PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

21.11.2016 – 11:44

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Einbrüche, Vermisstensuche, Verpuffung

Reutlingen (ots)

In Bushaltestelle gekracht

Ein Sachschaden in Höhe von etlichen tausend Euro ist in der Nacht zum Montag, gegen 2.20 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in der Rommelsbacher Straße entstanden. Eine 61-jährige Pfullingerin war mit ihrem BMW in Fahrtrichtung Unter den Linden unterwegs, als sie eigenen Angaben zufolge kurz einnickte und geradewegs in eine Bushaltestelle fuhr, wo sie mit dem Wartehäuschen kollidierte. Der Pkw der Unfallverursacherin wurde erheblich beschädigt. An dem Wartehäuschen gingen die Seitenwände, weitere Glaselemente und eine elektronische Werbetafel zu Bruch. Die genaue Schadenshöhe steht nicht fest. Die mit Glasscherben übersäte Fahrbahn musste durch Mitarbeiter der Technischen Betriebsdienste Reutlingen gereinigt werden. (ak)

Reutlingen (RT): In Firmengebäude eingestiegen

In ein Firmengebäude in der Markwiesenstraße ist ein unbekannter Einbrecher am späten Sonntagabend eingestiegen. Der Eindringling hebelte ein Fenster an der Gebäuderückseite auf und stieg so in den Fabrikationsraum ein, wonach er dann aber Alarm auslöste und flüchtete. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Der Polizeiposten Reutlingen-West hat die Ermittlungen aufgenommen. (ak)

Gönningen (RT): Verpuffung an der Ölheizung

Am Sonntagmorgen ist es in einem Wohngebäude in der Ziegelhüttestraße nach einer Verpuffung zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Gegen 10.45 Uhr bildete sich plötzlich nach einer Verpuffung im Bereich der Ölheizung eine Stichflamme, welche das gesamte Haus einrußte. Als die Feuerwehr und der Rettungsdienst vor Ort eintrafen, waren keine offenen Flammen mehr feststellbar. Die drei 91, 66 und 20 Jahre alten Bewohner mussten vom Rettungsdienst versorgt werden. Die 91 Jahre alte Frau und der 20-Jährige wurden vorsorglich wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung in die Klinik gebracht. Die Feuerwehr belüftete die Räumlichkeiten. Der Kaminfeger kam vor Ort und legte die Ölheizung still. Die Verpuffung war vermutlich durch einen technischen Defekt an der Heizung ausgelöst worden. (jh)

Reutlingen (RT): Einbruch in Gemeindezentrum

In ein Büro im Gemeindezentrum Hohbuch ist in der Zeit zwischen Freitag, 23.30 Uhr, und Sonntag, 9.30 Uhr, eingebrochen worden. Der Täter verschaffte sich Zutritt zum Büro, indem er eine Glastür brachial aufdrückte. Dabei ging die äußere Scheibe der Doppelverglasung zu Bruch. Anschließend durchstöberte der Eindringling Schränke und Schubladen. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen wurde vermutlich nichts entwendet. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. (jh)

Sonnenbühl-Genkingen (RT): Unfall im Begegnungsverkehr (Zeugenaufruf)

Zu einem Zusammenstoß im Gegenverkehr ist es am Sonntagnachmittag auf der L 230 im Bereich der Gönninger Steige gekommen. Ein 76 Jahre alter Lenker eines Mercedes aus Holzgerlingen war gegen 15.15 Uhr auf der Landstraße von Genkingen in Richtung Gönningen unterwegs. Vermutlich aufgrund von Kreislaufproblemen geriet er im Bereich einer Linkskurve vor dem dortigen Parkplatz auf die Gegenfahrspur. Eine entgegenkommende 28 Jahre alte Frau aus Engstingen musste ihren VW Golf nahezu bis zum Stillstand abbremsen. Im letzten Moment riss der Mercedesfahrer das Steuer nach rechts und konnte so gerade noch einmal eine Frontalkollision verhindern. Es reichte nicht mehr ganz und die Pkws touchierten sich im Bereich der vorderen linken Fahrzeugecken. Dabei wurde der VW Golf so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Die Polizei Pfullingen sucht unter Tel. 07121/9918-0 noch Zeugen des Unfalls. (jh)

Reutlingen-Sondelfingen (RT): Nach Fahrfehler in den Straßengraben

Zum Glück nur leichte Verletzungen hat sich eine 19 Jahre alte VW-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der B28 am Montagmorgen zugezogen. Die Reutlingerin war gegen 7.30 Uhr mit ihrem Polo von Reutlingen in Richtung Metzingen unterwegs. Etwa 500 Meter vor dem "Schafstall" geriet sie in einer langgezogenen Linkskurve aus nicht bekannten Gründen in Richtung der rechtsseitig verlaufenden Leitplanke. Noch bevor es zum Kontakt kam, erschrak sie und verlor beim Gegenlenken die Kontrolle über ihren Wagen. Der Polo schleuderte gegen die Mittelleitplanke und wurde anschließend nach rechts abgewiesen. Im rechten Straßengraben kam sie schließlich zum Unfallendstand. Mit leichten Verletzungen wurde die 19-Jährige zur ambulanten Behandlung in die Klinik gebracht. Auf der Gegenfahrbahn waren ein 45-jähriger Volvo-Fahrer und eine 40 Jahre alte Ford-Fahrerin in Richtung Reutlingen unterwegs und fuhren über Trümmerteile. An der Leitplanke und den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von insgesamt etwa 8.000 Euro. (jh)

Dettingen unter Teck (ES): Einbrecher unterwegs

Die Abwesenheit ausgenutzt hat ein noch Unbekannter, der am Sonntag, in der Zeit zwischen 16.20 Uhr und 19.30 Uhr, in ein Wohnhaus im Hornbergweg eindrang. Der Einbrecher hebelte mit einem Brechwerkzeug ein Fenster im Erdgeschoss auf und gelangte so ins Innere. Dort durchsuchte er verschiedene Räumlichkeiten nach Wertsachen. Offenbar wurde er nicht fündig, weshalb er ohne Beute wieder abzog. Zurück blieb ein Schaden von mehreren Hundert Euro. (jh)

Neckartailfingen (ES): Radfahrer übersehen

Aus Unachtsamkeit ist es am Montagmorgen zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und Radfahrer gekommen. Der Unfall ereignete sich gegen 6.35 Uhr an der Einmündung Reutlinger Straße/Bahnhofstraße. Ein 26 Jahre alter Lenker eines Alfa Romeo war auf der Bahnhofstraße unterwegs und wollte nach rechts in die Reutlinger Straße abbiegen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 32-Jähriger mit seinem E-Bike den rot markierten Radweg der Reutlinger Straße von der Ortsmitte herkommend in Fahrtrichtung Altdorf. Am Einmündungsbereich übersah der Autofahrer den Radler und es kam zur Kollision. Beim Sturz erlitt der Biker eine Prellung an der Hand und wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen. Am E-Bike und Pkw dürfte ein Schaden von insgesamt etwa 2.500 Euro entstanden sein. (jh)

Wendlingen (ES): Von der Fahrbahn abgekommen

Ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag, gegen 16.20 Uhr, auf der B 313 entstanden. Ein 76-Jähriger war mit seinem Ford C-Max auf der Bundesstraße in Richtung Plochingen unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache unmittelbar vor der Anschlussstelle Wendlingen mit seinem Wagen gegen die Mittelleitplanke prallte. Anschließend kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr etwa 130 Meter weit durch den angrenzenden Grünstreifen sowie dichtes Buschwerk und beschädigte mehrere Verkehrszeichen. Der Ford wurde hierbei völlig demoliert und mit einem Abschleppwagen geborgen. Der Fahrer musste am Unfallort notärztlich versorgt und anschließend mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren werden. (ms)

Esslingen (ES): Kurz nicht aufgepasst

Eine kurze Unachtsamkeit hat am Sonntagnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit einem Schaden in Höhe von zirka 8.000 Euro geführt. Eine 81-Jährige fuhr, gegen 15.15 Uhr, mit ihrem BMW Mini aus dem Parkhaus des Esslinger Krankenhauses auf den Hölderlinweg ein und übersah einen Linienbus der Städtischen Verkehrsbetriebe. Der 53-jährige Busfahrer hatte keine Chance den Unfall zu vermeiden. Glücklicherweise gab es nach derzeitigem Ermittlungsstand keine Verletzten. (ms)

Filderstadt (ES): Heftiger Unfall in 30er Zone

Nichtbeachten der Vorfahrt "Rechts vor Links" ist die Ursache eines heftigen Unfalls in einer 30er Zone von Bernhausen am Sonntagvormittag gewesen. Eine 30-Jährige befuhr mit ihrem VW Polo, kurz nach elf Uhr, den Stützenweg in Richtung Flughafen. An der Kreuzung mit der Pulsstraße übersah sie den vorfahrtsberechtigten Opel Corsa einer 54-Jährigen. Im Kreuzungsbereich kollidierten die beiden Fahrzeuge und es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 7.500 Euro. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden. Die Fahrerinnen zogen sich leichte Verletzungen zu und mussten ärztlich behandelt werden. (ms)

Aichwald (ES): Einbruch in Diakoniestation

In der Nacht zum Sonntag ist in eine Diakoniestation in der Alte Dorfstraße im Ortsteil Aichschieß eingebrochen worden. Ein bislang unbekannter Täter hebelte eine Tür am Hintereingang auf und gelangte so in das Bürogebäude. Ersten Erkenntnissen nach betrat der Unbekannte lediglich ein unverschlossenes Büro im zweiten Obergeschoss. Die anderen Räumlichkeiten waren alle abgeschlossen. Auf den ersten Blick ist nichts entwendet worden. Am Tatort konnten Spuren gesichert werden. (ms)

Tübingen (TÜ): Vermisster wohlbehalten aufgefunden

Ein 83-jähriger Tübinger, der seit Sonntagabend aus seiner Wohnung in der Tübinger Innenstadt vermisst wurde, ist im Montagmorgen wohlbehalten aufgegriffen worden. Eine Betreuerin hatte am Sonntagabend festgestellt, dass der Mann seine Wohnung in der Tübinger Innenstadt verlassen hatte, worauf sie gegen 21.30 Uhr die Polizei alarmierte. In die anschließende Fahndung nach dem verwirrten Vermissten waren im Laufe der Nacht neben mehreren Streifenwagenbesatzungen auch ein Polizeihubschrauber und ein Mantrailerhund eingesetzt. Am Montagmorgen, gegen 7.15 Uhr, wurde der Mann, der offenbar orientierungslos umhergeirrt war, in Tübingen-Weilheim von aufmerksamen Passanten aufgegriffen. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den unversehrten Mann einem Betreuer überstellen. (ak)

Mössingen-Öschingen (TÜ): Parkendes Auto übersehen

Einen Schaden von rund 8.000 Euro hat ein Taxifahrer am Sonntagabend in der Reutlinger Straße angerichtet. Der 52 Jahre alte Lenker des VW Caddy war gegen 19.15 Uhr in Fahrtrichtung Mössingen unterwegs. Auf Höhe von Gebäude Nr. 69 übersah er einen am rechten Fahrbahnrand parkend abgestellten Citroen Xsara und fuhr mit seinem rechten vorderen Fahrzeugeck ins Heck des Citroen. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass dieser mehrere Meter nach vorne versetzt und auf den angrenzenden Gehweg geschoben wurde. (jh)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen