Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

24.04.2015 – 16:47

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, Brände, Versuchter Einbruch, Diebstahl von Handtasche, Betrunker flüchtet vor Kontrolle,

Reutlingen (ots)

Rollerfahrer übersehen

Mit einer Beinfraktur und zahlreichen Prellungen musste am Freitagmorgen ein Rollerfahrer in die Klinik eingeliefert werden, nachdem ihm eine Autofahrerin die Vorfahrt genommen hatte. Die 41-jährige Fordfahrerin bog gegen 07.30 Uhr von einer Seitenstraße in die Straße In Laisen ein und übersah hierbei den dort fahrenden 33-Jährigen mit seinem Roller. Das Zweirad prallte gegen den vorderen linken Kotflügel des Wagens und der Lenker kam zu Fall. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in die Steinenbergklinik. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 2.500 Euro. (jh)

Pfullingen (RT): Mit Rauchvergiftung in die Klinik

Rauch vom Balkon eines Mehrfamilienhauses hat am Donnerstag, gegen 15 Uhr, in der Sandstraße einen Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst. Nachdem Anwohner den Rauch bemerkt hatten verständigten sie die Feuerwehr. Diese konnte unmittelbar nach ihrem Eintreffen aber Entwarnung geben. Der 34-jährige Wohnungsinhaber hatte Müll und Plastikgegenstände auf der eingeschalteten Herdplatte liegen lassen. Durch die heiße Herdplatte verkohlten die Gegenstände, was zu einer starken Rauchentwicklung führte. Die Wohnung wurde von der Feuerwehr durchlüftet. Der Wohnungsinhaber hatte allerdings so erhebliche Mengen Rauchgas eingeatmet, dass er nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen werden musste. Sachschaden entstand nicht. (cw)

Römerstein-Böhringen (RT): Versuchter Einbruch in Fahrradgeschäft

Zeugen zu einem versuchten Einbruch in ein Fahrrad- und Motorgerätegeschäft in der Poststraße sucht die Polizei Metzingen. Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 5 Uhr, wurde der Firmeninhaber durch laute Geräusche geweckt. Als er nach der Ursache schaute, sah er wie drei Männer von der Zugangstüre in eine Nebenstraße flüchteten. Wie sich herausstellte hatten die Drei versucht die Eingangstüre mit einem Brecheisen aufzustemmen und waren vom Inhaber dabei gestört worden. Von den Tätern ist nur bekannt, dass sie zwischen 170 und 175 cm groß und von schlanker Statur gewesen waren. Alle drei trugen dunkle Jacken mit Kapuzen, die sie über den Kopf gezogen hatten. Einer führte ein größeres, ca. 40 cm langes Brecheisen mit sich. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den Einbrechern verlief bislang ergebnislos. Die Polizei sucht nach Hinweisen und bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich zu melden. Polizeirevier Metzingen, Telefon: 07123/924-0. (cw)

Esslingen (ES): Handtasche gestohlen

Hinweise zu einem Diebstahl, der sich am Donnerstagabend, gegen 18.30 Uhr, in der Breslauer Straße ereignet hat, sucht die Polizei Esslingen. Eine 74-Jährige Esslingerin war zu Fuß in der Breslauer Straße unterwegs. Plötzlich hörte sie wie von hinten ein junger Mann angerannt kam. Der Unbekannte riss ihr ihre schwarze Lederhandtasche aus der Hand und flüchtete sofort in Richtung Kleingartenanlage. In der Handtasche befanden sich ihre Geldbörse, diverse Ausweispapiere und persönliche Gegenstände von noch nicht bekanntem Wert. Da die Polizei erst einige Zeit später von dem Diebstahl erfahren hatte, verlief die Fahndung bislang ergebnislos. Der Taschendieb wird als 16 bis 18 Jahre alt beschrieben, ca. 160 bis 170 cm groß und von südländischem Aussehen. Er trug eine dunkle Strickweste und war ansonsten dunkel gekleidet. Die Polizei Esslingen sucht nun nach Hinweisen zu dem Taschendieb und bittet Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben, sich zu melden. Polizeirevier Esslingen, Telefon: 0711/3990-330 (cw)

Oberesslingen (ES): Volltrunken vor der Polizei geflüchtet

Mit über drei Promille ist am Freitagmorgen, gegen 11Uhr, ein Audifahrer in der Oberesslinger Straße angehalten und kontrolliert worden. Passanten hatten der Polizei einen Mann gemeldet, der im Bereich der Liebersbronner Straße mit einer starken Alkoholfahne und schwankendem Gang in einen Wagen stieg und damit wegfuhr. Eine Streife entdeckte wenig später das beschriebene Auto. Die Ordnungshüter wollten den Fahrer zum Anhalten bewegen. Dieser ignorierte jedoch sämtliche Anhaltesignale. In der Oberesslinger Straße bemerkte er offenbar, dass eine Flucht zwecklos war und hielt an. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 34-Jährige stark alkoholisiert und teilweise abwesend war. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Er musste deshalb mit zur Blutentnahme. (jh)

Plochingen (ES): Weggeworfene Zigarettenkippe löst Brand aus

Eine unachtsam weggeworfene Zigarettenkippe hat möglicherweise am Freitag, gegen 14.15 Uhr, einen kleineren Brand beim Bahnhof Plochingen ausgelöst. Passanten sahen Rauch aus dem Grünstreifen neben den Bahngleisen aufsteigen und verständigten die Feuerwehr. In dem trockenen Graß breiteten sich die Flammen rasend schnell aus und setzten auch dürres Buschwerk in Brand. Die Feuerwehr Plochingen, die mit drei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort war, hatte die Flammen schnell unter Kontrolle und abgelöscht. Lediglich eine Kellerscheibe an einem Bahnhofsnebengebäude platzte durch die Hitzeeinwirkung. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. (cw)

Esslingen (ES): Vorfahrt missachtet - hoher Sachschaden

Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden von ca. 13000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls der sich am Freitag, gegen 8.30 Uhr, an der Einmündung der Stettener Straße in die Talstraße ereignet hat. Ein 24-jähriger Heilbronner war mit seinem Transporter Fiat Ducato auf der Stettener Straße in Richtung Talstraße unterwegs. An der Einmündung zur bevorrechtigten Talstraße hielt er zunächst an. Beim Einfahren übersah er dann jedoch, das auf der Talstraße ein Chrysler stadteinwärts heran kam. Dessen 46-jährige Lenkerin versuchte noch durch Bremsen eine Kollision zu vermeiden. Trotzdem krachten beide Fahrzeuge im Einmündungsbereich zusammen. Während die Fahrerin des Chryslers und ihre 10-jährige Beifahrerin mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht wurden, konnte der Unfallverursacher selbst einen Arzt aufsuchen. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (cw)

Gomaringen (TÜ): Unfall mit hohem Sachschaden

Vermutlich über 40.000 Euro Schaden entstand am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Tübinger Straße mit Beteiligung eines Sattelzuges und Pkw. Ein 59-jähriger Mann aus Korntal-Münchingen befuhr gegen 07.15 Uhr die Tübinger Straße aus Richtung Tübingen kommend in Fahrtrichtung Ohmenhausen. An der Abfahrt in Richtung Ortsmitte übersah er bei tiefstehender Sonne das Rotlicht der Signalanlage und missachte die Vorfahrt eines bei Grünlicht aus Richtung Ortsmitte kommenden 31-jährigen Passatfahrers aus Mössingen. Bei der anschließenden Kollision wurde zum Glück niemand verletzt. Allein an den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 25.000 Euro. Im Passat wurden hochwertige Schneidewerkzeuge transportiert, die teilweise auf die Straße fielen und möglicherweise ebenfalls einen Schaden erlitten. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des Unfallverursachers wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung. (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen