Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HB: Nr.: 0117 --Lkw erfasst elfjähriges Kind--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Vegesack, Schönebecker Straße Zeit: 15.02.19, 07.45 Uhr Ein 55 Jahre alter ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

LPI-EF: Wer kennt diesen Mann?

Erfurt (ots) - Nach einem sexuellen Übergriff an einer 24-Jährigen fahndet die Erfurter Kriminalpolizei nach ...

12.05.2016 – 15:55

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Rauschgifthändler in Haft (Wendlingen)

Reutlingen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Wendlingen (ES):

Wegen des Verdachts des unerlaubten Besitzes und Handels mit Betäubungsmitteln ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und eine Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 27-jährigen, algerischen Asylbewerber aus Wendlingen. Dieser war am Montagabend im Besitz von etwa 16 Gramm Haschisch angetroffen und vorläufig festgenommen worden.

Der 27-Jährige war gegen 19 Uhr im Bereich der Ulrichsbrücke mit einem weiteren 28-jährigen, algerischen Asylbewerber kontrolliert worden. Bei dem Älteren konnte ein kleiner Brocken Haschisch gefunden werden, den dieser mutmaßlich kurz vor der Kontrolle bei dem Jüngeren käuflich erworben hatte. Bei dem 27-Jährigen wurde ein entsprechender Geldbetrag und 16 Gramm Haschisch gefunden und sichergestellt.

Noch am gleichen Abend durchsuchten die Fahnder auf freiwilliger Basis die Unterkunft des 27-Jährigen. Hierbei konnten knapp 500 Euro mutmaßliches Dealergeld in szenetypischer Stückelung gefunden und beschlagnahmt werden, welches den Verdacht des illegalen Handels erhärtete.

Der 28-Jährige wurde nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Der 27-jährige mutmaßliche Dealer wurde am Dienstag dem Haftrichter in Nürtingen vorgeführt, dieser setzte den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl in Vollzug. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung