Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

20.03.2019 – 14:55

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: BAB 8
Rutesheim: Unfall unter Alkoholeinfluss - Fahrereigenschaft derzeit unklar

Ludwigsburg (ots)

Nachdem sich am Mittwoch gegen 03:30 Uhr auf der BAB 8 zwischen den Anschlussstellen Leonberg-West und Rutesheim ein Verkehrsunfall ereignete, ermittelt die Polizei gegen einen 26- und 35-Jährigen. Die beiden Männer befanden sich in einem Audi und waren auf der dreispurigen Autobahn von München kommend in Richtung Karlsruhe unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug während der Fahrt vom linken Fahrstreifen nach rechts von der Fahrbahn ab. Im dortigen Grünstreifen fuhr der Audi auf eine Erhöhung und wurde anschließend nach links wieder abgewiesen. Der Wagen schleuderte auf die Fahrbahn, drehte sich zunächst auf das Dach und blieb letztendlich auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Durch den Unfall erlitten der 26- sowie der 35-Jährige schwere Verletzungen. Beide wurden anschließend vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Während der Unfallaufnahme stellten hinzugezogene Polizeibeamte bei beiden Insassen Alkoholgeruch fest. Da die Fahrereigenschaft abschließend noch nicht geklärt werden konnte, mussten sich beide Männer jeweils einer Blutentnahme unterziehen. Darüber hinaus wurde der Führerschein des 26-Jährigen beschlagnahmt. Ob der 35-Jährige im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, bedarf weiterer Abklärungen. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Im Zuge der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war der Standstreifen, der mittlere sowie der linke Fahrstreifen gesperrt. Außerdem befanden sich Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Ludwigsburg im Einsatz. Sie führten mithilfe einer Kehrmaschine Reinigungsarbeiten durch. Hierzu musste die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt werden. Gegen 05:30 Uhr wurden alle Maßnahmen abgeschlossen und die Fahrbahn wieder freigegeben. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell