Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unwetterlage, Busunfall, Motorradunfall, Quadunfall, Kleinbrände

Reutlingen (ots) - Unwetter im Bereich des PP Reutlingen

Im Bereich des PP Reutlingen gab es in der vergangenen Nacht keinerlei polizeiliche Einsätze aufgrund der Wetterlage. Personen- und/oder Sachschaden wurden nicht bekannt.

Reutlingen (RT) - Schießende Hochzeitsgesellschaft

Am Samstagmittag, kurz nach 16 Uhr, teilten mehrere Anrufer der Notrufzentrale der Polizei mit, dass in Reutlingen auf der Karlstrasse ein Autocorso einer Hochzeitsgesellschaft unterwegs sei. Aus mehreren Fahrzeugen heraus soll hierbei mit Pistolen hantiert und Schüsse in die Luft abgegeben worden sein. Bei der anschließenden Kontrolle mit mehreren Streifenwagen konnten durch die Beamten des Polizeireviers Reutlingen eine Schreckschusswaffe aufgefunden und sichergestellt werden. Der Inhaber muss, da er nicht im Besitz einer entsprechenden Erlaubnis war, nun mit einer Anzeige rechnen.

Lichtenstein-Honau (RT) - Motorradunfall mit zwei Verletzten

Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers kam am Samstag gegen 12:30 Uhr, ein 22jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Ludwigsburg, auf der B 312 im Ortsteil Honau zu Fall. Ein ihm folgender Motorradfahrer versuchte noch auszuweichen, hatte jedoch Kontakt mit dem liegenden Motorrad seines Vordermannes, weshalb auch dieser zu Fall kam. Beide Motorradfahrer wurden bei dem Unfall verletzt und mussten in eine Klinik verbracht werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Reinigung der Fahrbahn durch ausgelaufene Betriebsstoffe musste die B 312 für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Der Gesamtsachschaden wurde auf ca. 7500 Euro beziffert.

Metzingen (RT) - Bus im Graben

Einen kuriosen Fall hatten die Beamten des Polizeireviers Metzingen am gestrigen Samstagmorgen gegen 10:30 Uhr vor dem Otto-Dipper-Stadion zu lösen. Ein 55jähriger Fahrer hatte mit seinem Bus vor dem Stadion seine Fahrgäste aussteigen lassen, als er anschließend beim Rangieren mit dem linken Hinterrad in den unbefestigten Seitenstreifen kam. Der Bus setzte hierbei mit der linken Unterseite auf, ragte ca. 50cm in die Luft und drohte zur Seite zu kippen. Der Busfahrer konnte zum Glück den Bus selbstständig verlassen und blieb unverletzt. Zur Bergung musste ein Spezialkran angefordert werden die bis ca. 14:30 Uhr andauerte. Flur- und Sachschaden entstand nicht.

Wernau (ES) - Heckenbrand

Der Funkenflug am heimischen Gartengrill wurde einer Hecke in Wernau am Samstagnachmittag zum Verhängnis. Die Hecke fing durch den Funkenflug Feuer und wurde letztlich durch die Feuerwehr Wernau, welche mit 20 Mann vor Ort war, gelöscht. Eine Gefahr für angrenzende Gebäude bestand aber zu keiner Zeit. Der Schaden wurde auf ca. 1000 Euro geschätzt

Ostfildern (ES) - Wohnungseinbrüche

Gleich zwei Wohnungseinbrüche mussten die Beamten des Polizeireviers Filderstadt aufnehmen, die im Laufe der Samstagnacht verübt wurden. Im ersten Fall verschaffte sich der unbekannte Täter in Nellingen über eine aufgehebelte Terrassentüre Zugang zu einer Erdgeschosswohnung, wurde aber hierbei vermutlich gestört, weshalb er ohne Beute flüchtete. Im zweiten Fall hebelte der unbekannte Täter in Scharnhausen das Fenster einer Wohnung auf und gelangte so ins Innere. Hier entwendete er diverse Dinge im Wert von mehreren hundert Euro und konnte anschließend unerkannt entkommen.

Neuhausen a.d.Fildern (ES) - Brennender Stromkasten

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 05:00 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass in der Kirchstrasse Brandgeruch feststellbar sei. Bei der Überprüfung durch eine Streife stellte sich heraus, dass dort ein Stromkasten und eine angrenzende Werbetafel in Flammen standen. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Ein angrenzendes Gebäude wurde zur Sicherheit kurzfristig evakuiert, die Bewohner konnten jedoch nach kurzer Zeit wieder zurückkehren. Der Schaden läuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Mössingen (TÜ) - Quadunfall

Kurz nach Mitternacht befuhr ein 26jähriger Quadfahrer die Kirchstraße in Mössingen, als er im Verlauf einer Rechtskurve, vermutlich aufgrund von Aquaplaning, von der Fahrbahn abkam. Das Quad prallte anschließend gegen einen Steinhaufen im Vorgarten eines angrenzenden Gebäudes und der Fahrer wurde von seinem Fahrzeug geschleudert. Bei dem Aufprall zog sich der 26jährige Fahrer, der keinen Schutzhelm trug, schwerste Kopfverletzungen zu und musste in eine Klinik verbracht werden. Der Schaden wurde durch die Verkehrspolizei auf ca. 1000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Michael Christner, PvD - Tel.: 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: