Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

23.03.2019 – 08:39

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfall in Bietigheim, Ludwigsburg, Ditzingen und auf der BAB 81 auf Gemarkung Möglingen

Ludwigsburg (ots)

Bietigheim: Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Personen

Am Freitag um 17:10 Uhr befuhr ein 31-jähriger Fahrer eines Pkw Ford die Ludwigsburger Straße in Richtung Bissingen. Er beabsichtigte an der Einmündung zur Schillerstraße nach links abzubiegen und übersah hierbei den entgegenkommenden Pkw Fiat eines 23-Jährigen. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Pkw Fiat nach links geschleudert. Hierdurch prallte er gegen einen dort an der Stoppstelle wartenden Pkw Ford eines 33-jährigen Fahrers. Der Fahrer des Pkw Fiat, sowie eine 58-jährige und ein 62-jähriger Mitfahrer im unfallverursachenden Ford wurden durch den Unfall leicht verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die drei beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 23.000 Euro. An der Unfallstelle waren zwei Polizeistreifen und zwei Rettungswagen im Einsatz.

Ludwigsburg: Unfall mit zwei leicht verletzten Personen

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gegen Mitternacht in Ludwigsburg zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen und einem Sachschaden von rund 20.000 Euro. Ein 28-jähriger Fahrer eines VW Jetta befuhr die Friedrichstraße in Richtung Schwieberdingen. An der Ampelanlage zur Stuttgarter Straße wollte er verbotswidrig geradeaus fahren, obwohl nur das Abbiegen nach links oder rechts erlaubt ist. Dabei kam es im Kreuzungsbereich zum frontalen Zusammenstoß mit einem Pkw Mini einer 27-Jährigen, die aus Richtung Schwieberdingen kommend nach links in Richtung Innenstadt abbog. Die 27-Jährige und ein sechsjähriges Kind im VW Jetta wurden durch den Unfall leicht verletzt. Sie wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der 28-jährige Fahrer des VW Jetta war alkoholisiert und musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Ditzingen - Verkehrsunfall mit leicht verletztem Motorradfahrer

Am Freitag gegen 17:40 Uhr, ereignete sich zwischen Hirschlanden und Heimerdingen ein Verkehrsunfall mit einem verletzten Motorradfahrer. Ein 77-jähriger Lenker eines Fiats fuhr auf der Heimerdinger Straße von der Ortsmitte Hirschlanden in den Kreisverkehr in Richtung Heimerdingen ein und übersah hierbei den vorfahrtsberechtigten 60-jährigen Fahrer einer Harley-Davidson, welcher sich bereits im Kreisverkehr befand. Hier kam es zwischen den beiden Fahrzeugen zum Zusammenstoß, wobei der Motorradfahrer stürzte und leicht verletzt wurde. Der Sachschaden am Fiat beläuft sich auf ca. 50 Euro, der Schaden am Motorrad liegt etwa bei 5.000 Euro.

BAB 81, Gem. Möglingen: Verkehrsunfallflucht

Auf der A81 zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Süd und Ludwigsburg-Nord in Fahrtrichtung Heilbronn ereignete sich am Freitag gegen 16:15 Uhr ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Der 63-jährige Fahrer eines Ford Mondeo fuhr zeitgleich vor einem 19-jährigen Lenker einer Mercedes A-Klasse an der Anschlussstelle Ludwigsburg-Süd auf die A81 in Fahrtrichtung Heilbronn auf. Der Mercedes-Lenker wechselte zügig auf die mittlere Fahrspur und war gerade im Begriff den Ford neben sich zu überholen, als dieser unvermittelt und ohne den neben ihm fahrenden Mercedes zu beachten nach links zog. Der 19-jährige konnte einen Zusammenstoß mit dem Ford verhindern indem er ebenfalls nach links auswich. Hierbei kollidierte er aber seitlich mit dem auf dem linken Fahrstreifen fahrenden 59-jährigen Lenker eines Range Rover Evoque. Der Lenker des Ford Mondeo entfernte sich zunächst unerlaubt von der Unfallstelle, konnte jedoch durch einen aufmerksamen Zeugen im Nachhinein ermittelt werden. Am Mercedes und dem Land Rover entstand jeweils Schaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell