Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

23.01.2019 – 11:08

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Unfallflucht in Tamm; Verkehrsunfall in Ludwigsburg; Räuberischer Diebstahl in Ludwigsburg; Feuerwehreinsatz in Kirchheim am Neckar und in Walheim

Ludwigsburg (ots)

Tamm: Unfallflucht auf Einkaufsmarktparkplatz

Am Dienstag beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker einen Porsche, der zwischen 14:45 und 15:30 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz in der Bissinger Straße in Tamm abgestellt war. Der Unbekannte streifte das geparkte Fahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken und machte sich anschließend aus dem Staub. Die Höhe des angerichteten Sachschadens steht derzeit noch nicht fest. Während der Unfallaufnahme entdeckten die eingesetzten Beamten gelbe Lackantragungen an dem Porsche. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Tamm, Tel. 07141/601014, in Verbindung zu setzen.

Ludwigsburg-West: Unfall fordert 25.000 Euro Sachschaden

Einen Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 11:00 Uhr in der Grönerstraße in Ludwigsburg-West ereignete. Ein 33 Jahre alter Audi-Lenker wollte vom Grundstück eines Firmengeländes auf die Grönerstraße einfahren. Dabei achtete er mutmaßlich nicht auf den vorfahrtsberechtigten Durchgangsverkehr und stieß mit einem von links kommenden 73-jährigen Mercedes-Lenker zusammen. Beide Fahrzeuge waren in der Folge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Ludwigsburg: Räuberischer Diebstahl in Lebensmittelmarkt

Wegen räuberischen Diebstahls muss sich ein 36 Jahre alter Tatverdächtiger verantworten, der am Dienstagabend in einem Einkaufszentrum in der Marstallstraße in Ludwigsburg sein Unwesen trieb. Der Tatverdächtige wurde gegen 19:00 Uhr in einem Lebensmittelmarkt von einem Ladendetektiv beobachtet, wie er Waren in eine mitgebrachte Plastiktüte steckte. Als der 36-Jährige die Kasse passierte, ohne die Waren zu bezahlen, hielt der Detektiv ihn im Bereich einer Rolltreppe fest. Hierbei kam es zu einem Gerangel, in dessen Verlauf der Dieb versuchte zu flüchten. Als es dem Detektiv gelang den Tatverdächtigen zu umklammern, ließ er die Plastiktüte fallen und versuchte sich aus dem Festhaltegriff zu befreien. Dabei erlitt der Ladendetektiv an einer Hand Verletzungen, die zu einem späteren Zeitpunkt in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Erst als weitere Sicherheitsdienstmitarbeiter hinzukamen, ließ sich der 36-Jährige bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei unter Kontrolle bringen. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt.

Kirchheim am Neckar: Verpuffung in Ölofen

Die Freiwillige Feuerwehr Kirchheim rückte am Dienstag gegen 22:10 Uhr mit 25 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen in die Hauptstraße in Kirchheim am Neckar aus. In einem Wohnhaus kam es aus noch ungeklärter Ursache in einem Ölofen zu einer Verpuffung, die die Brandmelder in Betrieb setzte. Die eintreffenden Wehrleute demontierten den Ofen anschließend und brachten ihn nach draußen. Nach Durchführung von Belüftungsmaßnahmen rückten die Einsatzkräfte wieder ab. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden.

Walheim: Kaminbrand

In einem Wohnhaus in der Neulingstraße in Walheim geriet am Dienstagabend gegen 18:40 Uhr vermutlich Glanzruß in einem Kamin in Brand. Nachbarn wurden auf die Rauchentwicklung sowie den vereinzelten Flammen aufmerksam und alarmierten die Feuerwehr. Insgesamt 28 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Besigheim und Walheim rückten daraufhin mit fünf Fahrzeugen zum Brandort aus. Unter den Wehrleuten befand sich zufällig ein Schornsteinfeger, der den Kamin im weiteren Verlauf gereinigt hat. Es wurden weder Personen geschädigt, noch entstand ein Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg