Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Mehrere Verkehrsunfälle, Einbruch, Diebstähle

Reutlingen (ots) - Metzingen (RT): Rollerfahrer leicht verletzt

Zu einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Rollerfahrer ist es am Freitag um 22.27 Uhr in der Siemensstraße gekommen. Der 43 jährige Fahrer eines Pkw Audi A4 wollte nach links in den Hofraum eines Anwesens abbiegen und übersah hierbei einen entgegenkommenden 17- jährigen Rollerfahrer, welcher bei dem Zusammenstoß zu Fall kam und sich leichte Verletzungen zuzog. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3 500 Euro.

Esslingen (ES): Gegen zwei Mauern gerutscht

Neuschnee ist einem Peugeot-Fahrer bei einem Verkehrsunfall zum Verhängnis geworden. Der 28-jährige Fahrer war am Samstagmorgen, kurz nach 03.00 Uhr, auf der Kennenburger Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. An der Einmündung in den Goerderlerweg kam er auf der frischen Schneedecke ins Rutschen, worauf er mit seinem Peugeot zuerst gegen eine Betonmauer prallte, von der er im weiteren Verlauf in eine Backsteinmauer des dortigen Brückengeländers abgewiesen wurde. An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 2 000 Euro. Der Schaden an den beiden Mauerwerken wird auf weitere 1 000 Euro geschätzt. Glücklicherweise blieb der 28-Jährige bei dem Unfall unverletzt.

Ostfildern (ES): Reifendiebe unterwegs (Zeugenaufruf)

Bislang unbekannte Täter haben Reifen im Wert von mehreren Tausend Euro erbeutet. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gelangten die Diebe in eine Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Nelly-Sachs-Straße. Hier konnten sie ungehindert vier Sätze Alu-Kompletträder entwenden. Dabei handelte es sich um 17-Zoll und 18-Zoll Felgen. Im gleichen Zeitraum wurde in der Ruiter Straße ebenfalls aus einer Tiefgarage ein weiterer Satz Sommerreifen auf Alufelgen entwendet. Aufgrund der zeitlichen und räumlichen Nähe muss davon ausgegangen werden, dass es sich bei beiden Diebstählen um die gleichen Täter gehandelt hat. Zum Abtransport der Reifen wurde vermutlich ein größeres Fahrzeug verwendet. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0711/70913 beim Polizeirevier Filderstadt zu melden.

Kirchheim (ES): Einbruch in Gaststätte (Zeugenaufruf)

Vermutlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist ein bislang unbekannter Einbrecher in eine Gaststätte eingedrungen. Als der Betreiber gegen 16.30 Uhr zu seiner Gaststätte in der Sonnenstraße kam, stellte er fest, dass ein Fenster aufgebrochen war. Daraufhin verständigte er die Polizei. In den Räumlichkeiten wurde aus einem Spielautomat eine geringe Menge Münzgeld entwendet. Die Polizeibeamten sicherten Spuren am Tatort. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 07021/5010 beim Polizeirevier Kirchheim zu melden.

Köngen (ES): Fußgängerin bei Unfall verletzt (Zeugenaufruf)

Am Freitagnachmittag ist eine 35-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall in der Wilhelm-Maier-Straße verletzt worden. Die Frau war gegen 15.40 Uhr auf dem Gehweg der genannten Straße unterwegs und wollte diese in Richtung Bahnhofstraße überqueren. Zum selben Zeitpunkt befuhr ein VW-Fahrer die Straße in Richtung Ortsmitte. Aus Sicht des Fahrzeuglenkers betrat die Fußgängerin die Fahrbahn von links. Nach Angaben des Fahrers hatte sich in entgegengesetzter Richtung ein Stau gebildet, da ein anderer Verkehrsteilnehmer in die Wertstraße abbiegen wollte. Zu diesem Zeitpunkt sei die Frau zwischen den stehenden Fahrzeugen durchgegangen und schließlich gegen seinen fahrenden Pkw gelaufen. Bei dem Aufprall im Bereich des linken Außenspiegels zog sich die Frau eine Verletzung zu, die in einer Klinik behandelt werden musste. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von circa 1 000 Euro. Die Verkehrspolizei Esslingen bittet Unfallzeugen, sich unter Telefon 0711/3990-420 zu melden.

Bodelshausen (TÜ): Unfallflucht mit hohem Schaden (Zeugenaufruf)

Am Freitag, zwischen 20.00 und 23.00 Uhr, ist es in Bodelshausen zu einem Verkehrsunfall gekommen, nach welchem sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat, obwohl erheblicher Sachschaden entstanden ist. Der bislang nicht bekannte Unfallverursacher befuhr die Danziger Straße von der Stettiner Straße kommend und geriet in einer leichten Linkskurve auf die linke Fahrbahnseite, wo er auf einen dort ordnungsgemäß geparkten Pkw Daimler Benz A-Klasse stieß. Der Aufprall war so heftig, dass die A-Klasse gut einen Meter nach hinten verschoben wurde, worauf der Daimler Benz auf einen dort geparkten Pkw VW Golf prallte. Der Golf wiederum wurde durch den Aufprall noch in einen Schneehaufen gedrückt. Der Verkehrsunfall wurde vom Eigentümer eines der geparkten Fahrzeuge kurz vor 23.00 Uhr bemerkt. Ermittlungen der Polizei vor Ort ergaben, dass Anwohner jedoch bereits gegen 20.00 Uhr ein lautes Unfallgeräusch gehört hatten. An den beiden geparkten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 11 000 Euro. Nach an der Unfallstelle aufgefundenen Fahrzeugteilen müsste es sich bei dem unfallverursachenden Pkw um einen Daimler Benz, Modell W201, aus den Baujahren 1982 bis 1994, handeln. Das Polizeirevier Rottenburg bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07472/98010.

Mössingen (TÜ): Riskantes Überholmanöver fordert 5 Verletzte

Weil der 23-jährige Fahrer eines Pkw Audi A3 trotz Gegenverkehrs überholt hat, ist es am Freitag um 22.20 Uhr auf der L 385 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Der 23-Jährige fuhr von Mössingen in Richtung Talheim. Auf Höhe der Ziegelhütte wollte er trotz Gegenverkehrs einen Pkw überholen und stieß hierbei nahezu frontal mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden Pkw VW Golf zusammen. Der Audi wurde nach dem Zusammenstoß noch nach links von der Fahrbahn abgewiesen. Sowohl der Fahrer des Pkw Audi als auch seine 49-jährige Mitfahrerin erlitten schwere Verletzungen und wurden stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der 18-jährige Fahrer des Pkw Golf sowie seine 17 und 18 Jahre alten Mitfahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5 500 Euro. Der L 385 war bis um 00.50 Uhr zur Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge und anschließend noch erforderlicher Fahrbahnreinigung, welche durch die Straßenmeisterei Rottenburg erfolgte, voll gesperrt. Es kam jedoch nur zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen.

Gomaringen (TÜ): Spuren im Schnee führen zum alkoholisierten Unfallverursacher

Dass alkoholisiert Auto fahren auf frisch verschneiter Straße und das anschließende unerlaubte Entfernen von der Unfallstelle nicht gut sind, hat ein 28-jähriger Pkw-Fahrer am frühen Samstagmorgen erkennen müssen. Er befuhr mit seinem Peugeot 206 kurz vor 03.00 Uhr die Tübinger Straße in Richtung Bronnweiler und schleuderte auf schneeglatter Fahrbahn gegen einen Laternenmast und eine Grundstücksbegrenzung. Anschließend entfernte er sich in Richtung Bronnweiler, ohne dass er sich um den von ihn angerichteten Schaden kümmerte. Die zur Unfallaufnahme gerufenen Polizeibeamten mussten indes nur seiner frischen Fahrspur im Schnee folgen und konnten ihn kurz darauf mit seinem erheblich beschädigten Fahrzeug am Ortsaugang von Bronnweiler in Richtung Gönningen fahrend antreffen. Er stand erheblich unter alkoholischer Beeinflussung, weshalb er sich einer Blutprobe unterziehen musste. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Am Ampelmast und der Grundstückseingrenzung entstand ein Sachschaden in Höhe von 4 000 Euro. Der Sachschaden an dem Peugeot beträgt 6 000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Gerd Aigner

Tel.: 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: