Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

21.02.2020 – 13:10

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: (VS-Rietheim) Mit BMW Mini gegen Verkehrsinsel gefahren und anschließend zu Fuß geflüchtet - Polizei sucht Unfallzeugen

VS-Rietheim (ots)

Ein 19 Jahre junger Mann steht im dringenden Verdacht, am Donnerstagabend, etwa gegen 21.30 Uhr, mit einem BMW Mini an der Verkehrsinsel im Bereich der Einmündung der Kreisstraße 5714 (Niederwiesenstraße) auf die Kreisstraße 5734 (Oswald-Meder-Straße) bei VS-Rietheim betrunken einen Unfall verursacht zu haben und anschließend zu Fuß von der Unfallstelle geflüchtet zu sein. Zu diesem Unfall sucht die Polizei Villingen dringend Zeugen.

Entsprechend den bisherigen Ermittlungen fuhr der 19-Jährige im alkoholisierten Zustand und möglicherweise unter dem Einfluss von Drogen mit einem Leihwagen des Typs BMW Mini mit Münchner Kennzeichen gegen 21.30 Uhr auf die Einmündung der K 5714 zur K 5734 zu, verlor die Kontrolle und "landete" schließlich auf der Verkehrsinsel der Einmündung. Am BMW Mini entstand hierbei erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Unter Zurücklassung des Autoschlüssels flüchtete der junge Mann zu Fuß von der Unfallstelle.

Nachdem die Polizei bereits nach dem flüchtigen Autofahrer gefahndet und Ermittlungen nach diesem auch bei der Leihfirma aufgenommen hatte, meldete sich der 19-Jährige gegen 23.50 Uhr bei der Polizei. Dort gab der junge Mann vordergründig an, dass er den gemieteten Leihwagen am Nachmittag am Villinger Bahnhof abgestellte habe. Während des Narrentreibens in der Innenstadt habe er dann den Autoschlüssel verloren oder ein Unbekannter habe ihm den Schlüssel gestohlen. Die verständigte Staatsanwaltschaft, ähnlich wie die ermittelnden Beamten, sah den Sachverhalt anders und ordnete die Entnahme einer Blutprobe und die Beschlagnahme des Führerscheines beim 19-Jährigen an.

Zu dem Unfall am Donnerstagabend, gegen 21.30 Uhr, an der Einmündung der K5714 zur K 5734 bei VS-Rietheim selbst sucht die Polizei Villingen nun Zeugen. Personen, die hierzu Angaben machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Villingen (07721 601-0) in Verbindung zu setzten.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1012
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Beliebte Storys
Beliebte Storys
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz