Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

15.10.2018 – 12:50

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Weil der Stadt: Unfall mit Einsatz eines Rettungshubschraubers; Renningen: Auffahrunfall mit 30.000 Euro Sachschaden und Einbruch in Einkaufsmarkt; Leonberg: 35-Jähriger beraubt

Ludwigsburg (ots)

Weil der Stadt: Unfall mit Einsatz eines Rettungshubschraubers

Schwere Verletzungen erlitt eine 28 Jahre alte Motorradfahrerin, die am Sonntag gegen 17.30 Uhr auf der Landesstraße 1182 zwischen Weil der Stadt-Merklingen und - Hausen in einen Unfall verwickelt war. Die Frau kam vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers in einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Sie schleuderte eine angrenzende Böschung hinunter und stürzte im Bereich eines Waldgebietes. Ein Rettungshubschrauber flog die 28-Jährige in ein Krankenhaus. Ihre Ducati war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme wurdde die L 1182 zunächst voll gesperrt, im weiteren Verlauf konnte der ankommende Verkehr an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 1.000 Euro belaufen.

Renningen: Auffahrunfall mit 30.000 Euro Sachschaden

Am Sonntagmorgen kam es gegen 08.45 Uhr auf der Kreisstraße 1015 von Renningen in Richtung Malmsheim zu einem Auffahrunfall mit 30.000 Euro Sachschaden. Eine 20 Jahre alte VW-Lenkerin wollte im Bereich eines Feldwegs nach links abbiegen, um in Richtung eines Reiterhofes weiter fahren zu können. Hierzu bremste sie ab. Ein von hinten heranfahrender 51-jähriger Porsche-Lenker übersah dies vermutlich und fuhr auf. Der Porsche war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Renningen-Malmsheim: Einbruch in Einkaufsmarkt

Ein aufmerksamer Zeuge alarmierte am Sonntag gegen 10.00 Uhr die Polizei, nachdem ihm ein offenstehendes Fenster am Gebäude eines Einkaufsmarkts aufgefallen war. Die Polizei stellte im weiteren Verlauf fest, dass bislang unbekannte Täter zwischen Samstag 20.00 Uhr und Sonntag 10.00 Uhr in den Markt einbrachen. Im Verkaufsraum hatten sie sich an den Zigarettenautomaten zu schaffen gemacht und diese aufgehebelt. Die enthaltenen Zigarettenpackungen stahlen sie. Darüber hinaus hebelten die Einbrecher auch eine Kasse auf. Der Wert des Diebesguts konnte bislang noch nicht beziffert werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, nimmt sachdienliche Hinweise entgegen.

Leonberg: 35-Jähriger beraubt

Ein 35 Jahre alter Mann wurde am Sonntag gegen 05.00 Uhr in der Leonberger Innenstadt beraubt. In einer Seitenstraße der Altstadt traf der 35-Jährige auf eine größere Personengruppe. Er wurde aus der Gruppe heraus angesprochen und plötzlich sollen mehrere Täter auf ihn eingeschlagen haben. Im Zuge dessen raubten sie ihm seine Geldbörse sowie sein Handy. Das Opfer alarmierte hierauf die Polizei, die sofort Fahndungsmaßnahmen einleitete. Im Zuge dieser Maßnahmen stellten Beamte im Bereich einer Bushaltestelle in der Bahnhofstraße mehrere Personen fest. Diese zumeist männlichen Personen im Alter zwischen 17 und 26 Jahren wurden einer Kontrolle unterzogen. Aufgrund einer Personenbeschreibung, die der 35-Jährige abgegeben hatte, besteht der Verdacht, dass zumindest ein 20-Jähriger aus dieser Gruppe an der vorangegangenen Straftat beteiligt war. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 07031/13-00, hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell