Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, Alkoholfahrt, Wohnungseinbrüche, Handtaschenraub, Vandalismus, Brand

Reutlingen (ots) - Rollerfahrer schwer verletzt

Der Fahrer eines Motorrollers ist am Dienstag bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Hochschule zur L 383 schwer verletzt worden. Ein 30 Jahre alter Autofahrer ist gegen 16.20 Uhr vom Parkplatz der Hochschule in Richtung Reutlingen eingebogen. Dabei hat der Autofahrer den 50-jährigen Lenker eines Motorrollers übersehen, der von Reutlingen in Richtung Gönningen gefahren ist. Der Roller ist in die Seite des Pkw Renault Twingo geprallt und der 50-Jährige hart auf der Fahrbahn aufgeschlagen. Der Rollerfahrer hat sich dabei schwere Gesichtsverletzungen zugezogen und ist in stationärer Behandlung. Der Sachschaden wird auf 4.000 Euro geschätzt (sh)

Trochtelfingen (RT): Verantwortungslos überholt - Zeugen gesucht

Ein völlig verantwortungsloses Überholmanöver war die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend, gegen 18.00 Uhr, auf der B 313 ereignet hat. Eine 56-jährige Trochtelfingerin war mit ihrem VW Golf auf der Bundesstraße von Trochtelfingen herkommend, in Richtung Trochtelfingen- Haid unterwegs. Im Bereich einer langgezogenen Linkskurve überholte sie zunächst einen Pkw. Obwohl sie den Verlauf der Kurve nicht übersehen konnte entschloss sie sich noch einen davor fahrenden Lkw zu überholen. Hierbei prallte sie mit einem entgegenkommenden Ford Kuga zusammen. Dessen 60-jähriger Lenker versuchte noch zu bremsen und auszuweichen, konnte jedoch den seitlichen Zusammenstoß mit dem Golf nicht mehr verhindern. Verletzt wurde zum Glück niemand, der Sachschaden fiel mit ca. 11.000 Euro allerdings beträchtlich aus. Beide Fahrzeuge wurden so schwer beschädigt, dass sie von einem Abschleppdienst geborgen werden mussten. Das Polizeirevier Pfullingen sucht nun die Fahrer des Pkws und des Lkws, zu denen leider nichts weiter bekannt ist, als Zeugen. Polizeirevier Pfullingen, Telefon: 07121/99180. (cw)

Grafenberg (RT): Wegen Alkohol von Straße abgekommen

Eine 48 Jahre alte Autofahrerin ist am Dienstag auf der Fahrt von Nürtingen nach Grafenberg von der Fahrbahn abgekommen. Der Unfall hat sich gegen 14.15 Uhr ereignet. Die Frau hat ihren Opel Corsa kurz nach der Einmündung Tischardt ohne Grund so stark abgebremst, dass sich der Kleinwagen um die eigene Achse drehte und erst im Graben neben der Straße zum Stillstand gekommen ist. Ein Alkoholtest hat den Verdacht einer Trunkenheitsfahrt untermauert, weshalb die Frau neben einer Blutprobe auch den Führerschein abgeben musste. Glücklicherweise sind keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet worden. Auch die Opel-Fahrerin ist unverletzt geblieben. (sh)

Nürtingen (ES): Radlerin übersehen

Leichte Verletzungen hat sich eine Radfahrerin am Dienstagabend in der Neuffener Straße bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw zugezogen. Die 31-Jährige befuhr gegen 19.15 Uhr die Neuffener Straße in Fahrtrichtung Innenstadt. Auch eine 56-jährige VW-Lenkerin war in dieselbe Richtung unterwegs und wollte an der Einmündung Werastraße nach rechts abbiegen. Dabei übersah sie die Bikerin und stieß mit ihr zusammen. Nach dem Sturz von ihrem Trekkingrad wurde die 31-Jährige vorsorglich ins Nürtinger Krankenhaus gebracht. Am Auto und Rad entstand ein Schaden von insgesamt ca. 600 Euro. (jh)

Wernau (ES): Von der Fahrbahn abgekommen

Mangelnde Fahrpraxis ist den polizeilichen Ermittlungen zu Folge die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend, gegen 20.45 Uhr, in der Adlerstraße ereignet hat. Ein 18-jähriger Wernauer war mit seinem Ford Fiesta auf der Adlerstraße aus Richtung Plochingen herkommend unterwegs. Kurz vor dem Ortsbeginn Wernau kam der 18-Jährige, der erst seit wenigen Wochen im Besitz eines Führerscheins ist, aufgrund einer Fahrunsicherheit nach links von der Fahrbahn ab. Nachdem er einen Leitpfosten überfahren und einen Baum gestreift hatte, blieb sein Fahrzeug auf der angrenzenden Grünfläche ziemlich ramponiert stehen. Der Fahrer war angegurtet und wurde zum Glück nicht verletzt. Sein Auto wurde allerdings so schwer beschädigt, dass es von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Der Sachschaden wird auf knapp 3000 Euro geschätzt. (cw)

Nürtingen (ES): Rotlicht mißachtet

Auf ca. 8.000 Euro wird der Sachschaden beziffert, der bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, gegen 13.15 Uhr, an der Kreuzung der Kirchheimer Straße zur Rümelinstraße entstanden ist. Ein 21-jähriger Nürtinger hatte aus Unachtsamkeit die für ihn Rot zeigenden Ampel übersehen und war mit seinem Audi in die Kreuzung eingefahren. Eine 50-jährige Göppingerin, die mit ihrem Toyota Yaris die Kreuzung bei Grün überquerte, hatte keine Möglichkeit mehr rechtzeitig zu reagieren. Beide Fahrzeuge krachten im Kreuzungsbereich zusammen. Beide Fahrzeuglenker waren angegurtet, sodass zum Glück niemand verletzt wurde. Der Toyota war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cw)

Lichtenwald (ES): In den Gegenverkehr geschleudert - zwei Verletzte

Zwei Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag, gegen 18.00 Uhr, auf der K 1209 ereignet hat. Eine 25-jährige Schorndorferin war mit ihrem VW Golf auf der Kreisstraße von Lichtenwald herkommend, in Richtung Diegelsberg unterwegs. Kurz nach Lichtenwald kam sie im Auslauf einer langgezogenen Rechtskurve mit dem rechten Vorderrad auf den unbefestigten Seitenstreifen. Beim Zurücklenken auf die Fahrbahn übersteuerte sie und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Ihr Golf kam auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und krachte auf der Gegenspur in den entgegenkommenden Fiat eines 26-Jährigen. Durch den Aufprall wurde der Golf nach links abgewiesen und knallte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum, bevor er mehrere Meter weiter im Grünbereich zum Stehen kam. Der Fiat des 26-Jährigen wurde durch den Aufprall des Golfs von der Fahrbahn in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. Beide Fahrzeuglenker waren angegurtet. Die Unfallverursacherin musste mit schweren Verletzungen, der Fiatfahrer zum Glück nur mit leichteren Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. (cw)

Wernau (ES): Hoher Sachschaden nach Wohnungseinbruch

Auf ca. 4.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein noch Unbekannter bei einem Wohnungseinbruch in der Keplerstraße angerichtet hat. Der Einbrecher wuchtete vermutlich in den späten Nachmittagsstunden zunächst ein Fenster auf, sodass es komplett aus dem Rahmen brach. Offenbar kam er so aber nicht weiter, weshalb er eine Terrassentüre ebenso brachial aufhebelte. In der Wohnung durchsuchte er mehrere Schränke und Behältnisse. Bislang ist nur bekannt, dass er ein paar Münzen entwendete, deren Wert in keinem Verhältnis zu dem hier angerichteten Sachschaden steht. (cw)

Ostfildern-Nellingen (ES): Auf Balkon Feuer entfacht

Offensichtlich unter Realitätsverlust litt ein 23-Jähriger, als er am Dienstagabend auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Riegelstraße mit Möbelteilen ein angebliches "Friedensfeuer" entfachte. Anwohner entdeckten den kleinen Brand im fünften Obergeschoss gegen 22.00 Uhr und verständigten die Polizei. Als eine Streife vor Ort eintraf, war die ganze Wohnung stark verraucht. Das Feuer war mittels Feuerlöscher größtenteils abgelöscht. Nachdem sich die Flammen erneut entfachten, rückte die Feuerwehr aus Nellingen mit zwei Fahrzeugen und elf Mann an und löschte die brennenden Teile vollends ab. Der 23-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit einem Rettungswagen zunächst zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Ruit gebracht und im Anschluss der Psychiatrie Nürtingen überstellt. Nach bisherigen Erkenntnissen entstand lediglich geringer Schaden durch Rußschwärzung. (jh)

Wendlingen (ES): Einen Joint rauchend auf dem Kickboard angetroffen

In der Neckarstraße ist in den frühen Mittwochmorgenstunden, gegen 04.00 Uhr, ein 23-Jähriger mit dem Kickboard entgegen der Einbahnstraße fahrend von einer Streife gestoppt worden. Beim Herantreten wurde deutlicher Marihuanageruch wahrgenommen. Den zur Hälfte gerauchten Joint hatte der 23-Jährige kurz zuvor auf die Straße geworfen. Bei der Durchsuchung konnte in seiner Jackentasche weiteres Betäubungsmittel aufgefunden werden. Er wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelfgesetz zur Anzeige gebracht. (jh)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Container in Brand geraten

In Leinfelden ist am Dienstag in der Kohlhammerstraße ein gefüllter Container mit Altpapier in Brand geraten. Der Brand ereignete sich kurz vor 13 Uhr auf dem Gelände einer Druckerei. Ein Kundendienstmitarbeiter schweißte einen beschädigten Container vor dem Abtransport zusammen. Durch Hitze hat sich das Papier im Inneren des Containers entzündet. Mehrere Löschversuche mit Feuerlöschern sind gescheitert, so dass die Feuerwehr verständigt worden ist. Eine Gefahr für umliegende Gebäude hat nicht bestanden. (sh)

Ostfildern (ES): Servicekraft beraubt

In der Nellinger Parksiedlung ist am Dienstag die Angestellte einer Gaststätte am Herzog-Philip-Platz Opfer eines Handtaschenraubs geworden. Als die 35 Jahre alte Frau gegen 14.45 Uhr die Tür zur Bar aufgeschlossen hatte, schubste sie ein unbekannter Mann von hinten und hat ihr die Handtasche entrissen. Der mit einem dunklen Mantel bekleidete und etwa 175-180 cm große Räuber ist mit Wechselgeld im Wert von einigen hundert Euro entkommen. Die Frau hat sich beim Sturz leicht verletzt. (sh)

Nürtingen (ES): Spiegel mutwillig abgetreten

Auf einem Parkplatz in der Stuttgarter Straße sind die Außenspiegel von gleich drei Behördenfahrzeugen des Landratsamtes Esslingen durch unbekannte Täter abgetreten worden. Die Tat hat sich am späten Montagnachmittag oder in der Nacht zum Dienstag ereignet. Die beschädigten Pkw werden ausschließlich vom "Sozialpsychiatrischen Dienst für alte Menschen (SOFA)" im Landkreis Esslingen eingesetzt. Dieser soziale Dienst ist in einer Außenstelle des Landratsamtes in der Stuttgarter Straße untergebracht. Der Sachschaden wird mit rund 800 Euro beziffert. (sh)

Rottenburg (TÜ): Abwesenheit ausgenutzt

Unbekannte Diebe sind am Dienstag über die Terrassentür in ein Einfamilienhaus in der Bischof-Leiprecht-Straße eingedrungen. Der Einbruch hat sich im Schutz der frühen Dunkelheit zwischen 17 und 18 Uhr ereignet. Im Inneren sind sämtliche Räume und Schränke durchsucht worden. Die Langfinger sind mit Schmuck und Sparbüchern unerkannt entkommen. (sh)

Tübingen (TÜ): Auffahrunfall mit Schulbus (Zeugenaufruf)

Im Bereich der Kreuzung Stuttgarter Straße und Wilhelmstraße ist am Dienstag ein Schulbus in einen Verkehrsunfall verwickelt worden. Die Verkehrspolizei bittet Zeugen und die übrigen Unfallbeteiligten sich zu melden (Polizeirevier Tübingen, 07071/972-8660). Gegen 14.10 Uhr wechselte der Schulbus auf Höhe der Adler-Apotheke den Fahrstreifen in Richtung Wilhelmstraße. Dabei hat sich ein Auffahrunfall zwischen einem schwarzen BMW mit Tübinger Kennzeichen und einem weiteren unbekannten Pkw ereignet. Durch den Aufprall ist der BMW auf das Heck des Schulbusses geschoben worden. Während der Busfahrer in der Bushaltestelle nach der Kreuzung angehalten hat, sind beide anderen Unfallbeteiligten davon gefahren. Am Bus ist ein Schaden von rund 3.000 Euro entstanden. Die im Bus befindlichen dreißig Schulkinder und der Fahrer sind unverletzt geblieben. Bei dem schwarzen BMW handelt es sich eventuell um einen X3, der vorne rechts beschädigt sein müsste. (sh)

Tübingen-Lustnau (TÜ): Wohnungseinbrüche

Ein noch unbekannter Täter ist am Dienstagnachmittag, zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr, in eine Wohnung in der Wilhelmstraße eingebrochen. Nachdem er ein Fenster aufgehebelt hatte, gelangte er in die Wohnung. Dort durchsuchte er in allen Räumen die Schränke und Schubladen nach Stehlenswertem. Hierbei fiel ihm eine silberne Herrenarmbanduhr der Marke Citizen in die Hände. Ob sonst noch etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Möglicherweise der Täter ist auch für einen Einbruch, der sich etwa zur gleichen Zeit im Nachbargebäude ereignet hat, verantwortlich. Hier hebelte er ebenfalls ein Fenster auf und verschaffte sich so Zutritt zu dem Wohngebäude. Hier durchstöberte er verschiedene Räume und nahm ein IPad, ein Notebook, eine Sonnenbrille, etwas Bargeld und verschiedenen Schmuck von noch unbekanntem Wert mit. Die Örtlichkeit verließ der Einbrecher durch die Terrassentüre. (cw)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: