Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Auto quergestellt; Kind angefahren; Radlerin prallt gegen Lkw; Einbrüche; Diebstahl;

Reutlingen (ots) - Reutlingen (RT): Gefährliche Überholmanöver (Zeugenaufruf)

Wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt der Polizeiposten Reutlingen-West gegen einen 28-jährigen Fahrer eines grünen Opel Zafira. Dieser soll am Freitagmittag, zwischen 14 Uhr und 14.15 Uhr, auf der Aufschleifung von der Rommelsbacher Straße auf die Schieferstraße einen schwarzen Audi A6 im Kurvenbereich überholt und durch das Querstellen seines Fahrzeugs den Audi zum Anhalten gezwungen haben. Bei dieser äußerst gefährlichen und rücksichtslosen Fahrweise des 28-Jährigen sollen auch unbeteiligte Autofahrer gefährdet worden sein. Der geschilderte Vorfall dürfte im persönlichen Bereich der beiden Autofahrer liegen. Bereits zuvor soll es im Bereich des Stadtteils Orschel-Hagen zu mehreren gefährlichen Überholmanövern gekommen sein. Der Polizeiposten Reutlingen-West sucht nun nach Zeugen und Fahrzeuglenker, die durch diese Überholmanöver gefährdet wurden. Polizeiposten Reutlingen-West, Telefon 07121/93940. (cw)

Neuhausen/Filder (ES): Kind angefahren und verletzt

Ein 9-jähriges Mädchen ist am Freitagvormittag, gegen 11.20 Uhr, in der Klosterstraße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Den polizeilichen Ermittlungen zufolge war das Mädchen über den Gehweg, zwischen den geparkten Autos und ohne auf den Verkehr zu achten, auf die Straße gerannt. Hierbei prallte das Kind gegen die Beifahrertüre eines in diesem Moment vorbeifahrenden Citroen Berlingo. Dessen 45-jährige Fahrerin hatte keinerlei Möglichkeiten mehr rechtzeitig zu reagieren. Durch den Aufprall wurde die 9-Jährige auf die Fahrbahn geworfen und verletzte sich so schwer, dass sie von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Nennenswerter Sachschaden entstand nicht. (cw)

Lenningen (ES): Radfahrerin prallt gegen Lastwagen

Glück im Unglück hat eine 85-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Freitagvormittag in der Daimlerstraße gehabt. Die Seniorin war gegen 10.30 Uhr mit ihrem Damenrad auf der Max-Leuze-Straße unterwegs. An der Einmündung bog sie nach rechts in die Daimlerstraße ein. Hierbei erkannte sie einen aus der Daimlerstraße entgegenkommenden Lastwagen Actros und erschrak. Weil ihr Fahrrad mit einer Lenkertasche, einer gefüllten Einkaufstasche am Lenker und einer gefüllten Plastikwanne auf dem Gepäckträger schwer beladen war, verlor sie die Kontrolle über ihr Gefährt, kam ins Schlingern, prallte gegen die linke Führerhausseite des Lastwagens und stürzte auf die Fahrbahn. Der 45-jährige Lastwagenfahrer der bereits äußerst langsam in Richtung Max-Leuze-Straße fuhr, hatte keine Möglichkeit den Unfall zu verhindern. Die 85-Jährige, die keinen Helm getragen hatte, wurde nach derzeitigem Erkenntnisstand nur leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus. (cw)

Denkendorf (ES): Einbruch in Firmen

Zwei Metall verarbeitende Betriebe sind in der Nacht zum Freitag im Gewerbegebiet Aicher Bühl von einem Einbrecher heimgesucht worden. In der Robert-Bosch-Straße knackte der Täter das Schloss eines Nebeneingangs und verschaffte sich so Zutritt zum Gebäude. Durch einen Arbeiter, der sich noch gegen Mitternacht in den Firmenräumen aufhielt, dürfte der Einbrecher gestört worden sein, woraufhin er das Weite suchte. Zurück blieb ein geringer Sachschaden. Vermutlich derselbe Ganove überstieg in der Gottlieb-Daimler-Straße die Umzäunung eines Firmenareals und brach dann auf dem rückseitig gelegenen Teil des Gebäudes ein Fenster auf. Von der Fabrikationshalle gelangte er nach Aufhebeln einer Tür in die Büroräume. Hier wurden sämtliche Schränke nach Wertsachen und Bargeld durchwühlt. Offensichtlich fand er auch hier nichts Stehlenswertes und zog nach bisherigen Feststellungen ohne Beute wieder von dannen. Der hinterlassene Schaden dürfte mehrere hundert Euro betragen. (jh)

Kirchheim (ES): Dieb schnappte sich Geldbeutel (Zeugenaufruf)

Nur kurz hat eine 66-Jährige ihr Auto am Freitagmorgen, um 9.30 Uhr, in der Kolbstraße vor Gebäude Nr.31 abgestellt. Die hinteren Seitenscheiben waren offen und der Damengeldbeutel lag von außen sichtbar auf dem Beifahrersitz. Diese Gelegenheit machte sich ein noch unbekannter Dieb zunutze und schnappte sich die Geldbörse mit sämtlichen Ausweisdokumenten, EC-Karten und Bargeld. Die Geschädigte war nur 15 Minuten weg. Möglicherweise ist ein Tatverdächtiger beobachtet worden. Entsprechende Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 07021/501-0 entgegen. (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: