Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

02.11.2015 – 15:31

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche; Rollerfahrer mit Kuh kollidiert; Schwer verletzter Fußgänger gestorben

Reutlingen (ots)

Sonnenbühl (RT): In Einfamilienhaus eingebrochen

In der Zeit von Sonntagmorgen 9.30 Uhr bis Montagmorgen acht Uhr ist in ein Einfamilienhaus in der Jahnstraße im Ortsteil Genkingen eingebrochen worden. Die bislang unbekannten Täter versuchten zunächst vergeblich, ein Schlafzimmerfenster sowie eine Terrassentür auf der Gebäuderückseite aufzuhebeln. Durch ein anderes, gewaltsam geöffnetes Fenster konnten die Unbekannten ins Innere steigen und die Räumlichkeiten des Gebäudes durchsuchen. Nach ersten Erkenntnissen wurde Bargeld aus einem zerstörten Keramikschwein gestohlen. Über weiteres Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Kriminaltechniker haben Spuren gesichert und der Polizeiposten Alb hat die Ermittlungen nach den Einbrechern aufgenommen. Nach Zeugenangaben wurden am Sonntagabend, gegen 19.30 Uhr, zwei verdächtige Männer in der Nähe des Hauses gesehen, die in Richtung Ortsmitte wegliefen. Ob sie etwas mit der Tat zu tun haben, ist bislang unbekannt. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang, bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort anzurufen. Mit Beginn der dunklen Jahreszeit sind wieder vermehrt Einbrecher unterwegs und die Polizei ist auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. (ms)

Esslingen (ES): Reiche Beute und hoher Schaden durch Einbrecher (Zeugenaufruf)

Beute im Wert von weit über 20.000 Euro haben bislang unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Geschäft in der Nacht zum Montag in der Esslinger Innenstadt gemacht. Weiterhin haben sie einen enormen Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro hinterlassen, da sie die Tür von einem Kühlraum beziehungsweise eines Gefrierschranks offen stehen ließen. In der Zeit von Sonntagabend, 21 Uhr, bis Montagmorgen, acht Uhr, brachen die Unbekannten ein Fenster auf der Rückseite des Gebäudes in der Ritterstraße in Richtung Roßneckarkanal auf. Durch dieses stiegen sie in die Räumlichkeiten des Blumen-/Zeitschriften-/Tabakwarengeschäftes. Im Bereich des Blumenladens wurde eine Kasse aufgebrochen und das Wechselgeld mitgenommen. Weiterhin beschädigten die Einbrecher Dekoartikel und öffneten die Tür zum Kühlraum, in dem die Pflanzen aufbewahrt werden. Diese wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Aus dem Bereich des Zeitschriften-/Tabakwarenladens nahmen die Täter große Mengen an Zigaretten, Tabak und Zigarren sowie Feuerzeuge, Zeitschriften, Grappaflaschen und ein Universalladegerät im Gesamtwert von über 20.000 Euro mit. Weiterhin öffneten sie auch in diesem Bereich einen Gefrierschrank und bedienten sich an dem darin gelagerten Fleisch. Der Polizeiposten Oberesslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 0711/3105768-12 um Zeugenhinweise oder Angaben zum Verbleib des Diebesguts. (ms)

Lenningen (ES): Rollerlenker nach Kollision mit Kuh lebensgefährlich verletzt

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am frühen Montagmorgen zwischen zwei Ortsteilen von Lenningen ereignet, bei dem sich ein Rollerlenker bei der Kollision mit einer Kuh lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hat. Der 58-Jährige befuhr mit seinem Roller gegen 4.30 Uhr die B 465 von Brucken herkommend in Richtung Unterlenningen. Zu der Zeit herrschte dichter Nebel. Knapp einen Kilometer nach Brucken kollidierte der Zweiradlenker mit einer ausgebrochenen Kuh, die mitten auf der Straße stand. Das Tier war zusammen mit etwa 15 weiteren aus einer umzäunten Weide getürmt. Der Fahrer stürzte auf die Fahrbahn und zog sich trotz Helm schwerste Kopfverletzungen zu. Er wurde zunächst in ein örtliches Krankenhaus gebracht, musste aber im Laufe des Morgens in eine Spezialklinik verlegt werden. Die Kuh war zunächst abgehauen, konnte aber beim Rest der ausgebrochenen Tiere ausfindig gemacht werden. Sie hatte sich Verletzungen am Hinterlauf zugezogen. Gegen den 56-jährigen Besitzer der Kuhherde wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (ms)

Nürtingen (ES): Schwer verletzter Fußgänger gestorben (Zeugenaufruf)

   -Ergänzungsmeldung zum Pressebericht vom 02.11.2015, 11.25 Uhr- 

Der 36-jährige Fußgänger, der in der Nacht zum Montag, gegen 2.10 Uhr, in der Neckarsteige von einem Lkw überrollt worden war, ist im Laufe des Montags in einer Klinik seinen schweren Verletzungen erlegen. Wie bereits berichtet, war ein 27-jähriger Lkw-Lenker die Neckarsteige rückwärts hochgefahren, um an einem Einkaufsmarkt Waren anzuliefern. Dabei hatte der Lkw den 36-jährigen Nürtinger überrollt. Wie es genau zu dem Unglück kam, steht noch nicht fest. Dies ist Gegenstand der verkehrspolizeilichen Ermittlungen, in die auch ein Sachverständiger eingeschaltet ist. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter 07022/92240 entgegen genommen. (ak)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Tel. 07121/942-1104

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung