Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbruch in Gaststätte; Mülleimerbrand; Arbeitsunfall; Verkehrsunfall

Reutlingen (ots) - Leinfelden-Echterdingen (ES): Einbruch in Gaststätte

Über die Terrassentüre ist ein Einbrecher in der vergangenen Nacht in die Räume einer Gaststätte in der Leinfelder Straße eingedrungen. Der Dieb durchstöberte vermutlich in den frühen Morgenstunden im Gastraum und den Nebenräumen Schubladen und Behältnisse und entnahm dort abgelegtes Wechselgeld, überwiegend ein und zwei Euro Stücke, in Höhe von mehreren Hundert Euro. Des Weiteren fehlen ein I-Pad und ein Laptop im Gesamtwert von ca. 1 000 Euro. An der Tür dürfte ein Schaden von rund 1 500 Euro entstanden sein. (jh)

Esslingen (ES): Kippen achtlos entsorgt

Mehrere Fahrzeuge der Rettungskräfte sind am Mittwoch zu einem Brandmeldealarm in einer Anlage für betreutes Wohnen in der Schelztorstraße ausgerückt. Gegen 11.30 Uhr verursachte ein ausgelöster Rauchmelder den Alarm. Über die Brandmeldeanlage konnte die Feuerwehr die zugehörige Wohneinheit schnell feststellen. Offenbar hatte die 61 Jahre alte Bewohnerin eines Appartements den Inhalt eines Aschenbechers allzu achtlos in den Küchenmülleimer entsorgt. Dabei übersehene Glutreste führten zu einem minimalen Brand des Mülleimers. Die Feuerwehr belüftete das Appartement. Ein weiteres Eingreifen war nicht erforderlich. Es entstand nur minimaler Sachschaden. Auch die Bewohnerin selbst blieb unversehrt. (sh)

Kirchheim (ES): Gegenverkehr übersehen

Ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro ist am Mittwoch, gegen 12.15 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Schöllkopfstraße entstanden. Ein 31-jähriger Kirchheimer war mit seinem VW Golf auf der Schöllkopfstraße, aus Richtung Gaiserplatz herkommend unterwegs. An der Einmündung in die Straße Badwiesen wollte er nach links abbiegen. Hierbei übersah er jedoch einen entgegenkommenden Peugot 207. Dessen 21-jähriger Fahrer konnte trotz einer Notbremsung seinen Wagen nicht mehr zum Stehen bringen. Beide Autos prallten im Einmündungsbereich zusammen. Die beiden Fahrzeuglenker waren angegurtet und wurden zum Glück nicht verletzt. Die Autos wurden allerdings so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. (cw)

Kusterdingen-Mähringen (TÜ): Arbeitsunfall

Schwere Verletzungen hat sich am Mittwochmorgen ein Zimmermann beim Sturz von einer Leiter zugezogen. Der 43-Jährige aus dem Zollernalbkreis war gegen 11.45 Uhr mit Arbeiten an einer Decke im ersten Obergeschoss eines Rohbaus für den neuen Kindergarten in der Straße Im Brühl beschäftigt. Hierzu stand er auf einer neunsprössigen Bockleiter und verschraubte mittels Schlagschrauber über Kopf Holzdielen. Vermutlich aus Unachtsamkeit stürzte er über eine Brüstung aus Beton und fiel über drei Meter in die Tiefe, wo er auf einer Betontreppenstufe aufschlug. Mit Kopfverletzungen wurde er nach notärztlicher Versorgung in eine Tübinger Klinik eingeliefert. Lebensgefahr soll gegenwärtig nicht bestehen. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden. (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: