Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: 38-Jähriger mit Messer am Bein verletzt - Zeugen gesucht, Stau durch Auffahrunfall

Reutlingen (ots) - Die Polizei Reutlingen hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen 28-jährigen Mann eingeleitet, der am Mittwochnachmittag gegen 14.15 Uhr einen 38-Jährigen mit einem Küchenmesser am Bein verletzt hat und zur ärztlichen Behandlung in die Klinik gebracht werden musste. Nach derzeitigem Ermittlungsstand, trafen die beiden Personen vor der Bahnhofsapotheke in der Kaiserstraße aufeinander. Hierbei dürfte es zu einem Streit gekommen sein, in dessen Verlauf der 28-Jährige ein Küchenmesser hervorholte und dem Kontrahenten eine stark blutende Wunde am Bein zufügte. Anschließend ergriff der bereits polizeibekannte Täter die Flucht in Richtung Bahnhof. Eine sofort eingeleitete Großfahndung nach dem Reutlinger verlief bislang ergebnislos. Entsprechende Ermittlungen zu den näheren Tatumständen und auch zum Tatmotiv sind derzeit noch im Gange. Die Polizei sucht dringend noch Zeugen des Vorfalls. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei Reutlingen, Tel. 07121/942-3333 zu melden.(jh)

Esslingen (ES) - Auffahrunfall führte zu kilometerlangem Stau

Ein Auffahrunfall auf dem linken Fahrstreifen der B 10 in Richtung Göppingen sorgte am Mittwochnachmittag für einen kilometerlangen Rückstau. Gegen 15.20 Uhr krachten drei Fahrzeuge Höhe Sirnau ineinander. Ein 21-jähriger BMW Lenker passte kurz nicht auf und bemerkte zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihm abbremsen mussten. Der junge Mann fuhr mit seinem Pkw auf einen Audi und schob diesen auf einen Mercedes. Die Kollision war so heftig, dass an dem Audi Betriebsstoffe ausliefen und die Feuerwehr an die Unfallstelle ausrücken musste. Das Auto wurde abgeschleppt. Der Schaden wird auf 20.000 Euro geschätzt. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: