 8.30 Uhr die Friedrichstraße in Richtung Nellingen. Als ein vorausfahrender 64-jähriger VW Passat-Lenker seine Geschwindigkeit aufgrund eines entgegenkommenden Lkws verringerte, bemerkte dies die Fahrerin zu spät. Sie fuhr so heftig gegen den VW, dass sie sich leichte Verletzungen zuzog und mit dem Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gefahren werden musste. Zudem war ihr Auto nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf 7.000 Euro geschätzt. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung