Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

29.02.2016 – 11:34

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche, Unfälle, Pkw-Aufbrüche, Mit Messer bedroht, Trunkenheitsfahrt

Reutlingen (ots)

Zwiefalten (RT): Einbrecher unterwegs (Zeugenaufruf)

Einbrecher waren über das vergangene Wochenende, vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag, in Zwiefalten unterwegs. Wie bereits mit Pressemitteilung vom Sonntag berichtet, hatten die Ganoven aus den Büros einer Firma für Landtechnik in der Hauptstraße mehrere hundert Euro erbeutet. Ebenfalls in der Nacht zum Samstag drangen vermutlich dieselben Täter noch in die Räume einer in dieser Straße liegenden Bäckerei ein. In den Verkaufsraum gelangten sie nach Aufhebeln des Schlosses einer Seitentüre. Unter der Mitnahme von etwas über 200 Euro aus Kassen und Geldbeuteln machten sie sich wieder davon. Zurück blieb ein Schaden von ca. 500 Euro. Auch in die Büros der Arbeitstherapie in der Brunnensteige ist eingebrochen worden. Hier bohrten die Diebe ein Loch ins Fenster, entriegelten es und stiegen ein. Im Innern fanden sie den in einem Aktenschrank abgestellten Tresor mit einem Gewicht von ca. 80 - 100 kg. Diesen transportierten sie höchstwahrscheinlich über eine Fluchttüre ins Freie. Im Tresor befanden sich zwei Geldkassetten mit mehreren hundert Euro Bargeld. Am Fenster entstand ein Schaden von etwa 250 Euro. Darüber hinaus wurde versucht, die Türe in einen Lagerraum im selben Gebäude aufzubrechen, was offenbar nicht gelang. Hier gab es nur einen geringen Schaden. Der Polizeiposten Zwiefalten hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen unter Tel. 07373/2823 entgegen. (jh)

Hülben (RT): Hund und Halter mit Messer bedroht (Zeugenaufruf)

Nach einem ca. 60 Jahre alten Mann sucht die Polizei Bad Urach nach einem Vorfall, der sich am Samstag, gegen 13.30 Uhr, im Gewann Durlach, im Bereich des Heerweges ereignet hat. Ein 46-Jähriger war dort mit seiner Frau und seinem Hund, einem folgsamen Labrador, spazieren. An der genannten Örtlichkeit trafen sie auf den älteren Mann, der ihnen entgegenkam. Dieser forderte den Hundebesitzer sehr aggressiv auf, seinen Hund anzuleinen. Als er auf Höhe der Familie war zog er plötzlich ein Art Jagdmesser und drohte damit den Labrador abzustechen. Im weiteren Verlauf bedrohte er auch den Hundehalter mit dem vorgehaltenen Messer und machte sogar einen Schritt auf diesen zu. Die Familie rief ihren Hund zu sich und nachdem sie sich von dem Mann entfernten, beruhigte er sich wieder und lief in Richtung Heerweg weg. Eine Fahndung nach dem Mann verlief bislang negativ. Dieser wird als ca. 180 cm groß beschrieben und hatte einen grauen Kinn- und Oberlippenbart. Bekleidet war er mit einer schwarzen Wollmütze, schwarzen Jeans und einer schwarzen Jacke auf der mit weißer Schrift die Markenbezeichnung "Kappa" aufgedruckt war. Er hatte einen gebückten Gang und sprach schwäbisch. Möglicherweise stammt der Gesuchte aus dem Ort oder zumindest der näheren Umgebung. Hinweise bitte an die Polizei Bad Urach, Telefon: 07125/946870. (cw)

Ostfildern-Nellingen (ES): Versucht in Einfamilienhaus einzubrechen

Mit einer mehrere Kilogramm schweren Steinplatte hat ein noch Unbekannter am Sonntagabend, gegen 19.30 Uhr, versucht in ein Einfamilienhaus in der Friedrich- List-Straße einzubrechen. Zunächst versuchte er die Terrassentüre aufzuhebeln, nachdem dies scheiterte, warf er die Terrassentüre einfach ein. Hierbei wurde er offenbar gestört und flüchtete unerkannt. Der Sachschaden den er zurücklies wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Die Polizei sicherte Spuren, die Kriminalpolizei ermittelt. (cw)

Nürtingen (ES): Unfallverursacher ermittelt

Dank aufmerksamer Zeugen konnte eine Verkehrsunfallflucht am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, in der Schickhardtstraße schnell aufgeklärt werden. Eine 27-jährige Stuttgarterin war mit ihrem Mazda 323 auf der Teckstraße unterwegs und wollte an der Einmündung in die Schickhardtstraße nach rechts abbiegen. Hierbei prallte sie ins Heck eines am rechten Fahrbahnrand geparkten Chevrolet Klak. Nach dem Unfall setzte sie sie zurück, flüchtete dann aber ohne anzuhalten in Richtung Stuttgarter Straße. Zeugen verständigten die Polizei, die die Unfallverursacher an ihrer Wohnanschrift antreffen konnte. Somit hat der geschädigte Besitzer des Chevrolets die Möglichkeit seinen Schaden, der auf insgesamt ca. 4000 Euro beziffert wird, ersetzt zu bekommen. Die Unfallverursacherin erwartet ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht. (cw)

Plochingen (ES): Beim Fahrstreifenwechsel Unfall verursacht (Zeugenaufruf)

Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend, gegen 18.30 Uhr, auf der Einfädelspur der B 313 in die B 10, bei Plochingen ereignet hat, sucht die Verkehrspolizei Esslingen. Eine 42-jährige Esslingerin war mit ihrem Renault Scenic auf der B 313 von Nürtingen herkommend unterwegs. Auf Höhe des so genannten Verflechtungsfahrstreifens in Richtung Stuttgart wollte sie nach links auf die B 10 in wechseln. Zeitgleich wechselte eine 61-jährige Plochingerin, die auf der B 10 aus Richtung Göppingen herkommend von der B 10 auf diesen Fahrstreifen um in Richtung Plochingen zu fahren. Während dieses Fahrstreifenwechsels fuhr der Scenic auf den Mazda auf. Unklar ist, ob der Mazda während des Fahrstreifenwechsels gebremst hat. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Allerdings wurden die beiden Fahrzeuge so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wird auf insgesamt ca. 7000 Euro beziffert. Die Verkehrspolizei bittet unter der Telefonnummer 0711/3990-330 um Hinweise von Zeugen. (cw)

Neuffen (ES): Unfall nach Vorfahrtsverletzung

Nicht aufgepasst hat der Fahrer eines Mercedes, als er am Sonntagabend vom Gaisweg in die Reutlinger Straße einfahren wollte. Ein 22-jähriger Neuffener war mit seinem Ford gegen 18.15 Uhr auf der Reutlinger Straße in Fahrtrichtung Kohlberg unterwegs. Zur gleichen Zeit befuhr ein 81-jähriger Kohlberger mit seinem Daimler den Gaisweg. Beim Abbiegen in die Reutlinger Straße missachtete er die Vorfahrt des Fordfahrers. Bei der anschließenden Kollision entstand ein Schaden von insgesamt ca. 9 000 Euro. Im Verlauf der Unfallaufnahme klagte der Fordlenker über leichte Schmerzen, weshalb der Rettungsdienst hinzugezogen wurde. (jh)

Esslingen (ES): In Schlangenlinien über B 10 gefahren

Seinen Führerschein hat ein 35-jähriger Mercedeslenker am frühen Sonntagmorgen abgeben müssen, nachdem er in Schlangenlinien über die B 10 gefahren ist. Der Mann befuhr die Bundesstraße kurz vor 6.30 Uhr in Richtung Göppingen, als er durch seine unsichere Fahrweise auf Höhe von Sirnau einer Streife des Polizeireviers Esslingen auffiel. Die Beamten hielten den CL 500 dann an der Anschlussstelle Deizisau an und bemerkten, dass der Fahrer unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab einen Wert von über einem Promille. Der 35-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seine Fahrerlaubnis aushändigen. (ms)

Wendlingen (ES): Navi aus Pkw entwendet

Ein mobiles Navi der Marke Navigon 70 im Wert von knapp 200 Euro hat ein Pkw-Aufbrecher am Wochenende erbeutet. Der Unbekannte schlug in der Zeit von Freitagnachmittag 17.30 Uhr bis Sonntagvormittag kurz vor elf Uhr an einem Fiat die Scheibe der Fahrertür ein und entwendete anschließend das Navigationsgerät. Der Pkw war auf dem Park & Ride Parkplatz Fischerhütte am Neckarwasen abgestellt. (ms)

Nürtingen (ES): Gelegenheit macht Diebe

Am Wochenende sind mehrere Wertsachen aus einem in der Duttenhoferstraße geparkten Pkw gestohlen worden. Vermutlich wurde der Dieb von einem offen auf dem Rücksitz eines Mercedes-Benz abgelegten Koffer angelockt. Irgendwann zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag schlug der Gauner eine Seitenscheibe ein. Der Dieb öffnete die Tür und nahm den ganzen Koffer mit. Darin befanden sich unter anderem Geschäftsunterlagen, ein I-Pad sowie ein Notebook. Der am Pkw angerichtete Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. (sh)

Esslingen (ES): Gegen die Leitplanke gedrückt

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen ist es am Sonntag auf der B 10, auf Höhe der Auffahrt Oberesslingen gekommen. Der Unfall ereignete sich gegen 12.10 Uhr. Ein in Richtung Stuttgart gefahrener 25 Jahre alter Lenker eines VW Polo registrierte zu spät, dass der Verkehr vor ihm ins Stocken geriet. Um ein Auffahren auf den Vordermann zu verhindern, wich der VW-Lenker vom rechten auf den linken Fahrstreifen aus. Dabei rammte er einen dort gefahrenen Audi und drückte diesen gegen die Mittelleitplanke. Der 40 Jahre alte Audi-Lenker und seine beiden sieben und zehn Jahre alten Mitfahrer wurden leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten zur ambulanten Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wurde insgesamt auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr band vor Ort ausgelaufene Betriebsstoffe. Durch den Unfall kam es nur zu leichten Verkehrsbehinderungen. (sh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen