Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Verhängnisvolles "Sexting" - Üble Erpressungen mit peinlichen Webcam-Filmchen

Bochum (ots) - Es kommt immer wieder und bundesweit vor - auch in unserem Revier Bochum, Herne und Witten. ...

POL-DO: Polizei sucht Einbrecher mit Lichtbildern!

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0094 Am 5.Dezember 2018 kam es in der Willstätterstraße in Dortmund-Rahm gegen ...

20.12.2018 – 16:21

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Kehl-Kork - Festnahme nach versuchtem Raubüberfall

Kehl-Kork (ots)

Weil ein 30 Jahre alter Mann im Verdacht steht, am frühen Mittwochabend eine Tankstelle in der Landstraße überfallen zu haben, steht er nun im Fokus kriminalpolizeilicher Ermittlungen. Nach aktuellem Kenntnisstand ging der Verdächtige gegen 18.15 Uhr auf die Kassiererin zu und forderte unter Vorhalt einer schwarzen Handfeuerwaffe die Herausgabe des Kassengeldes. Die Angestellte reagierte jedoch nicht. Als eine zweite Mitarbeiterin hinzukam, forderte der Mann auch diese zur Herausgabe von Geld auf, scheiterte jedoch auch bei ihr und suchte sodann auf einem Fahrrad das Weite. Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung durch Kräfte des Polizeireviers Kehl führte dazu, dass die Beamten auf Höhe des Sportplatzes die Verfolgung aufnehmen und den 30-Jährigen kurz danach vorläufig festnehmen konnten. Hierbei wurde auch das mutmaßliche Tatmittel beschlagnahmt. Ob die Handfeuerwaffe funktionstüchtig war, steht noch nicht abschließend fest.

Der Mann wurde im Verlauf des heutigen Tages auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg einem Haftrichter vorgeführt. Dieser hat Haftbefehl wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung erlassen, weshalb der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.

Ob der 30-Jährige auch als Täter für zurückliegende Raubüberfälle im Raum Kehl verantwortlich ist, wird geprüft. Aktuell liegen jedoch keine konkreten Hinweise dahingehend vor.

/ya

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg