Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Arbeitsunfall, Unfälle mit Radfahrer, Mehrere Verkehrsunfälle, Körperverletzung, Einsatz wegen Softairwaffen, Küchenbrand, Mehrere Einbrüche

Reutlingen (ots) - Arbeiter bei Heißwasseraustritt verletzt

Zu einem Arbeitsunfall ist es am Montagabend bei Sanierungsarbeiten am Heizkessel für die Fernwärmeversorgung eines Bürogebäudes in der Hauffstraße gekommen. Ein 52-jähriger Arbeiter einer Heizungsfirma stellte an einem Heißwasserschlauch einen kleinen Druckverlust fest und wollte den Schlauch mittels Werkzeug festziehen. Dabei löste sich der Schlauch und der Mann wurde mit ca. 90 Grad heißem Wasser besprüht. Er konnte sich selbstständig aus der Gefahrenzone bringen und wurde mit Verbrühungen im Gesicht und den Armen mit einem Rettungswagen in eine Tübinger Klinik gebracht. Warum sich der Heißwasserschlauch im Durchmesser von ca. 15 cm gelöst hat, ist noch nicht bekannt. (jh)

Reutlingen (RT): Radlerin überbremst und kommt zu Fall

Mit einer Verletzung am Fuß ist eine 22-Jährige nach einem Sturz vom Rad am Montagnachmittag Ecke Silcher-/Karlstraße in die Klinik gebracht worden. Die Radlerin war auf dem gemeinsamen Rad- und Gehweg der Karlstraße entgegen der Fahrtrichtung unterwegs und wollte kurz vor 14 Uhr die Silcherstraße überqueren. Dabei übersah sie den Mercedes Sprinter eines 67-Jährigen, der aus der Silcherstraße in die Karlstraße einfahren wollte und bereits an der Haltelinie stand. Die 22-Jährige bremste plötzlich stark ab und kam zu Fall. Ihr Rad rutschte nach dem Sturz unter das Vorderrad des Sprinters und wurde leicht beschädigt. Beim Fallen zog sich die Bikerin eine Verletzung am Sprunggelenk zu und wurde im Krankenhaus ambulant behandelt. Am Mercedes entstand kein Schaden. (jh)

Pliezhausen (RT): Drei Verletzte bei Unfall im Einmündungsbereich

Bei einem Zusammenstoß an der Einmündung L 374 in die B 297 sind am Montagnachmittag drei Personen verletzt worden, davon eine schwer. Eine 38-jährige Frau aus Reutlingen befuhr mit ihrem VW-Bus gegen 17 Uhr die Landstraße von Mittelstadt in Richtung zur B 297, um nach links in Richtung Pliezhausen weiterzufahren. Beim Abbiegen achtete sie nicht auf eine auf der B 297 in Richtung Neckartenzlingen fahrende 49-jährige Opel Corsa-Fahrerin, die Vorfahrt hatte. Beim Zusammenstoß im Einmündungsbereich wurde die 49-jährige Corsa-Fahrerin aus Neckartenzlingen schwer verletzt. Die Unfallverursacherin und ihre 13-jährige Mitfahrerin erlitten leichte Verletzungen. Alle drei wurden mit Rettungswagen in die Klinik gebracht. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten vom Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10 000 Euro. (jh)

Grafenberg (RT): Radlerin übersehen

Zum Glück nur leicht verletzt worden ist eine 17-jährige Mountainbikerin bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag in der Albstraße. Eine 30-jährige Reutlingerin wollte mit ihrem Skoda gegen 14.15 Uhr von einem Firmenparkplatz nach links in die Albstraße einfahren und achtete nicht auf die Radfahrerin, die auf dem Radweg in Richtung Riederich unterwegs war. Es kam zur Kollision und die Bikerin fiel vom Rad. Sie zog sich Verletzungen an der Hand und am Fuß zu wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Am Auto entstand ein Schaden von ca. 1 000 Euro, am Rad von etwa 100 Euro. (jh)

Aichtal-Aich (ES): Softairwaffen lösen Polizeieinsatz aus

Bei einem Polizeieinsatz ist es am Montagnachmittag in Aich gekommen, nachdem ein Zeuge der Polizei gemeldet hatte, in einem Wohnhaus mehrere Schusswaffen gesehen zu haben. Die Polizei leitete unverzüglich entsprechende Ermittlungen ein. Währenddessen verließ ein 33-jähriger Mann das Haus, auf den die von dem Zeugen abgegebene Personenbeschreibung des mutmaßlichen Waffenbesitzers passte. Er wurde von Fahndungskräften gegen 18.15 Uhr vorläufig festgenommen. Bei der anschließenden Überprüfung der Wohnräume konnten etwa 25 Lang- und Kurzwaffen sichergestellt werden. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen dürfte es sich aber nicht um erlaubnispflichtige Schusswaffen, sondern um sogenannte Softairwaffen handeln, deren Besitz - im Gegensatz zum Führen in der Öffentlichkeit - unter bestimmten Voraussetzungen keiner behördlichen Erlaubnis bedarf. Genaue Überprüfungen hierzu sind noch im Gange. Da sich bislang keine Hinweise für das Vorliegen einer Straftat ergaben, wurde der 33-Jährige unverzüglich wieder auf freien Fuß gesetzt. (ak)

Nürtingen (ES): Auffahrunfall mit Folgen

Zwei Leichtverletzte und eine Schaden von knapp 20 000 Euro sind die Bilanz einen Auffahrunfalls am Montagnachmittag in der Humpfentalstraße mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 37-jähriger Sindelfinger befuhr als drittes Fahrzeug mit seinem LKW gegen 14.20 Uhr die Humpfentalstraße von der Südumgehung kommend. Als die beiden vor ihm fahrenden Pkws auf Höhe Am Lerchenberg aufgrund der roten Ampel bis zum Stillstand abbremsen mussten, erkannte dies der Sindelfinger zu spät und krachte ins Heck des VW Touran eines 24-jährigen Dettingers. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Touran auf einen davor stehenden BMW aufgeschoben, den ein 41-jähriger Nürtinger lenkte. Die beiden Autofahrer klagten anschließend über leichte Schmerzen und wurden mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in die Klinik gebracht. Während der LKW noch fahrbereit war, wurden die beiden Pkws von einem Abschleppdienst geborgen. (jh)

Filderstadt-Bonlanden (ES): Geringer Schaden bei Küchenbrand

Ein Inventarschaden von rund 5 000 Euro ist am Montagnachmittag bei einem Küchenbrand in einer Wohnung in der Rainäckerstraße entstanden. Aus bislang noch unbekannter Ursache war vermutlich neben einem Küchenschrank, wo ein gelber Sack stand, ein Schwelbrand ausgebrochen der zu einer starken Rauchentwicklung führte, was von einem Anwohner gegen 17.20 Uhr bemerkt wurde, der die Feuerwehr verständigte. Diese rückte mit sechs Fahrzeugen und 32 Mann zur Brandstelle aus und löschte das Feuer. Zur Zeit des Brandausbruchs befand sich niemand in der Wohnung. Zu einem Gebäudeschaden kam es nicht. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (jh)

Eningen unter Achalm (RT): Unfall beim Einbiegen auf die Landesstraße

Bei der Einfahrt von der Eninger Weide auf die L 380 ist es am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 51 Jahre alte Autofahrerin wurde dabei leicht verletzt. Der 18 Jahre alte Fahrer eines VW näherte sich gegen 09.00 Uhr, vom Waldkindergarten bei der Eninger Weide her, der Einmündung zur L 380. Aufgrund der winterlichen Verhältnisse gelang es dem jungen Fahrer nicht, sein Fahrzeug rechtzeitig zu stoppen. Der VW rutschte ein Stück in die L 380 hinein und prallte mit einem in Richtung Eningen gefahrenen VW Golf zusammen. Die angelegten Sicherheitsgurte verhinderten bei beiden Fahrern Schlimmeres. Die Golf-Fahrerin wurde vom Rettungsdienst leicht verletzt zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Golf war nicht mehr fahrbreit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wurde auf 6.000 Euro geschätzt. (sh)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Kinder zum Glück nicht verletzt

Zum Zusammenprall eines Autos mit einem mit Kindern besetzten Fahrradanhänger ist es am Montag gegen 16.15 Uhr in der Teutonenstraße gekommen. Eine 40 Jahre alte Audi-Lenkerin bog vom Hornbergweg nach rechts in die Teutonenstraße ab. Zu spät erkannte die Frau eine aus dieser Richtung gekommene 30 Jahre alte Radfahrerin. Trotz einer Vollbremsung prallte der Audi gegen den Fahrradanhänger. Dieser kippte um, wodurch auch die 30-Jährige zu Fall kam. Glücklicherweise waren die beiden eineinhalb und drei Jahre alten Kinder im Anhänger vorbildlich gesichert und mit Fahrradhelmen geschützt. Sie wurden nicht verletzt. Auch deren Mutter zog sich beim Sturz nur leichte Verletzungen zu. Der Fahrradanhänger war nicht mehr fahrbereit. Insgesamt ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. (sh)

Aichtal-Aich (ES): Gefährliche Körperverletzung in Unterkunft

Am späten Montagabend, kurz vor 23.00 Uhr, ist der Polizei in einer Sammelunterkunft in den Stockwiesen eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten mitgeteilt worden. Mehrere Polizeistreifen, sowie eine Besatzung der Polizeihundeführerstaffel, fuhren vor Ort. Wie sich herausstellte, hatten vier 19, 20, 22 und 28 Jahre alte Bewohner der Unterkunft gemeinsam einen 24 Jahre alten Mitbewohner mit Fußtritten und Schlägen bis zur Bewusstlosigkeit traktiert. Alle Beteiligten waren selber Nationalität und standen zum Teil erheblich unter Alkoholeinwirkung. Ein Rettungswagen brachte den 24-Jährigen und einen der Schläger zur Weiterbehandlung in ein Krankenhaus. Während der polizeilichen Anzeigenaufnahme kam es zu einer weiteren Körperverletzung und zu Unruhen unter den Bewohnern. Den Polizeikräften gelang es, die Situation unter Einsatz zweier Polizeihunde zu beruhigen und weitere Straftaten zu verhindern. Aus der Gruppe heraus wurden wüste Beschimpfungen gegen die Polizisten ausgesprochen. Ein namentlich bekannter 23 Jahre alter Bewohner muss sich deshalb wegen Beleidigung verantworten. (sh)

Schlaitdorf/Altenriet (ES): Einbrecher haben Häuser aufgebrochen

In den beiden Gemeinden Schlaitdorf und Altenriet sind am Montag unbekannte Einbrecher in mehrere Wohnhäuser eingebrochen. Die Taten ereigneten sich zwischen 14.15 Uhr und 19.20 Uhr. In Schlaitdorf hebelten die Diebe das Fenster eines am Ortsrand gelegenen Wohnhauses in der Mörikestraße auf. Bei dem Streifzug durch das Gebäude fielen den Gaunern Bargeld und mehrere Sonnenbrillen namhafter Hersteller in die Hände. In Altenriet suchten die Diebe zwei gegenüber liegende Wohnhäuser in der Neuschelerstraße und in den Obere Sulzwiesen heim. Auch dort drangen die Unbekannten über aufgehebelte Fenster in die Gebäude ein. Die Diebe durchsuchten sämtliche Räume und entkamen mit einem vorgefundenen Bargeldbetrag. (sh)

Ammerbuch-Entringen (TÜ): In mehrere Firmen eingebrochen

Einbrecher sind in der Nacht zum Dienstag im Gewerbegebiet unterwegs gewesen. Gewaltsam stemmten die Langfinger jeweils ein Fenster zu einem Lagerhaus, einem Bürogebäude und einem Firmengebäude auf. Bei der Durchsuchung der Gebäude fiel den Unbekannten ein Möbeltresor mit einem geringen Bargeldbetrag in die Hände. Von dem rund 15 Kilogramm schweren Safe fehlt bislang jede Spur. (sh)

Tübingen-Weilheim (TÜ): Ladendieb verletzt sich auf der Flucht

Auf seiner Flucht hat sich ein in Tübinger wohnhafter 34-Jähriger am Montagabend auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Alte Landstraße so schwer verletzt, dass er zur ärztlichen Behandlung in eine Tübinger Klinik eingeliefert werden musste. Der 34-Jährige steckte im Markt zwei Flaschen Whisky im Wert von ca. 40 Euro in seine Taschen und wollte die Verkaufsräume gegen 18.30 Uhr über den Zugang an der Information verlassen. Beim Passieren derselben rutschte ihm eine Flasche aus der Hose, fiel auf den Boden und zerbrach. Hierdurch wurde eine Mitarbeiterin auf den Diebstahl aufmerksam. Sie verständigte den Geschäftsführer, der die Verfolgung des mutmaßlichen Ladendiebs aufnahm. Dieser hatte den Markt bereits verlassen und konnte auf dem Parkplatz eingeholt werden. Beim Versuch zu flüchten, stürzte der 34-Jährige ohne Fremdbeteiligung zu Boden. Dabei zerbrach die zweite Flasche in seiner Kleidung und der stark unter Alkoholeinwirkung stehende Mann zog sich durch Splitter mehrere tiefe Schnittwunden am Bauch zu. (jh)

Ammerbuch-Poltringen (TÜ): Auf die Gegenfahrbahn geraten

Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Montagabend, um 18.20 Uhr, in der Pfäffinger Straße ereignet hat. Dort war ein 55-jähriger Ammerbucher mit einem Citroen Berlingo aus Richtung Pfäffingen in Fahrtrichtung Poltringen unterwegs, als er aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte er seitlich mit einem entgegenkommenden Renault einer 18-Jährigen. Der Pkw der jungen Frau musste anschließend abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand. (ak)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: