Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Frau begrabscht; Verkehrsunfälle; Reitunfall; Einbrüche; Sachbeschädigung; Jugendliche Diebe erwischt; Exhibitionisten; Übergriffe auf Passanten; Nach Ruhestörung und Böllerwürfen in Gewahrsam

Reutlingen (ots) - Junge Frau belästigt und begrabscht (Zeugenaufruf)

Eine 19-jährige Reutlingerin ist in der Nacht zum Sonntag, zwischen zwei und drei Uhr, in der Lederstraße in der Nähe der alten Feuerwache von einem Unbekannten belästigt und begrabscht worden. Die junge Frau war in einer Bar im Bereich der Planie gewesen und hatte sich dann zu Fuß auf den Heimweg gemacht. Sie ging auf dem linken Gehweg die Lederstraße entlang in Richtung der ehemaligen Feuerwache, als sie bemerkte, dass ihr ein Mann folgte, weshalb sie ihren Schritt beschleunigte. Kurz vor der Feuerwache ging sie durch einen Durchgang in Richtung Frankonenweg, drehte aber wieder um, als sie sah, dass es dort noch einsamer wird. Im Bereich des Durchgangs traf sie dann auf den Unbekannten, der sie bis dorthin verfolgt hatte. Dieser packte sie am Handgelenk und berührte sie am Oberkörper und Gesäß, worauf sie zu schreien anfing, sich losriss und zum ZOB flüchtete. Der Täter verfolgte sie bis dorthin. Am ZOB traf sie auf mehrere junge Leute und bat sie um Hilfe. Die jungen Leute fuhren die 19-Jährige dann nach Hause. Die Polizei wurde zu diesem Zeitpunkt nicht alarmiert. Im Laufe des Sonntags erstatteten Angehörige der jungen Frau Anzeige, worauf die Kriminalpolizei unverzüglich die Ermittlungen aufnahm. Zeugen, die die Straftat selbst oder den unbekannten Täter beobachtet haben, wie er die junge Frau verfolgte, oder die andere Hinweise auf den Verdächtigen geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07121/942-3333 zu melden. Insbesondere werden die jungen Leute, die der 19-Jährigen geholfen haben und den Täter gesehen haben dürften, als Zeugen gesucht. Der Unbekannte, von dem bislang nur eine vage Personenbeschreibung vorliegt, soll etwa 30 Jahre alt und 170 cm groß gewesen sein und schwarze, kurze Haare gehabt haben. (ak)

Sonnenbühl (RT): Reitunfall

Auf einem Wiesengelände unterhalb des Aussichtspunktes Bolberg ist am Sonntagnachmittag ein 17-jähriges Mädchen bei einem Reitunfall verletzt worden. Die Genkingerin machte zusammen mit ihrer Freundin einen längeren Ausritt. Gegen 14.30 Uhr rutschte der Sattel etwas zur Seite. Die 17-Jährige konnte sich nicht mehr halten, verlor das Gleichgewicht und stürzte auf die Wiese. Mit Verdacht auf eine Rückenverletzung wurde sie nach notärztlicher Versorgung vorsichtshalber mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen. (jh)

Münsingen (RT): Täter wurde bei Einbruch gestört

Zu einem versuchten Einbruch ist es in der Nacht zum Montag an einem Rohbau in der Dottinger Straße gekommen. Auf der Baustelle eines größeren Autohauses hörte der Sicherheitsdienst von einer gegenüber liegenden Firma gegen 0.45 Uhr Brech- und Schlaggeräusche und verständigte die Polizei. Als eine Polizeistreife aus Richtung Max-Eyth-Straße das Objekt anfuhr, ergriff eine männliche Person die Flucht in Richtung Dottinger Straße. Die Spur verlor sich auf einem angrenzenden verwinkelten Firmenareal in der Rudolf-Diesel-Straße. Bei der Überprüfung des Rohbaus konnte eine aufgebrochene Baustellentür, die in einen Lagerraum eines Sanitärbetriebes im Erdgeschoss des Gebäudes führt, entdeckt werden. In einiger Entfernung war ein Unterspülkasten zum Abtransport bereitgelegt. Nach bisherigen Feststellungen dürfte der überraschte Täter nichts mitgenommen haben. An der Tür entstand ein Schaden von etwa 150 Euro. Weitere Ermittlungen sind noch im Gange. (jh)

Reutlingen-Gönningen (RT): Mit Messer und Pistole auf Straße gestürmt

Die Polizei ist am frühen Sonntagmorgen zu einer Auseinandersetzung in die Hauptstraße gerufen worden. Anwohner hatten die Polizei gegen 7.45 Uhr per Notruf von einer Schlägerei unterrichtet. Mehrere Personen hatten offenbar gemeinsam auf einen Einzelnen eingeschlagen. Vor Ort traf eine Polizeistreife auf zwei 29 und 33 Jahre alte Männer, welche angaben, von einer zuvor lärmenden Gruppe angegriffen worden zu sein. Im Rahmen der Fahndung entdeckte die Polizei vier Heranwachsende im Alter von 19 bis 23 Jahren. Diese gaben zu, in der Hauptstraße laut gewesen zu sein. Plötzlich seien die beiden 29 und 33 Jahre alten Männer mit einer Machete und einer Pistole in der Hand auf sie zugestürmt. Die Heranwachsenden hätten es mit der Angst zu tun bekommen, gemeinsam den Mann mit der Machete entwaffnet und die Flucht angetreten. Tatsächlich wurde die unterwegs weggeworfene Machete auf einem Wiesenstück aufgefunden. Auch eine Softairpistole wurde sichergestellt. Ein Richter ordnete die Wohnungsdurchsuchung bei den beiden 29 und 33 Jahre alten Männern an. Es fanden sich mehrere Gramm Marihuana. Beide werden sich wegen Bedrohung und wegen des Besitzes von Betäubungsmittel verantworten müssen. (sh)

Nürtingen (ES): Im Drogenrausch Passant angegriffen

Ein Passant ist am frühen Sonntagmorgen von einem Unbekannten körperlich angegangen worden. Der Vorfall ereignete sich gegen 7.15 Uhr in der Kirchstraße. Der 69 Jahre alte Passant hielt sich vor einer Apotheke auf, als ein anderer Fußgänger schreiend auf ihn zu kam und ihm mehrmals mit den Fäusten gegen den Brustkorb schlug. Die Polizei wurde gerufen und kontrollierte den 27 Jahre alten Angreifer am nahen Schillerplatz. Ganz offensichtlich stand der Mann unter massiver Drogeneinwirkung, weshalb dieser vom hinzugerufenen Rettungsdienst in Begleitung der Polizei in ein Krankenhaus gebracht wurde. (sh)

Köngen (ES): Mutwillige Sachbeschädigungen (Zeugenaufruf)

Einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.200 Euro haben ein oder mehrere Unbekannte vermutlich in der Nacht zum Sonntag in der Deizisauer Straße angerichtet. Die Sachbeschädigungen wurden am Sonntagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, entdeckt. An drei Pkw, die allesamt in der Deizisauer Straße zwischen Gebäude Nr. 20 und der Ecke zur Teckstraße abgestellt waren, waren die Außenspiegel offenbar durch Schläge oder Tritte beschädigt worden. In einem Gartengrundstück war ein hölzernes Windrad aus dem Boden gerissen, zunächst mitgenommen und offensichtlich später in der Golterstraße in ein Gebüsch geworfen worden, wo es im Rahmen der Ermittlungen ebenso wie ein Spiegelglas aufgefunden werden konnte. Sachdienliche Hinweise auf den oder die Vandalen nimmt die Polizei unter Tel. 07022/9224-0 entgegen. (ak)

Kirchheim unter Teck (ES): Alarmanlage schlägt Diebe in Flucht

Zwei Autoknacker sind in der Nacht zum Montag im Gewerbegebiet Bohnau unterwegs gewesen. In der Heinkelstraße brachen die beiden Gauner einen geparkten Klein-Lkw auf. Aus der Fahrerkabine nahmen sie zwei hochwertige Elektrowerkzeugkoffer mit. Als sich die Unbekannten gegen 23.45 Uhr an einem weiteren geparkten Firmenfahrzeug zu schaffen machten, löste dessen Alarmanlage aus. Die Langfinger ließen die bereits erlangten Werkzeuge stehen und ergriffen zu Fuß und auf einem Fahrrad die Flucht. Zeugen waren wegen der Alarmanlage aufmerksam geworden und hatten die beiden Diebe flüchten sehen. (sh)

Kirchheim unter Teck (ES): Zwei hochwertige Fahrräder gestohlen

Zwei hochwertige Mountainbikes sind am Sonntagabend in der Alleenstraße gestohlen worden. Die beiden Fahrräder waren am Treppenabgang zur Lammstraße mit einem Kabelschloss an einen Laternenpfahl gebunden. Die beiden markanten Räder der Marken Nukeproof und Vortrieb haben einen Zeitwert von jeweils etwa 1.500 Euro. (sh)

Esslingen (ES): Bei sich bietender Gelegenheit zugegriffen

Am Samstagnachmittag sind aufgrund eines Hinweises an der Bushaltestelle des Neckarforums zwei jugendliche Diebe festgenommen worden. Dem Hinweisgeber waren bereits am 23. Juni ein Paar hochwertige Turnschuhe aus der Umkleidekabine des Theodor-Heuss-Gymnasiums gestohlen worden. Am Freitag entdeckte der Hinweisgeber seine Schuhe in einem Verkaufsportal im Internet wieder. Der rechtmäßige Besitzer täuschte ein Kaufinteresse vor und vereinbarte für Samstag, 15.30 Uhr, ein Treffen. Statt des vermeintlichen Kunden wartete aber die Polizei auf den 16 Jahre alten Anbieter. Gegenüber der Polizei räumte der Jugendliche nicht nur diesen einen Diebstahl ein, sondern benannte auch noch drei seiner Altersgenossen als Mittäter. Gemeinsam hatte das Quartett bei günstigen Gelegenheiten zugegriffen und verschiedene Diebesware über das Internet an gutgläubige Abnehmer veräußert. Die Polizei durchsuchte bei allen vier Tatverdächtigen und stellte dort Diebesgut sicher. Überwiegend hatten es die Jugendlichen auf Markensportschuhe abgesehen. Aber auch Jacken, Pullover ein City-Roller und ein Bobby-Car befanden sich unter den Beutestücken. (sh)

Esslingen (ES): Fußgängerin von Pkw erfasst

Nicht aufgepasst hat der Fahrer eines Pkw Toyota, als er am Sonntagmorgen, um 10.30 Uhr, auf der Neckarstraße unterwegs war. Der 46-jährige Esslinger wollte an der Kreuzung Maille nach rechts abbiegen und übersah eine 54-jährige Fußgängerin, die die Fahrbahn auf dem Fußgängerüberweg von rechts nach links überquerte. Die Frau wurde vom rechten Kotflügel erfasst, auf die Motorhaube aufgeladen und gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Beim Sturz auf die Straße zog sie sich im Bereich der Hüfte Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte sie zur Behandlung in ein Krankenhaus. Am Auto entstand ein Schaden von cirka 2.000 Euro. (jh)

Oberesslingen (ES): Wer fuhr bei "Grün" in die Kreuzung? (Zeugenaufruf)

Noch Zeugen sucht die Verkehrspolizei Esslingen zu einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf der Kreuzung Schorndorfer-/Hirschlandstraße. Ein 39-jähriger Esslinger befuhr mit seinem VW Tiguan gegen 14.15 Uhr die Schorndorfer Straße aus Richtung Baltmannsweiler herkommend in Fahrtrichtung Esslingen. Die Kreuzung mit der Hirschlandstraße beabsichtigte er, geradlinig in Richtung Ulmer Straße zu überqueren. In der Kreuzungsmitte kam es zum Zusammenstoß mit dem Mercedes eines 72-jährigen Esslingers, der aus der Hirschlandstraße einfuhr und Richtung Baltmannsweiler weiterfahren wollte. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuglenker gaben an, bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich eingefahren zu sein. Die Polizei sucht deshalb unter Tel. 0711/3990420 noch neutrale Zeugen des Unfalls. (jh)

Esslingen (ES): Rollerfahrer nimmt Pkw Vorfahrt

Unachtsamkeit ist die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen, der sich am Sonntagnachmittag, um 13.30 Uhr, auf der Berkheimer Kreuzung Hohenloher-/Filderstraße ereignet hat. Ein 18-Jähriger war mit seinem Yamaha-Roller auf der Hohenloher Straße in Fahrtrichtung Ortsmitte unterwegs und missachtete die Vorfahrt eines von rechts aus der Filderstraße herkommenden 38-jährigen Audifahrers. Auf der Kreuzungsmitte stieß der Biker gegen die rechte Fahrzeugseite des Audi A4. Beim Sturz zog sich der junge Rollerfahrer eine so schwere Verletzung am Bein zu, dass er zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Am Roller und Auto dürfte ein Schaden von insgesamt circa 6.000 Euro entstanden sein. (jh)

Esslingen (ES): Exhibitionist auf Parkbank (Zeugenaufruf)

Zwei Frauen sind am Sonntagmorgen bei ihrer sportlichen Betätigung auf einem Fußweg parallel zum Neckar von einem Exhibitionisten belästigt worden. Die 51 und 55 Jahre alten Sportlerinnen waren gegen 11.15 Uhr auf der Verlängerung vom Färbertörlesweg in Richtung Mettingen unterwegs, als auf einer Parkbank eine männliche Person mit heruntergelassener Hose lag und sich selbst befriedigte. Der Mann reagierte auf Ansprache zunächst nicht. Erst als eine der Joggerinnen die Polizei verständigte, zog er rasch seine Hose an und machte sich zügig in Richtung Stadt davon. Der Mann soll etwa 25-30 Jahre alt und circa 175 cm groß gewesen sein. Er hatte dunkelblonde, kurzrasierte Haare, ein rundliches Gesicht und eine normale, eher unsportliche Figur. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jeans, schwarzen Turnschuhen mit weißem Rand und einer schwarzen Jacke. Hinweise erbittet die Polizei Esslingen unter Tel. 0711/3990-330. (jh)

Esslingen (ES): Einbruch in Kindergarten

In den Kindergarten Hohenkreuz in der Flandernstraße ist über das vergangene Wochenende eingebrochen worden. Im Zeitraum zwischen Freitag, 20 Uhr, und Sonntag, 17.30 Uhr, gelangte der Täter auf noch nicht bekannte Weise in die Räume des Kinderhorts. Im Innern wurden in verschiedenen Räumen Schubladen und Schränke durchwühlt. Ob der Dieb etwas mitgenommen hat, ist noch nicht bekannt. Eine Geldkassette lag geöffnet auf dem Boden. An einigen Türen des rund angelegten Kindergartens konnten Hebelspuren entdeckt werden. Die Türen waren bei Tatentdeckung jedoch noch geschlossen. Kriminaltechniker sichern im Laufe des Montags noch Spuren am Tatort. Die Schadenshöhe kann ebenfalls noch nicht beziffert werden. (jh)

Tübingen-Hirschau (TÜ): Begegnung mit Exhibitionist (Zeugenaufruf)

Auf einem Fußweg am Epplesee sind am Sonntagmittag zwei Frauen einem Exhibitionisten begegnet. Die beiden Geschädigten waren kurz vor 13 Uhr auf dem Kiesweg zwischen Neckar und Epplesee spazieren, als ihnen plötzlich aus Richtung Stauwehr ein nackter Mann entgegenkam und in Gegenwart der beiden unbekümmert onanierte. Auf Ansprache reagierte er nicht. Die Frauen fühlten sich belästigt, weshalb die 67 Jahre alte Geschädigte den Vorfall der Polizei meldete. Personenbeschreibung: etwa 40 Jahre alt, circa 175 cm groß, blaue Augen, dunkle, kurze Haare, kräftige Statur, trug blau/graues T-Shirt und Schuhe. Zeugen, die die Person ebenfalls gesehen haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07071/972-0880 zu melden. (jh)

Tübingen (TÜ): Beim Wenden nicht aufgepasst

Ein waghalsiges Wendemanöver ist am Sonntagabend mit hohem Blechschaden und einer Leichtverletzten zu Ende gegangen. Ein 50 Jahre alter Lenker eines VW Touran fuhr gegen 18.10 Uhr die Schnarrenbergstraße aufwärts in Richtung Morgenstelle. Kurz vor der Morgenstelle wendete er seinen Van trotz durchgezogener Linie und ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten. Eine 64 Jahre alte Lenkerin eines Citroen Picasso hatte keine Chance und prallte in die Seite des VW. Die Citroen-Lenkerin verletzte sich leicht und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf 11.000 Euro geschätzt. (sh)

Tübingen (TÜ): Junge gegen Wohnmobil geprallt

Am Sonntagabend ist ein Rad fahrender Junge beim Zusammenstoß mit einem Wohnmobil schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich kurz nach 18.30 Uhr in der Sieben-Höfe-Straße. Offenbar war der 13-Jährige zuvor schon zügig auf der falschen Fahrbahnseite in der Danziger Straße unterwegs. Von dort war er auf der Ideallinie ohne anzuhalten in die vorfahrtberechtigte Sieben-Höfe-Straße geradelt. Die 61 Jahre alte Lenkerin eines Wohnmobils hatte keine Chance, dem Jungen auszuweichen. Das Kind wurde notärztlich versorgt und per Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der Sachschaden beträgt etwa 4.500 Euro. (sh)

Dußlingen (TÜ): Polizei nahm Ruhestörer in Gewahrsam

Eine anhaltende Ruhestörung ist am Sonntagabend im Martin-Vollmer-Weg durch die Polizei beendet worden. Der 48 Jahre alte Bewohner eines Mehrparteienhauses spielte nach 22 Uhr auf der Terrasse sehr laute Musik und grölte herum. Mehrere Nachbarn beschwerten sich darüber. Gleichgültig zündete der Ruhestörer mehrere Silvesterböller und Feuerwerksraketen. Eine hinzugerufene Polizeistreife ermahnte den Mann zur Ruhe. Unbeeindruckt davon zündete dieser danach erneut Silvesterböller und schrie weiter umher. Als die Polizei bei erneuten Zuwiderhandlungen mit Gewahrsam drohte, suchte der stark alkoholisierte Uneinsichtige die Konfrontation. Er wurde verbrachte die restliche Nacht in Polizeigewahrsam. (sh)

Gomaringen (TÜ): In Keller eingebrochen

Einbrecher sind in der Nacht zum Sonntag in das Untergeschoss eines Wohnhauses in der Lindenstraße eingedrungen. Zwischen 0.30 Uhr und 8.45 Uhr stemmten die Unbekannten eine Außentür zum Keller des Wohnhauses auf. In das Treppenhaus gelangten die Gauner nicht. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts gestohlen. (sh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: