Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Geisterfahrer auf B 312 - Junge angefahren - Verkehrsunfall auf B 10 - Feuerwehreinsatz durch verbranntes Essen

Reutlingen (ots) - Pfullingen (RT)- Geisterfahrer auf der B 312 (Zeugenaufruf)

In der Nacht vom 07.10.2015 zum 08.10.2015 ist es um 23:55 Uhr zu einem Zwischenfall auf der B 312 zwischen Südbahnhof und Lichtenstein gekommen, bei dem ein silberner VW Golf mit RT-Kennzeichen entgegen der Fahrtrichtung auf die B 312 vom Südbahnhof in Richtung Lichtenstein gefahren sei und dabei mehrere Fahrzeuge gefährdet habe. Die Polizei Pfullingen bittet um weitere Hinweise zum Fahrzeug und die Insassen unter der Telefonnummer 07121 / 99180 (24 Stunden).

Esslingen (ES)- Junge angefahren (Zeugenaufruf)

Bereits vor zwei Wochen am 24.09.2015 gegen 13:30 Uhr ist ein 12-jähriger Junge durch einen noch unbekannten Radfahrer angefahren und leicht verletzt worden. Der Junge habe mit seinem Fahrrad an der Rotlicht zeigenden Fußgängerampel in der Mettinger Straße gewartet und wollte nachfolgend die Mettinger Straße in Richtung Schlachthausstraße überqueren. Als der Junge noch wartete, sei es zu einer Kollision zwischen ihm und einem Radfahrer gekommen, welcher kurz vor der Fußgängerfurt auf den Gehweg fuhr und dort den wartenden Jungen umgefahren habe. Zunächst wurde zwischen beiden Beteiligten angenommen, dass es zu keiner Schädigung oder Verletzung kam, was sich aber später als falsch herausstellte. Hinweise auf den Verkehrsunfall vom 24.09.2015 nimmt die Verkehrspolizei in Esslingen unter 0711 / 3990-420 entgegen.

Plochingen (ES)- Verkehrsunfall mit verletzter Person und hohem Sachschaden.

Zu einem kilometerlangen Stau ist es am Morgen des 08.10.2015 gegen kurz vor 10 Uhr auf der B10 von Esslingen in Richtung Göppingen gekommen. Grund hierfür war ein Verkehrsunfall am Dreieck Plochingen, bei dem eine 53-jährige Frau mit ihrem VW Tiguan aus bisher unklarer Ursache auf das Heck eines LKW MAN aufgefahren war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Frau so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Tiguan erlitt einen Totalschaden. Der Sachschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Die Verkehrspolizei Esslingen hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Tübingen (TÜ)- Verbranntes Essen verursacht Feuerwehreinsatz.

Am 08.10.15 um 02.55 Uhr hat verbranntes Essen auf dem Herd eines Wohnhauses in der Nauklerstraße den Brandalarm und damit einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Der stark alkoholisierte Wohnungsinhaber ließ sein Essen im eingeschalteten Backofen stehen und konnte bei Eintreffen der Feuerwehr schlafend vorgefunden werden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden. Die Feuerwehr war mit insgesamt 25 Einsatzkräften vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Maximilian Neuhaus

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: